mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Experimentierboard atmega, noch einmal speziell


Autor: Nik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle!


Ich habe soweit ein paar Informationen gesammelt, der Programmer für
die Atmels ist auch so gut wie fertig (muß nur noch hergestellt werden
;) ).

Jetzt möchte ich nur noch das Experimentierboard erstellen.
Ursprünglich hatte ich ein Atmega8-Board im Sinn, wovon mir aber
abgeraten wurde. Ich habe nur sehr wenige Infos über
Experimentierboards gefunden, meist war nichts weiter darauf. Ich hätte
da lieber etwas Spezielles.

Ich möchte folgende Dinge unterbringen.

Atmega -tja, welcher ... 32 sollte reichen? Oder einen 8515/8535?
Taster (4 oder 5?)
LEDs (auch 4 oder 5)
gLCD Anschluss für 240*128 Display, oder niedriger (unter Beachtung
eventuell notwendiger neg. Kontrastspannung, sofern nicht auf LCD
erzeugt)
Anschluss für normale LCDs 2x16, 4x20, 8x24 etc, gibt ja verschiedene
Einen 5V beeper
Alle ports auf Wannenstiftleisten o.ä. herausführen
32.768 kHz Quarz für Uhrenanwendung
Wechselbarer Quarz
Möglichkeit, einen Temperatur-Sensor anzuschließen
I2C-Bus Connector

Die LCDs müssen nicht gleichzeitig ran, ich kann also einen port für
beide nehmen und die gLCD Steuerleitungen an einen anderen hängen.

RS232-Schnittstelle? Ist diese eigentlich nötig?

Tja, was könnte ich, wenn ich einmal dabei bin, noch darauf
unterbringen?
Wie sollte ich die entsprechenden ports beschalten, ich meine, wo
sollte zum Beispiel das LCD dran, wie die Taster, beeper, LEDs usw, und
brauche ich da überall pull-up/down Widerstände?

Ich habe noch nicht viel Ahnung davon, würde aber halt gern das Board
nach dem Routen herstellen lassen. Wäre dann ärgerlich, wenn es nicht
funktioniert.


Ich bin sehr dankbar für jede Hilfe, die ich bekommen kann,
Viele Grüße, Nik (sollte sich doch mal langsam hier anmelden :D)

Autor: Dirk Bxxxxx (dirk-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

das soll ein kleines Dev. Board werden? Dann wuerde ich dir den Mega16
o. M32 vorschlagen. Beide IC's sind Pinkompatibel.

Moechtest du aufwendige Grafiken oder sogar Animationen auf deinem CLD
ausgeben?

Wenn ja dann wuerde ich einen Mega128 nehmen. Du moechtest ja keine
Massenprodukt herstellen wo es auf jeden Cent ankommt.

RS232 ist zum Debuggen sehr schoen, wenn kein Jtag ICE vorhanden ist.

Gruß,

Dirk

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du wirst mit Sicherheit den Aufwand bereuen, denn was du wirklich
brauchst, merkst du erst hinterher.
Ein echtes Entwicklerboard Marke "Eierlegende Wollmilchsau" wird es
nicht geben.

Wenn du schon was machst, dann mach es modular, so, dass du später
immernoch Peripherie nachbauen kannst.

Mein Vorschlag:
Löte eine 40er IC-Fassung auf Lochraster, dazu ein paar
Kontaktbuchsenleisten (z.B. SPLxx bei Reichelt), dann noch ein paar
Taster, DIP-Schalter, LEDs auch mit Kontaktbuchsen und verbinde das je
nach Bedarf mit etwas Schaltdraht. Dann noch ein Steckbrett für
Erweiterungen dazu, und du kannst erstmal loslegen. Was du dann
wirklich in "Industriequalität" brauchst, das siehst du eh erst
später.

Vergiss aber die Abblock-Kondensatoren nicht.
Falls da ein Spannungsregler drauf soll, dann nimm den 78L05, der kann
nur 100mA und schützt daher den AVR.

...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.