mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik regelbares Netzteil OHNE Leistungstransistor


Autor: Thomas L (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe die Aufgabe bekommen, ein (Spannungs)regelbares Netzteil zu
entwickeln, welches nicht wie jedes Standardnetzteil über einen
Leistungstransistor (inklusive großem Kühlkörper) funktioniert, sondern
mit einer "DC Stufe" (!?). Erstens weis ich noch nicht so genau, was
mit einer "DC Stufe" gemeint ist (AC/DC Wandler), und zweitens wäre
ich dankbar für jegliche Tipps. Alles was ich im Grund weis ist, dass
ein Trafo 24V/10A zur Verfügung steht.

Könnt ihr mit weiterhelfen?

Gruß

Autor: Thomas L (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...also die Klammer "(AC/DC Wandler)" soll als Frage gestellt sein, ob
es sich bei einer "DC Stufe" um einen AC/DC Wandler handelt !?

Autor: TSalzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke in Deinem Fall ist hinter dem Trafo eine Gleichrichterbrücke
mit dickem Kondensator vorzusehen, und dann mit Schaltregler auf die
entsprechende Spannung herunter (oder doch hoch?).
Günstig wäre halt gewesen, wenn Du mal gefragt hättest.
Was soll den aus dem Netzteil herauskommen, bzw. was hängt da dran?

Erkundige Dich mal darüber. Dann kann man auch mehr sagen.

ts

Autor: Thomas L (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also die Ausgangsspannung soll von ca 5-20V stufenlos regelbar sein,
der maximal Ausgangsstrom wenige Ampere betragen. Wie gesagt, soll ein
großer Kühlkörper und somit der Einsatz eines Leistungstransistors
vermieden werden, und hier liegt mein Problem der Realisierung.
"Dranhängen" an diesem Netzteil werden Standardapplikationen für den
"Heimgebrauch", also nichts besonderes.

Gruß
Thomas

Autor: TSalzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sehe ich ja jetzt erst.
 "...der maximal Ausgangsstrom wenige Ampere betragen"

Zuerst dachte ich an wenige mA, aber mit der Forderung von einigen
Ampere kommst Du an einer geschalteten Lösung nicht vorbei.
Also nach Step-Down-Regler suchen.

Trotzdem solltest Du nicht zu blauäugig rangehen. Die Drossel und der
Transistor müssen jeweils den geforderten Strom führen können.
Also so ganz klein wird die Anordnung sicher nicht.

ts

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Also es gibt da zwei möglichkeiten.
Die eine wäre eine einfache Phasenan/abschnittregelung (Leistungstriac)
und anschliessende Gleichrichtung oder ein Schaltregler der allerdings
dann auch wieder einen Leistungstransistor benötigt.

Zur Phasenan/abschnittsteuerung
Für eine Primärseitige regelung benötigst du eine
Phasenabschnittsteuerung. Für eine Sekundärseitige geht
beides(Phasenanschnitt oder Phasenabschnitt)
Mit diesen varianten kannst du die Spannung auch einigermassen regeln,
allerdings ist die Brummspannung relativ hoch und die Regelgenauigkeit
ist auch nicht die beste. allerdings relativ verlustarm.

Autor: peter dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"regelbares Netzteil OHNE Leistungstransistor"


Das ist Mumpitz !

Eine Regelung braucht immer ein Stellglied.


Was man aber machen kann, um die Verluste zu reduzieren ist, einen
Schaltregler statt eines Linearreglers zu nehmen.

Allerdings ist auch ein Schaltregler nicht verlustlos, d.h. bei
mehreren Ampere wirst Du immer auch einen (kleineren) Kühlkörper
benötigen.


Eine Möglichkeit ist auch ein Stelltrafo mit Motorantrieb.
Da brauchst Du zwar keinen Transistor als Stellglied, aber 4
Transistoren als H-Brücke um den Motor zu steuern, ist also auch nicht
ohne Transistor.


Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.