mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik HILFE!!! AT89C5132 will nicht den Atmel Bootloader starten!


Autor: Rene Ullrich (reneraver)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
auch wenn das Thema schon häufiger besprochen wurde, hauptsächlich für
den AT89c51SND1 der ja fast baugleich zu meinigem µC ist muß ich jetzt
noch mal nachfragen.
Ich habe mir ein kleines Board mit dem µC 89c5132 von Atmel nach oben
angehängtem Schaltplan aufgebaut und an den PC angeschlossen. Es sollte
ja eigentlich die Minimalkonfiguration für den µC sein und bei
Betätigung des Schalters am ISP# während des Startvorganges bzw. Resets
sollte der Atmel-Bootloader geladen werden. Beim Verbinden mit dem PC
über USB (WINXP Prof) erkennt dieser auch ein Gerät, meldet sich aber
auch gleich mit der Fehlermeldung "USB - Unbekanntes Gerät - es draht
ein Fehler auf..." .
Wenn ich nun in der Systemsteuerung nachschaue, konnte bei dem
gefundenen Gerät keine VID bzw PID gelesen werden. Daraufhin habe ich
mal nachgemessen was da überhaupt passiert. Der Quarz schwingt sauber
mit 20MHz, der Elko für den PowerOn-Reset erzeugt am RST auch ein
ordentliches Signal, beim Start gibts auch ein paar Bits auf der D+
Leitung (siehe Bild) und ebenfalls der 2,2k Widerstand am ISP# gegen
Masse zieht beim Reset den ISP# auf low, jetzt kommt nur mein Problem,
bevor sich RST wieder auf low eingepegelt hat, hat es den ISP# trotz
Verbindung von GND und ISP# über den Pulldown-Widerstand schon wieder
auf Highpegel gesetzt. Atmel  schreibt aber in seinen Datenblättern,
das der ISP# mindestens noch 50ns nach erreichen des Lowpegels beim RST
auf Low stehen muss, um den Atmel Bootloader zu starten. So und nun
stehe ich da und weiß nicht weiter. Der Bootloader von Atmel startet
nicht und Flip kann dementsprechend auch nix machen, wer hat noch ein
paar Anregungen für mich, was ich eventuell falsch mache bzw wo ich da
nen Denkfehler drin habe?

Autor: Rene Ullrich (reneraver)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte gehofft mir könnte jemand helfen! In allen möglichen Foren
steht immer nur der Bootloader funktioniert urplötzlich, aber keiner
hat bzw liefert eine richtige Erklärung dafür. Falls es doch noch
jemand kann bitte posten. Vielen Dank

Autor: Lothar Schudarek (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rene,

vielleicht hilft dir die Installationsanleitung zu meinem Board
weiter.
Wichtig ist, daß der USB-Port abgeschaltet ist, wenn der Bootloader
geladen werden soll, da sonst der Enummerationsprozess des USB störend
dazwischenfunkt!!! Da dein Board keinen Schalter besitzt (wie mein
Board) der den USB abschaltet, mußt du den Stecker ziehen!

In dem Manual ist aber alles Schritt für Schritt beschrieben.

Befolge die Reihenfolge der Tasterbetätigung peinlichst genau,
insbesondere, daß RESET vor PSEN losgelassen werden muß!!!

Dann sollte es eigentlich funktionieren (bei mir gehts jedenfalls
reproduzierbar).

mfg

Lothar

Autor: Rene Ullrich (reneraver)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort, aber genau bei dieser Reihenfolge liegt ja mein
Problem, egal ob ich den PSEN bzw. in meinem Fall ISP# gleichzeitig,
später oder früher loslasse, es schneidet immer die Entladekurve des
C's bevor RST endgültig auf Lowpegel ist. Ich hab jetzt mittlerweile
den Resetkondensator auf 100nF runtergesetzt, und es klappt immer noch
nicht. Ich habe glücklicherweise noch einen zweiten µC und werde die
jetzt austauschen vielleicht klappts ja dann.
 Danke noch mal René

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.