mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pic HV Programmierung


Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich bin gerade dabei ein funktionierendes ICD2 Layout zu optimieren.
Genauer gesagt möchte ich die Programierspannung mit einem DC-DC
Converter erzeugen, anstatt mit nem Spannungsregler.
Laut Microchip reicht die Programmierspannung von  9 bis 13,25V.
(zuindest bei den neueren PICs)
Für 12V finden sich ja recht viele DC-DC Converter allerdings
glaube ich gehört zu haben dass die Programmierspannung so ziemlich an
13V heranreichen sollte.
Hat jemand hierzu schon Erfahrungen gemacht? Im Prinzip würde ja eine
12V Programmierspannung ausreichen!???

Gruß
Stephan

Autor: Paul Baumer (paule)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck mal hier,
da sind schon ne menge aufgeführt.
http://www.sprut.de/electronic/pic/brenner/vpp.htm

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh je wenn ich sowas lese vergehts mir schon wieder!
Im Prinzip kann ich dann das ICD nur verschlimmbessern!
Außer ich setzte nen justierbaren DC Converter ein, dann ist der
jeweilige user selber schuld wenn sein PIC geschmort wird!

Autor: Paul Baumer (paule)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso?
12V als Programmierspannung und gut ist.
Die 17er Typen wirst du ja eh nicht einsetzen denke ich

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan,

kannst du die Schaltung des ICD2 (In-circuit-Debugger) veröffentlichen,
oder die Quelle nennen.
Ich habe gerade zuvor gegoogelt, da ich mal wissen wollte wie aufwändig
so ne Schaltung ist. Gibt's ziemlich viel dazu im Netz ('PIC ICD'),
auch Erfahrungsberichte, allerdings eher aufwendig für'n schnellen
Aufbau.

Danke
Mario

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast recht, die gängisten Typen lassen sich mit 12V progammieren, das
muss reichen! Die totale ICD2 kompatibilität bekommt man halt nicht hin!
Wobei ich mich frage ob das original ICD2 wirklich die
Programmierspannung in Abhängigkeit vom PIC ändert!

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Mario
Die schaltung ist in etwa mit der von http://www.stolz.de.be/
zu vergleichen, Zusätzlich wird zur Sicherheit die Programmierspannung
noch über nen Linearregler 78l12 mit einer Diode gegen Masse
angeschlossen. (Diode um ne Vpp von 12,7V zu bekommen!)
Alles andere ist im Prinzip gleich! So ein ICD ist halt doch kein
einfacher Steckbrett Aufbau mehr!

Kennt eigentlich Jemand von euch nen DC Converter mit Dual Vout von 5V
und 12V der bei Versendern wie Conrad und Reichelt zu bekommen ist?

Autor: Geri (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Eine sehr schönen und vor allem einfachen Nachbau des ICD2 wird auch
von Harald Sattler vorgestellt.  Zu finden auf:
http://www.harald-sattler.de/

Interessieren würde mich allerdings ob dieser oder andere Clone mit der
neusten Version von MPLab funktionieren. Ich habe inzwischen schon
einige male gelesen, dass Leute Probleme damit hatten.

Freundliche Grüsse
Geri

Autor: Paul Baumer (paule)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Geri
Also ich benutze den Selbsbau von www.stolz.de.be
und der geht ohne Probleme mit allen MPLab Versionen.

Autor: Geri (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Paul

Vielen Dank für die Info. Ich glaube, das Layout von Harald Sattler
basiert auf dem Layout von Lothar Stolz.
Ich habe Problemen mit MPLAB Version 7.3 gehört. Aber vielleicht war
das eine Falschmeldung oder ein Einzelfall.
Beste Grüsse und vielen Dank für Deine Rückmeldung
Geri

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Stephan, @Geri,

danke für euren Tipp. Ich hab ein seltsames Problem bei meinem PIC,
möglicherweise ein interner Fehler. Da gibt's zwei Optionen, entweder
mit ICD rann, oder den Code (>3000-asm Zeilen) abspecken.

Na da hab ich für das Wochenende wieder was zu tun ...

Danke
Mario

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur zur Info, der Original-ICD2 regelt die Programmierspannung in
Abhängigkeit vom zu programmierenden PIC. Hier gab es schon mal ne
Diskussion zu dem Thema. Dort habe ich ein paar Quellen mit der
Originalschaltung und einigen Clones angegeben. Bin jatzt aber zu faul
zum suchen.

Autor: Geri (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Habe weiter oben mal auf ein Problem beim ICD-Nachbau hingewiesen.
Vielleicht ist das genau so ein Fall

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-287498.html#new

Beste Grüsse
Geri

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.