mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Reedrelais Schutzdiode


Autor: hackspider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Ich hab mir bei pollin 10 reed-Relais
gekauft(12V,480ohm,240V,20A,2xSchielßer).
Jetzt will ich mit meinem mega16 dasdin u ziehn bigen alsoan den
ausganspin ein 4k7 widerstad un den an ie basis von ne bc547 dessen
emitter auf gnd liegt. der collector ist an einem ende der spule
angschlossen und am anderen ende kommt 12V ran.
So jetzt zu meiner frage was für eine schutzdiode soll ich benutzen
damit die induktive spannung nicht meinen bc547 zerschießt.
Ich hab zwar viel mit elektrotechnik gearbeitet aber ich hab keine
vorstellung wie hoch die induktive spannung sein soll.

mfg hacksppider

Autor: sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du weniger tippfehler machen würdest, wärs einfacher zum vertehn.

Autor: hackspider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Ich hab mir bei pollin 10 Reedrelais
gekauft(12V,480ohm,240V,20A,2xSchielßer).
Jetzt will ich mit meinem ATmega16 das ding zum durchschalten bringen
also:
an den Ausganspin des ATmega16 kommt ein 4k7 Widerstad und der an die
basis von einem BC547 dessen Emitter auf GND liegt. der Kollektor ist
an einem Ende der Spule angschlossen. Am anderen Ende der Spule liegen
12V an.
So jetzt zu meiner Frage was für eine Schutzdiode soll ich benutzen
damit die Induktive Spannung nicht meinen BC547 zerschießt.
Ich hab zwar viel mit Elektrotechnik gearbeitet aber ich hab keine
Vorstellung wie hoch so Induktive Spannung sein können.

mfg hacksppider

PS: So meine Batterien in meiner Tastatur waren leer dann verschluckt
der immer so viele Zeichen.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reedrelais mit 20A? Hm, naja, kenne ich nicht, macht aber nichts.
Prinzipiell wird die Diode (1N4148) direkt parallel zur Erregerspule
geschaltet, Katode an +Ub.
Manche Relais haben diese Diode übrigens schon eingebaut, selten, kommt
aber vor. Manche Relais haben auch eine Vormagnetisierung, in beiden
Fällen bist du dann nicht mehr frei bei der Stromrichtung der Erregung.

Autor: hackspider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal danke für die Antwort.
Zum Relais 20A steht im Katalog glaub ich selber aber nicht und brauch
ich für mein Projekt nicht. Intern ist auch keine sonnst müsste ja + /
- makiert sein. Ich werde also die 1N4148 benutzen.

mfg und thx hackspider

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von der Dimensionierung der Diode: Die muss den Strom abkönnen, der
durch das Relais fließt, denn höher wird der beim Abschalten nicht.

Reedrelais mit 20 A? Kann ich mir auch nicht vorstellen. 2A könnte ich
mir noch vorstellen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.