mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Multiplier


Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grüß euch!

Kennt jemand von euch einen Multiplizierer (wie zB AD633), der
allerdings  nur mit positiver Spannungsversorgung (+10V und GND)
versorgt werden kann?
Sollte wenn möglich ein Multiplizierer mit einem Addierer in einem
sein!


LG Marco

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vierquadranten-Multiplizierer haben eigentlich von Natur aus zwei
Betriebsspannungen. Sie müssen auch negative Eingangsspannungen
vorzeichenrichtig behandeln.
Man kann höchstens eine mittlere positive Spannung zum virtuellen
Nullpunkt erklären.
Wozu die analoge Nachbildung der digitalen multiply-accumulate-
Funktion? Ein Digitalfilter wird doch auch digital berechnet.
Ein analoger Addierer besteht einfach aus einem Operationsverstärker
mit zwei Eingangswiderständen am invertierenden Eingang, die typische
"Audio-Mischpult"- Schaltung

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja...was könnte ich sonst nehmen?

Der Sinn der Schaltung ist es, dass ein Signal (zB ein konstanter
Sinus) mit einer zweiten Spannung (zB für Amplitudenänderung)
multipliziert wird und eventuell noch eine gewisse Grundspannung
addiert wird (gut....das könnte ja ganz einfach mit einer OP-Schaltung
erledigt werden)

Was für Varianten gibts da sonst noch für mich
(Spannung der beiden Eingänge sowie auch Offset: 0-10V (rein positiv))
Versorgung sollte auch rein positiv sein!!

lg marco

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dafür reicht ein Zweiquadranten-Multiplizierer.
Der Sinus ist mit einer Vorspannung auf positive Werte beschränkt, soll
aber symmetrisch zu seiner Nullinie in der Amplitude geändert werden.
Dazu braucht die Schaltung einen künstlichen Nullpunkt, der mit der
Nullinie des Sinus identisch sein muß. Zur Amplitudenmodulation gibt es
verschiedene Bauteile: Multiplizierer, OTA, oder digital gesteuert
Digitalpotis und multiplizierende DA-Wandler

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennst du da so einen Zweiquadranten-Multiplizierer?
ER sollte möglichst billig sein und evtl. bis in den MHz-Bereich
funktionieren...

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein OPV mit einstellbarer Verstärkung?

Sven

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.