mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ein paar Fragen zu Bauteilen...


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich möchte mich ein bisschen näher mit der Robotersteuerung per uCs
befassen. Habe nun ein paar Fragen bezüglich der Bauteilauswahl.

1. Motoren: Hier habe ich mich für Modellbauservos entschieden. Die
sind leicht und günstig zu bekommen, einfach anzusteuern, haben
genügend kraft etc. Wie steuer ich die nun aber am besten an? Kann ich
das PWM-Signal direkt vom uC auf die Servos loslassen, oder sollte ich
noch irgend ewtas dazwischenschalten, dass den uC entlastet?

2. Sensoren: Für ein erstes Projekt möchte ich eine Reihe von
"Helligkeitsmessern" verwenden. Was nehme ich da am besten?
Fototransistoren? Fotowiderstände? Welche Typen eignen sich ungefähr
für 5V-Projekte? Und zur "Beleuchtung", welche Dioden eignen sich
hier?

3. Stromversorgung: Ich denke hier daran, einige Zellen ganz normaler
Modellbauakkus zusammenzuhängen und dann auf 5V zu regeln. Das sollte
doch funktionieren, oder?

Sorry, vielleicht klingen meine Fragen bescheuert, aber ich habe
zurzeit einfach keinen blassen Schimmer, wie ich mich im gigantischen
Dschungel der Elektronik-Bauteile zurechtfinden soll. Ich weiss zwar,
was eine Diode, ein Widerstand oder ein Transistor tut - aber welcher
jetzt für was genau geeignet ist...gare centrale ;-)

Gruss

Michael

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähm...nochwas zu den Akkus: Normale Akkupacks aus 4 Zellen haben 4.8V -
würde das auch funktionieren? Oder brauche ich wirklich unbedingt
mindestens 5V?

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1 Bei normalen billigen Modellbauservos wirst du mit PWM Pech haben.

2 Abhängig von der gewünschten Empfindlichkeit, LED aussuchen nach
Helligkeit
3 Ja, du verbrätst nur einiges an Leistung

 Im µC Datenblatt nachsehen max. / min. Betriebsspannung

Autor: Danny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau Dir mal diese Seite an:
http://www.home.fh-karlsruhe.de/~saka0012/
Da dürfte alles zu finden sein was Du suchst, inkl. Links zu den
ent-sprechenden Roboter-Foren. Ich habe damals mit genau diesem Board
an-gefangen und funktioniert noch heute.

Gruß Danny

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hubert:
Modellbauservos werden schon seit über 20 Jahren per PWM gesteuert:
Man gibt dem Servo einen Impuls von 1-2ms als Sollwert vor, und der
Servo regelt intern ein Monoflop (Integrator oder kann auch drin
sein...) nach. Das Zeit-R ist ein an die Drehachse gekoppeltes Poti.
Servos fahren deswegen meist mit AK...
PWM zum ansteuern von normalen Motoren bringt hier natürlich nichts.

@Michael:
Du kannst die Motoren auch vom Mikrocontroller aus steuern. Der sollte
ja sowieso nur damit, der Auswertung der Sensoren und der Wegbestimmung
belastet sein. Dazu braucht man dann noch Motortreiber und etwas externe
Beschaltung...
Wenn du die Servos direkt als Antrieb benutzen willst, musst du sie
noch dahingehend modifizieren, dass du das Poti von der Drehachse
abkoppelst.
Andere Lösung wären Modellbaufahrtregler, die sich eigentlich genauso
wie Servos verhalten, aber die Drehzahl eines angeschlossenen Motor
proportional zur Impulslänge einstellen, und nicht eine bestimmte
Postion anfahren.

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rahul
Mein Fehler, habe da automatisch an Motorenansteuerung gedacht, ist in
dem Fall natürlich Unsinn.

Autor: Uwe Große-Wortmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe bei meinen modifizierten Servos die komplette Elektronik
rausgeworfen und die Motoranschlüsse direkt rausgeführt. Dann noch nen
L293D dran, und schon läuft das Ding. Wenn man die Elektronik drinlässt
und nur den Anschlag entfernt und das Poti abkoppelt, ist es immer
schwierig, genau die Ruhelage einzustellen. Ist ne fummelige
Kalibrierung, und die Potis verdrehen sich durch Vibrationen leicht,
sodass man ständig nachregeln muss. Wenn überhaupt, dann
Festwiderstände anstelle des Potis einbauen...

PS: Die Signale für Servos nennen sich PCM (Pulse Code Modulation) und
nicht PWM.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Bisher habe ich die Roboter per PC gesteuert, hat eigentlich immer gut
funktioniert.

Was für eine Beschaltung/was für Treiber bräuchte ich denn am uC um auf
die Servos zu gehen? Wohlgemerkt: Ich will nicht die Motoren der Servos
schalten, sondern lediglich das Servosteuersignal (ca 5ms zur
Positionsangabe/20ms Grundfrequenz) an die Servos geben. Kann ich da
die Steuerleitung des Servos nicht direkt an den uC anschliessen?

Gruss

Michael

Autor: Danny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das geht. Wenn Du mit BASCOM programmierst, dann gibt es sogar
fertige Befehle für das Ansteuern von Servos. Daher nochmal:

http://www.home.fh-karlsruhe.de/~saka0012/

eine kleine Anleitung dazu:
http://www.home.fh-karlsruhe.de/~saka0012/download...

...und Du wirst viele Antworten erhalten, denn einfacher als damit,
geht der Einstieg nun wirklich nicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.