mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Differenzierer-IC gesucht


Autor: Harald Horn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

in einem
<a
href="http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-284272...
Thread</a> hatte ich von meinem Problem mit bistabilen Relais & MC
berichtet.

Ich würde das Problem nun gerne lösen, indem ich den Impuls nicht mehr
mit dem MC generiere, sondern fallende bzw. steigende Flanken auswerte;
d.h., ich benötige einen Differenzierer.

Am liebsten wäre es mir, wenn ich das ganze als TTL-kompatiblen IC mit
zwei Ausgängen für jede Flankenrichtung bekommen könnte. Hat mir jemand
einen Tip?

Gruß,
Harald

P.S.: Für andere Lösungsansätze bin ich natürlich ebenfalls dankbar.

Autor: Sepp -o- (sepp_o)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir ist kein Diferentierbaustein bekannt.

Du kannst dir aber aus einem OPV einen Differentierer bauen.

Ich weis nicht ob ein Single Suply-OPV wie der LM324 ausreicht, aber
ein Rail to Rail OPV ist sicher TTL-Kompatibel.

Du mußt daran denken dass die meißten OPV's nur 20mA bis 30mA liefern
können.

mfg Sepp

Autor: Harald Horn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

danke für deine Antwort. Der Strom ist nicht das Problem, da kommt dann
noch ein handfester Darlingtontreiber hinterher.
Problem ist der Platz auf der Leiterplatte, die ist jetzt schon
brechend voll. Daher der Wunsch nach einer kompakten Lösung.

Gruß,
Harald

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Gatter mit zwei Eingängen und RC-Glied vor einem der beiden Eingänge
liefert je nach Gatter einen Impuls für die steigende, fallende oder
beide Flanken, je nachdem ob NAND,NOR oder EXOR.
Im CPLD wird es üblicherweise mit zwei D-Fliflops hintereinander
gemacht, Q-FF1 mit D-FF2 verbinden und die beiden Q-Ausgänge mit AND,
OR oder EXOR verknüpfen, das gibt ienen Impuls mit einer Taktlänge

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wärs mit einem Elko in Reihe zur Relaisspule?
Bei ELV gibt es einen "Akkuwächter", der mit einem bistabilen Relais
arbeitet: ein positiver Impuls lässt dieses anziehen und ein negativer
wieder abfallen. Dort wird über eine kleine Push-Pull Endstufe ein
Kondensator umgeladen. Dieser Umladestrom geht mit übers Relais und
lässt es "klicken" :-)
http://www.elv-downloads.de/service/manuals/19171_...

Wie das jetzt mit 2Spulen funktioniert? Dazu ist es noch zu früh...

AxelR.

Autor: Klaus Bröntgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was genau stört dich an dem vorschlag mit den monoflops (im alten
solid-state-relais-thread)? die machen genau das, was du brauchst: auf
steigende oder fallende flanke einen impuls erzeugen, dessen breite du
durch ein rc-glied festlegen kannst. mit einem weiteren rc-glied am
reset des bausteins unterdrückst du wirre ausgangssignale beim
einschalten. das war dann auch schon alles an aufwand. HCF/HCC4098 geht
zb. recht gut, hab ich mal zur steuerung einer rft-bahnhofsuhr
eingesetzt (da mußten auch impulse von ca. 300ms auf die erregerspulen
des antriebs gebracht werden), kostet bei reichelt 25 cent.

Autor: Harald Horn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Klaus,

an den Monoflops stört mich zunächst mal nix - nachdem ich mich aber im
anderen Thread verschrieben hatte, was die korrekte Bezeichnung der
Relais angeht, dachte ich beim Überfliegen zuerst, daß Du dich noch auf
die falschen Relais beziehst und habe daher erst mal nicht weiter
darüber nachgedacht. Mea culpa.

Gruß,
Harald

Autor: Klaus Bröntgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
macht ja nix. der vorschlag kam eh nicht von mir ;-)
aber beschau dir mal die sache. ist echt dankbar einfach.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.