mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik schneller Zähler


Autor: 3 Newton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

kennt jemand einen schnellen Zähler mit min. 4 bit der mit einem GHz
zählen kann?

3N

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.onsemi.com/PowerSolutions/parametrics.do?id=158
ausser ECL kenne ich nichts, was mit 1GHz fertig wird.

Autor: 3 Newton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
thx, der MC100E016FN ist genau richtig.

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das Zählen ist nicht das Problem, aber der Reset-Eingang fehlt den
üblichen Vorteilern. Ich habe daher vor Jahren auf dem Flohmarkt
zugegriffen, als einer eine ganze Tüte voller ECL-ICs billig anbot.
Bisher habe ich allerdings noch nichts damit angefangen... von den
016ern sind auch ein paar drunter. Ich hatte so an einen "Modulation
Domain Analyzer" gedacht, das hat nicht jeder. Im Prinzip ein
schnelles Periodendauer-Messgerät, das die gemessenen Zeiten
histographisch anzeigt. Damit kann man Frequenzjitter messen oder auch
schnelle Frequenzmodulationen,.
73
Christoph

Autor: Axel Rühl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von Hittite einen HMC394?
Ist ein 5Bit Teiler, der von aussen mit eben jenen 5Bit Parallel im
Teilerverhältnis programmiert werden kann.
ein programmierbarer Teiler von 1zu2 bis 1zu32 (bei mir 1 zu 25).
Du brauchst sicher die Ausgänge als 4Bit Datenbus?
Hier ist nur der letzte Ausgang herausgeführt. geht bis 2.2Ghz.
Ich habe vor diesem noch einen HMC362 davor.. der teilt durch 4 und
geht bis 11 Ghz :-))
macht dann 1 zu 100 beide zusammen.
(habe ich mir für meinen Frequenzzähler gebaut)
Vielleicht ja hilfreich für deine Suche.

Viele Grüße
AxelR.

Autor: 3 Newton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja meine Idee war einfach mal nur so zum Spaß eine Laufzeit eines
Lichtstrahls zu messen. Und da Licht fix ist braucht man eben einen
fixen IC...

3N

Autor: andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vieleicht ist das für dich interesant:

http://www.acam.de/Content/Deutsch/tdc_application...

Autor: TOM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo 3 Newton,
sehr interessantes Thema finde ich. Wäre schön wenn du uns hier in
Zukunft zu deinem Projekt auf dem Laufenden halten würdest, egal ob
gelungen oder nicht.

Viel Glück dabei

Gruß

Thomas

Autor: Rick Dangerus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Axel R.
HMC394 -> toller Ding, bloss es ist kein Spaß mehr, den mit der Hand zu
löten (selbst mit einem guten Mikroskop...)

Rick

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie schnell kann man übliche Laser einschalten? Ist die Schaltflanke
steil genug?

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun man kommt ja noch von der Seite drann.
normalerweise mach ich das beim Mega18 oder 16 im MLF Gehäuse auch so.
geht eigentlich recht ordentlich.
Das eigentlich Problem auf dem Küchentisch (unterm Mikroskop, klar)ist
hingegen, dass die Massefläche beim HMC394 UNBEDINGT mit angelötet
werden muss! Das Ding kocht dir sonst weg...
Lässt sich von Hand also nicht so ohne weiteres verarbeiten.

Gruß
AxelR.

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also so ein Gehäuse hatte ein Bekannter von mir elegant gelötet. War ein
Beschleunigungssensor von Analog mit 4x4 Pins.
Er hat es "flip-chip" auf die Platine gepappt und einen 0,1er Draht
einzeln an die Pins gelötet. War halt ne Scheißarbeit und geht wohl bei
hohen Frequenzen net so toll.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.