mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Farb Display ansteuern


Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Ich hab ein display mit ner auflösung von 640 x 480. Im datenblatt
steht als eingangssignal "digital RGB". WIe kann ich da nun per µC
mein singnal rein bringen ?
Gibts da irgend ne möglichkeit ?


Beste Grüße, Daniel B.

Autor: Elektronikgott (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Das geht ganz einfach. Den gelben Draht an Pin 2 des µCs den roten(kann
auch grün sein) an den Pin 4 und den schwarzen (Masse) mit der Masse des
Controllers verknüpfen.
Viel Spass

Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie poste ich falsch?

Nachdem ich Google, die FAQ und die Boardsuche erfolgreich ignoriert
habe, erstelle
ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit
kreativen Titeln und
undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anderes vorstellen
kann.
Außerdem setzte ich keine Satzzeichen und beachte weder die
Rechtschreibung, noch
die "Shift"-Taste auf meiner Tastatur. Nach zehn Sekunden beschimpfe
ich alle User
des Forums, da noch niemand auf meine Beiträge geantwortet hat.
Des weiteren poste ich in meiner Langweile wirres Zeugs in Foren, von
dessen Themen ich
überhaupt keine Ahnung habe.

Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder

 Nachdem ich Google, die FAQ und die Forensuche erfolgreich ignoriert
habe,
erstelle ich Dutzende neue Themen, die keinen interessieren, in den
falschen Unterforen,
mit kreativem Titel und undeutlichem Text, unter dem sich jeder etwas
anderes vorstellen kann.
Abschließend knalle ich noch ein paar Rechtschreib- und Tippfehler
dazwischen,
die selbst den hartgesottendsten Leser schreiend in die Arme seiner
Mama treiben.
Wenn das alles nichts fruchtet, schreibe ich einen sturzlangweiligen
Text in Überlänge
ohne Interpunktion und beachte die Großschreibung nicht.

Autor: neuer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..dann sperrst du deine frau ein, schnapps deine freudin, machst drei
kinder und gehts anschliessend entspannend wieder nach hause....

mfg neuer

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen dank für deinen super tipp ;(
ich dachte, digital RGB wär ein standart !?

hab ncoh ein paar infos gefunden:

Color Depth 6-bit, 262,144 colors
Pixel Format 640 horiz. By 480 vert. Pixels RGB strip arrangement
Luminance, White 400 cd/m2(Typ.) Lamp Ass’y replaceable
Power Consumption 6.3 Watt(Typ.)
Display Operating Mode Transmissive mode, normally white
Surface Treatment Hard coating(3H) Anti-glare treatment of the front
polarizer
Pixel Pitch 0.33 mm × 0.33 mm
Outline Dimension 236(H) × 180(V) × 10(D) mm
Active Screen Size 10.4 inches(26.42cm) diagonal

This TFT-LCD has 10.4 inches diagonally
measured active display area with VGA resolution(480 vertical by 640
horizontal pixel array). Each pixel is
divided into Red, Green and Blue sub-pixels or dots which are arranged
in vertical stripes. Gray scale or the
brightness of the sub-pixel color is determined with a 6-bit gray scale
signal for each dot, thus, presenting a
palette of more than 262,144 colors.

frequenzen:

DCLK : min 25 Mhz max 28 Mhz

datensignale: DCLK, Hsync,Vsync,DE, data


ich denk mal ich baruch dazu einen konverter !??

Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
war nicht so böse gemeint wie sichs anhört, aber Elektronikgott's
antwort war grad die richtige einleitung dazu.

µC ist mehrdeutig aber mit einem AVR wird das zeitlich um meilen nicht
hinhaun

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Daniel ... und wenn Du mal eine Bezeichnung zum Display nennst ... dann
könnte ein Datenblatt gesucht/gefunden werden...?

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, ein AVR wird netürlich net reichen....
gibts da vielleicht irgendwelche display controller ? ich bezweifle,
dass ich ne per µC den takt von min 25 Mhz (DCLK : min 25 Mhz max 28
Mhz) hinbekomme ?

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst ein richtiges Datenblatt. Ohne das wirst du nix. Es muß ja
irgendein Protokoll geben; und ebensowas steht im Datenblatt... Hat das
Ding überhaupt ne Typenbezeichnung? Wo hast du das überhaupt her??

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Bezeichnung ist:
LB104V03

Datenblatt:
http://www.hy-line.de/fileadmin/hy-line/computer/d...

Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
selbst wenn du einen µC mit 100Mhz benutzt hast du 1 takt zeit alle
anderen bits zu setzten. Also wird das so nicht hinhaun.

Autor: Elektronikgott (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das "Signal bringst" du meines Erachtens mit einem µC überhaupt nicht
so einfach rein. Ohne genauer nachzudenken würde ich sagen, dass es am
einfachsten einer alten Grafikkarte wird.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ok, µC scheidet aus. wär auch zu schön gewesen.
Bekommm ich aus ner grafikkarte überhaupt 8 bit rgb daten mit 25 Mhz
(bis 28mhz) raus ? ich denk nicht...
Wär natürlich super, wenn doch, dann könnt man "einfach" ne alte isa
karte nehemn und die an nen µC hängen...da würd dann schon ein AVR
reichen.

imho brauch ich da aber nen Display controller.....kennt sich da jemand
aus, oder hat jemand noch ne andere idee ?

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benutze einfach mal die Forensuche. Wenn ich mich nicht irre, hat
Benedikt ein paar Tipps zu Grafikkarten mit LCDs gepostet.
Ist aber meistens ein fruchtloses Unterfacgen, weil solche
Laptop-Displays durchaus auch mit Custom-Chips angesteuert werden
müssen, die keinerlei allgemeine Norm einhalten, sondern gerade das,
was dem Entwickler morgens auf dem Klo in den Sinn gekommen ist.

Gruß

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sagmal Daniel dist du schizophren oder warum tauchst du hier zweimal
auf?

Ne kleiner Scherz ;-)

PS: Bin selber schizophren.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich auch!

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab folgenden thread gefunden:
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-4-160854.html

konkret mit grafikkarte und lcd hab nich nix gefunden.

Aber muss ich überhaupt diese 25 Mhz durch nen AVR erzeugen oder is des
nur für irgndwas internes und ich muss es nur (z.B. duch nen quarz)
bereitstellen.
Dann könnt ich nen RAM nehmen und nen ARM dranmachen, der das
Videosignal erzeugt.

kurzes brainstorming:
640x480 = 307,2k Pixel
307,2k x 25 = 7,68M (bei 25 bilder pro sec)

für was sollt das display 25 Mhz verwenden ?
mit 25 Mhz wären des 81 fps.
(sofern der takt tazächlich dazu da ist)

kann jemand sich das mal im datenblatt anschauen....ich kenn mich damit
nicht ganz sooo gut aus.
http://www.hy-line.de/fileadmin/hy-line/computer/d...

Autor: A. N. (netbandit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm für dieses Display brauchst du einen CPLD oder FPGA die sin in der
Lage solch eine Ansteuerung zu ermöglichen.
Suche mal nach "Regeln zur Schaltungsbeschreibung" etc. dort steuer
ich ein wesendlich simpleres LCD (bl/wß 320*240 pixel) über einen AVR
Grundlegend an. Grundlegend heißt "Muster" also nicht jeden einzelnen
Pixel, denn selbst dazu ist der AVR zu lahm.

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich bezweifle, dass du das hin bekommst. An deiner stelle würde ich
versuchen das teil ganz schnell wieder los zu werden (1, 2, 3 - deins!)
:)

Autor: Elektronikgott (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Brainstorming ging aber mal voll in die Hose. Vieleicht nochmal
nachdenken und dann erst wieder den Sturm durchs Gehirn lassen.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wiso ging das in die hose ? die eizelnen farben werden doch parallel
angesteuert...oder täusch ich mich da ?

Es gibt doch von Canon etc. Display controller. gibt es da keinen
passenden ? Ich kenn mich leider mit sowas nicht sonderlich gut aus.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, ich bin ein anderer Daniel.

Also ohne mich mit solchen Teilen auszukennen, denke ich daß du was in
Richtung FPGA brauchst. Oder halt nen Displaycontroller, der die
RGB-Daten 8 Bit Parallel ausgibt und Hsync und Vsync Signale erzeugt.
Außerdem muß er einen entsprechend großen Speicher für die Displaydaten
haben. Weis jetzt auch nicht, was da passen würde. Wird dir leider wohl
nicht viel helfen meine Antwort...

Autor: Daniel Kaiser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich dem Datenblatt entnehme hat das Display eine Farbtiefe von
3x6=18 Bit pro Pixel. ich habe einmal eine LCD Graphikkarte für den
PC/104 Bus (ähnlich ISA Bus) auf der Grundlage eines Seiko Epson
SED1355 LCD-Controllers entworfen. Jener unterstützt eine Farbtiefe von
16 Bit pro Pixel (Grün 6 Bits, Blau und Rot je 5 Bits) bei Auflösungen
bis 800x600 Pixel. Die übrigen, niederwertigsten Datenbits würdest du
dann einfach fest auf Low legen. Der Chip unterstützt auch PAL & NTSC
Videoausgabe.

Es wird noch ein externes DRAM (256Kx16 EDO) als Bildwiederholspeicher
benötigt. Die Verbindung zum µC wird mit getrenntem Adress- und
Datenbus vorgenommen. Da kommen gut 45 I/O zusammen, das benötigt also
schon einen µC mit vielen Beinchen oder eine zusätzliche Buslogik.

Die Frage wäre für mich, was man mit einer Verbindung eines "kleinen"
Microcontrollers mit einem "großen" Display erreichen will. Das
Handling von Graphik ist doch eine komplexere Aufgabe für die man
üblicherweise Microprozessoren mit reichlich RAM und Programmspeicher
einsetzt. Ist aber zugegebenermaßen ein interessantes Feld.

Falls Du Schaltpläne oder irgenetwas benötigst, kannst du mich gerne
anmailen.

Autor: Daniel (der originale) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und nochmal ein daniel ;)

Daniel Kaiser:
Das klingt doch schonmal vielversprechend....!
als µC dachte ich an einen ARM 7 controller.
Die Buslogik werde ich wahrscheinlich trotzdem brauchen, da noch was
anderes an das teil dran muss.
vielleicht werd ich auch einen 2. ARM brauchen, der die Daten an den
Display controller ARM weiter gibt.
ich hab grad eine email an dich geschickt.

weiss jemand wo ich den genannten controller als privat person
herbekomme ? Segor hat den leider nicht im sortiment.

wenn ich das Display zum laufen bekomme, werd ich auf jeden fall einen
kleinen Artikel drüber schreiben.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wäre mal echt interessant.

(ich bin aber der orginale Daniel)

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt doch den digitalen Ausgang auf alten Grafikkarten. der müsste
sowas genau können
http://tft2pc.maltepoeggel.de

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte noch eine alte ISA-Grafikkarte, welche das Display evtl
ansteuern könnte

http://www.ingenieurbuero-riedel.de/VGA5.pdf
(Datenblatt zum Controller find ich jetzt leider nicht)

Wenn du glaubst, dass es funktioniert, kannst du die Karte gegen einen
kleinen Obulis haben.

Gruß
Roland

Autor: Daniel (der originale) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm....also erstmal werd ich es versuchen mit einem alten rechner zum
laufen zu bekommen. Dann werd ich mich an einen µC wagen. Da das PCI
interface wesentlich komlizierter ist als das ISA bräucht ich in dem
fall eine ISA karte.  Oder meint ihr PCI / AGP wär auch machber (so
einfach wie ISA)
Roland Praml (pram): danke für das Angebot, werd drauf zurückkommen.
was ist bei dir denn ein kleiner obulis ;)

werd mir erstmal die besorgen:
http://www.m-ware.de/storefrontprofiles/processfee...

Noch ne frage zum inverter: was brauch ich denn da für einen sind die
alle gleich oder gibts da unterschiede ?

Gruß, Daniel

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte eigentlich Obulus heißen :-)
ich dachte an so 5 Euro + Porto,
schreibst mir halt ne Mail: pram (at) gmx.de

An einen AVR bekommst (wenn überhaupt) nur eine ISA Karte zum Laufen.
Schau dir da evtl mal das Webserver-Projekt von Ulrich Radig an.

PCI-Karten mit Vesa Konnektor hab ich übrigens auch noch rum liegen
:-)

Gruß
Roland

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.