mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik µvolt verstärker für ADC


Autor: sputnik (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich will 0,385mV auf 5mV verstärken, ich wollte ursprünglich diese
schaltung verwenden aber ich schätze mit der 2mV offsetspgannung vom OP
wird das ohne aufwendigen offsetabgleich nicht gehen,

hatte jemand einen besseren vorschlag?

Autor: Dirk Bxxxxx (dirk-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

vielleicht hilft der dir weiter INA114/INA118.

Autor: 3 Newton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jepp, klassischer Fall für Instrumentationsverstärker. Aber ganz ohne
Offsetabgleich geht es wahrscheinlich doch nicht. Ist doch aber über
ein Poti auch bei einem OPA billig zu machen...

3N

Autor: Cheffe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

also, wenn du schon Pt100 benutzen möchtest, dann nimm einen INA114.
Und sorge für eine gescheite Konstantstromquelle. Bandgap-Referenz und
OP sind hier mal als erster Hinweis genannt. Und dann würde ich ja auch
eine Vierleiter-Schaltung verwenden. Vor allem einen sauberer Aufbau und
eine ordentliche Stromversorgung sind wichtig.

Welchen Temperaturbereich möchtest du denn mit welcher Messunsicherheit
abdecken?

Wenn du nur Pi mal Daumen die Temperatur brauchst, dann nimm einen
Dallas/Maxim Chip oder so ein KTYxxx, dessen Ausgangsfrequenz sich mit
der Temperatur verändert.


Gruß
Cheffe

Autor: sputnik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich muss leider einen pt100 verwenden da ich die temperatur zwischen
CPU und Kühlkörper messen will, und das geht halt nur mit einem pt100
foliensensor(nur 0,3mm dick).
Der Temperaturmessbereich ist 0 bis 80 C° die messunsicherheit +-0,5
C°

Die Konstantstromquelle soll const. 1mA liefern, das Problem bei der
obigen schaltung ist dass der LM334 nur bei const. Temp. einen const.
Strom liefert, da er auch als Temp.Sensor eingesetzt werden kann.

Was meinst du mit Bandgap-Referenz? .. ist damit eine
Konstantstromquelle mit OP und Transistor am Ausgang gemeint.

Danke für die Antworten

Gruß sputnik

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein nimm einen choper-op.. die haben fast keine offset-spg...
ansonsten ad621 :)

zwischen cpu und kühlkörper messen ist bei neuen cpus sicher keine gute
idee... die kannst danach mit hoher warscheinlichkeit wegschmeißen...
lieber unter die cpu kleben....


73

Autor: 3 Newton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwischen CPU und Kühlkörper messen? Was soll das denn bringen, willste
die CPU bis zum Limit übertakten? Keine gute Idee... Kauf Dir lieber
gleich ne neue stärkere...
Die Temperatur an der Stelle sagt genausowenig aus wie an vielen
anderen Stellen. Miss einfach mit einem Thermoelement am Rand der CPU,
das geht einfacher.
3N

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit 0,3mm Dingen zwischen Kükö und CPU ist er nicht mehr ausreichend
gekühlt, würd ich glatt behaupten. Der Spalt ist schon viel zu groß um
das Mit Wärmeleitpaste zu füllen. Die hat ja eigentlich schon nen recht
hohen Thermowiderstand.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.