mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Ada für ARM?


Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

weiß jemand was nötig ist um einen Ada-Compiler für ARM zu erstellen
der stand alone executables baut? Komischerweise findet man zu dem
Thema Ada + ARM praktisch überhaupt keine Informationen im NEtz.

Andreas

Autor: Jens D. (jens) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: KoF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
für mich währe ein ada-msp430 compiler ganz interessant.
andreas, kannst du nicht soetwas bewirken...
ich meine, da du ja auch mit den mspgcc leuten kontakt hast (glaube ich
zumindest)

Autor: mthomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf http://www.modularcircuits.com/gcc_arm.htm
gibt es eine gnu/gcc-Toolchain mit "ADA compiler front-end version
4.0.1" fuer Win32. Hab's selbst nie ausprobiert, k.A. ob die
Laufzeitbibliothek auch enthalten ist. Auf der Seite sind die
configure-Optionen angegeben, sehen aber fast "zu einfach" aus.
Werde "enable ADA" beim Zusammenstellen der naechsten WinARM-Version
mal ausprobieren.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der nackte Ada-Compiler scheint mir der einfachste Teil zu sein.

Zum Einstieg fehlt mir aber noch ein bischen Dokumentation zum Thema
Library,Laufzeitsystem,usw. Gnat-Libraries sind beliebig viele dabei,
aber worauf setzen die auf? ARM-Linux wahrscheinlich, was nicht
wirklich weiterhilft. Und dass die Libraries DOS-konforme Namen tragen,
ist auch nicht direkt förderlich.

Das eine oder andere Sample wäre ungemein hilfreich.

Autor: Helge Dietert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man sich nicht einfach die gcc und binutils sourcen packen und als
target=arm wählen?

Müsste nur mal das Linkerskript anpassen, dabei kann man sich
wahrscheinlich am AVR-Ada orientieren.

Wenn mein Arm-Board mal fertig sein sollte, würde ich es auch mal gerne
ausprobieren!!

Helge

Autor: Rolf Ebert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der compiler selbst ist wirklich trivial zu bauen mittels
--enable-languages=ada.  Das funktioniert nahezu immer.

Der wirklich schwierige Teil ist die Ada Laufzeitumgebung (RTS)
libgnat.a und libgnarl.a.  Um die bauen zu können braucht man
typischerweise libc, libm und libpthreads.  V.a. letztere ist auf den
meisten Systemen nicht in dem Maße vorhanden um eine Standardkonforme
Ada Implementierung zu erhalten.  Das ist auch der Grund, warum AVR-Ada
noch nicht wirklich ein RTS besitzt.

RTEMS baut den gcc inclusive Ada für viele Targets, angeblich auch für
den arm (http://rtems.org/targets.html).  Soweit ich weiß, setzen die
auf der newlib auf.

   Rolf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.