mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmel µC per USB programmieren


Autor: jedler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habt ihr Erfahrungen bzw. gibt es Projekte bzw. Code dazu wie man vom PC
aus über den USB Port einen USB-fähigen Microcontroller programmieren
kann?

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für gewöhnlich ist im Datenblatt erwähnt, ob der µC über USB
programmiert werden kann. Beispielcode gibt normalerweise ebenfalls im
DB oder in Application Notes...

Ralf

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Beispiel ist der AN2131, der holt sich seine Firmware via USB.

Autor: Andreas Knorr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich programmier gerade den AT89C5131 von Atmel.

An und für sich ein guter Chip und er lässt sich wunderbar mit der
kostenlosen Software FLIP über USB programmieren.

Aber die USB Funktion auf den Chip selbst in Assembler zu
programmieren, daran beiß ich mir momentan die Zähne aus...

Glücklicherweise lässt der Chip sich endlos oft reprogrammieren....

Autor: Andreas Knorr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal ich....

Ich hab oben die E-Mailadresse falsch angegeben.


Falls es Leidensgenossen mit dem AT89C5131 da draußen gibt:

Meldet euch! Vielleicht kann ich euch helfen...

Falls mir jemand mit der USB Sache bei den Atmel Chips helfen kann:

Um Gottes Willen, Melde dich!!!!

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich beschreibe mal wie ich das vor einiger Zeit via IAP und USB Chip
gemacht habe:

Ich habe zwei Firmware Module geschrieben.
Ein Bootloader von 0...07FFh der sich natürlich nicht per USB
updaten lies und ein App Modul ab 0800h.
Der Loader beherschte 2 VendorRequests IAPGet und IAPSet.
Etwas trickreich ist in diesem Fall die Interuptvektor Tabelle.
Eine einfache Weiterleitung in den App Bereich geht nicht da die
App ja u.U. noch nicht da ist. Ich habe das dann mit einem prog.
Vektor über den Stack gemacht allerdings nur für Interrupts die
sowohl im Bootloader als auch im App Modul gebraucht wurden.
Der Bootloader habe via Flip geflashed (AT89C51RB2)

Das Teil ist mehrere tausend mal im Einsatz. Ich hatte nur
ein paar verflashte Controller weil der Bestücker einmal
den RD2 verwendet hat, der nicht 100% kompatibel im IAP war.
Ich hatte das nie getestet und auch nicht freigegeben...

Generell sollte dieses Verfahren mit jedem IAP fähigen
Controller funktionieren. Bei anderen Herstellern muss
man halt ev. auf die Flash Segmentierung achten.

Einen Nachteil hat meine Lösung:
jeder dyn. Vektor braucht ein par Zyklen länger bis der
Interrupt angenommen wird und ich brauche jeweils 2 Bytes
im DMEM.

Thomas

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rufus
der Cypress Chip kann zwar seine FW via Treiber über den
USB Bus bekommen ich halte dieses Verfahren allerdings nicht
für sehr gelungen. (2 PnP Events, Treiberupdates bei FW
Änderungen, Sicherheitsaspekte)
Besser man bootet den Chip aus dem EEprom und macht das
FW Update selbst.

Thomas

Autor: bhayer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf die Gefahr hin das die meisten es bereits wissen,
aber Atmel hat vor knapp einer Woche AVR und 8051 kompatible Controller
mit integriertem USB angekündigt.
Diese sollen sich auch problemlos über USB programmieren lassen.
Verfügbar sind die Controller angeblich bereits, bei den Distributoren
geht man aber davon aus dass es noch 3-4 Wochen dauern wird bis sie
hier lieferbar sind.

Es soll zwei verschiedene Typen geben einen mit Funktion als normales
USB-Device und einen mit USB-Host Controller.

http://www.atmel.com/dyn/products/product_card.asp...
http://www.atmel.com/dyn/products/product_card.asp...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.