mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik lmx9820 - Brauche Hilfe


Autor: Steffen Czerwenka (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
nach 2 Tagen Kaffee-Entzug konnte ich die Pins des IC auf ein Testboard
löten ;-)

Alle notwendige Anschlüsse habe ich nach Datasheet beschalten.
- ENV1 und ENV2 auf High (RUN-Mode)
- ISEL1 auf High , ISEL2 auf Masse (9.6k)
- CTS (D10) und RTS(C10) habe ich nicht beschalten
- Quarz usw...

Konnte den Chip mit PC orten und auch connecten. Das Protokoll ist auch
erkannt (Siehe Anhang)

Leider Ist es mir nicht möglich mittels AVR das "Hello World" zu
übertragen. Es kommt einfach nix im PC an (ZOC-Terminal).

Hilfe: Wer hat den Chip zum senden gebracht? Was habe ich vergessen.
Es wäre schön, wenn mir jemand ein Testschaltplan zusenden könnte.

Besten Dank
Steffen

Autor: Beppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi


Hast du den "Simply Blue Commander" von National schon mit dem Modul
ausprobiert?

Das Modul benutzt im Connect Zustand den Hardwarehandshake - d.h du
musst zumindestens CTS des Moduls auf GND legen.

Pegelwandler für die UART auf RS232 ist vorhanden und wandelt auf 2,8V
?

Hoffe das hilft weiter

Autor: Edge (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiß irgendwer, woher ich für das LMX9820 Modul einen C-Code herbekomme?
Ich brauche es zum Senden von Messergebnissen oder anderer Signale von
einer Printplatte zum den PC.
Angeblich sollen ja einige Codes im Netz schwirren.
Ich habe zwar jetzt einen (siehe Anhang), aber für den fehlt mir eine
Haeder-Datei.

Autor: Steffen Czerwenka (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Beppi,
ich habe die Handshakes schon auf GND gelegt (EIngänge) keine Erfolg.

Pegelwandler brauche ich nicht, da der AVR gemeinsam mit dem LMX mit
3,3 V laufen und UART (Rx Tx) direkt (Kreuzweise) verbunden sind

Autor: Rene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!

Ich hab ein Problem mit dem LMX9820. Ich kann es einfach nicht orten.
Als ob es nicht da ist.
Meine Beschaltung:
ENV0, CTS, RTS, H_WU, ISEL1 auf High (3,3 Volt). ISEL2 liegt auf Low.
Die Quarz-Anschlüsse sind natürlich mit den beiden CLKs verbunden.
RES, TXD und RXD liegen am Mikrocontroller (Analog Devices ADuC845).
Den RES habe ich mal auf High und auf Low probiert. In keinen der
beiden Fällen habe ich das LMX orten können. Was ist noch beschalten?
GND und dig.GND liegen natürlich auch auf Low. RF InOut geht auf die
Antenne.

Liegt es vielleicht an der Beschaltung? Habt ihr irgendeinen Hund
gefunden?
Ich würd mich über jede erdenkliche Hilfe sehr freuen. Mittlerweile
verzweifle ich nämlich.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Vielleicht haben Sie falschen Quartz angewendet? Beachten Sie,dass LMX
Quartz's muss die gewisse ppm und ESR haben (siehe DS)
Oder gibt's ein Fehler beim einloeten BGA-gehause. Haben Sie
Applikationsschaltplan von NSC benutzen, oder?
MfG

Autor: Franki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch einfacher ist es, das BNC3 zu nehmen. Das ist ein komplettes BT
Modul mit LMX9820. Zu haben über Amber oder Spoerle.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.