mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Störungen durch max(3)232


Autor: flyingwolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Ich habe meinem CAN128-Board vor einiger Zeit einen kleinen Aufsatz mit
einem Max3232 spendiert. Der sitzt auf dem ISP-Port.
Jetzt habe ich festgestellt, dass die AD-Wandlerwerte ungenauer werden,
wenn der RS232-Adapter angeschlossen ist.
Frage 1

Meine Erklärung:
die Kabel und das angeschlossene Zeugs wirken wie Antennen und bringen
Störungen durch Potentialunterscheide auf das System, weil die Masse
durchgeschleift wird.?
Warum wirkt sich das so extrem aus? Ich habe doch auch 2,5m lange kabel
an den AD-Wandlern dran, das juckt die Wandler gar nicht? Verstärkt der
MAX3232 da was?

Frage 2
wenn ich das System galvanisch abtrennen will, muss ich es ja
vermutlich auf der Seite des uC machen, weil die PC-Seite ja mit -12V
Signalen arbeitet. Wenn ich die Stromversorgung des MAX dann nicht aus
einer Batterie holen möchte, kann ich Sie aus einer RS232-Schnittstelle
ziehen so dass ich auch einen PDA oder irgend etwas anderes an den
Anschluss hängen kann?

Oder gibt es doch die elegante Lösung in der die PC-Seite abgekoppelt
ist?

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

versuche es mal mit Abblockkondensatoren am MAX3232 und am Controller,
bevor du mit Optokopplern experimentierst.

Es grüsst,
Arno

Autor: flyingwolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Arno
100nf habe ich an allen VCC Anschlüssen und an den Steckkontakten.
Fehlen noch welche?

Autor: flyingwolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe noch mal an den unmöglichsten Stellen ein paar Cs nachgelötet.
Hat nix geholfen. Auf dem Scope sind die Störungen nicht zu sehen.

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zieht Dein RS232-Baustein Strom über die Pfade, über die der A/D auch
seine Referenzspannung erhält oder seinen Massebezug? Dann vielleicht
den RS232-Baustein mal direkt an die Spannungsversorgung anschließen
und mit eigener Masse versehen! Wenn auf dem Oszi-Scope keine Spikes zu
sehen sind, heißt das noch lange nicht, daß nicht irgendwelche (langsam
veränderliche) Ströme sich Wege suchen, die direkt am A/D verbeiführen.

Autor: flyingwolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die ADC-s haben ihre "eigene" Masse.
Die Sache mit den Spikes auf dem Oszi dachte ich mir schon.

Autor: peter dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind die Störungen auch nur mit dem MAX232 vorhanden, also ohne PC
hintendran ?

Wenn die Störungen über den PC reinkommen, dann hast Du ein
Erdschleifenproblem. Da hilft nur ein otpische RS-232 Kabel.


Peter

Autor: Stefan Kleinwort (_sk_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im MAX232 sind Ladungspumpen integriert. Durch die geschalteten Cs
können Störungen entstehen. Ev. die VCC des MAX232 vom Rest
entkoppeln.

Gruß, Stefan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.