mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Trafo für HF Anwendungen, selbst bauen ?


Autor: stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

ich möchte eine HF Schwingung im Bereich von 100 MHz aus einem
LC-Schwingkreis auskoppeln und brauche einen 1:1 Übetrager (Trafo).
Die Wicklungen auf beiden seiten sollten etwa 100nH (für den
Schwingkreis) haben. Das ganze ist für Bastelzwecke gedacht.

Nun hab ich grad kein plan wie ich von der praktischen seite her ran
gehen soll. also ich weiss dass man luftspulen mit etwa 7 Windungen auf
1cm z.b. für 100nH brauchbar selbst drehen kann.
nur wie mach ich das setzt für trafos ? soll ich die selbst bauen ?
wenn ja, in welcher form ?
wenn nein, nach was soll ich dann suchen ?

vielen dank
mfg

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

nimm Silberdraht und wickel die beiden Wicklungen auf einen kleinen
Kunststoffstab. Nur wird der Schwingkreis durch die Sekundärseite
verstimmt. Üblicherweise wird das Signal gepuffert und dann
ausgekoppelt. z.B. mit einem kleinen C auskoppeln auf einen Transistor
und dann auf den Übertrager. Oder wenn direkt dann mit einer losen
Kopplung der Spulen. ( größerer Abstand )

Autor: stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du meinst 2 luftspulen bauen und die direkt luftgekoppelt gegenüber
platzieren, praktisch genau so wie das schaltzeichen eines trafos auch
aussieht ? aber die verluste sind doch dann ziemlich hoch oder ?

mfg

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei 1:1 Auskopplung ist der Schwingkreis ziemlich bedämpft. Wenn beide
Spulen je einen Schwingkreiskondensator haben, ergibt das wenigstens
ein Zweikreisfilter, dann ist die Dämpfung geringer

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

das mit den 2 Luftspulen ist schon richtig. Du schreibst nicht ob der
Schwingkreis in einem Oszillator sitzt oder in einem Verstärker. Bei
einem Oszillator ist die Vorgehensweise nicht gut. Besser z.B. nur mit
1 Wdg ankoppeln und dann noch mal verstärken. Wenn es ein Verstärker
ist würde ich einen Breitbandübertrager nehmen. Im übrigen würde ich
mir mal die Links auf der Homepage des DARCs ansehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.