mikrocontroller.net

Forum: Markt alternative Idee für 4Layer Leiterplatte


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebes Forum,

für ein System von Leiterplattenspulen bräuchte ich eine 4lagige
Leiterplatte (das wäre technisch optimal). Dabei habe ich drei
Spulenlagen übereinander und eine Lage, in der alle Spulen
miteinanderverbunden werden. Das Problem ist jetzt nur, das diese
technisch optimale Lösung wohl eher unbezahlbar ist, da eine relativ
große Fläche benötigt wird.

Meine Frage an euch ist jetzt, ob euch eine günstigere Alternative
einfällt. Die Auflösung muss nicht besonders hoch sein (1mm
Leiterbahnbreite).

Ich überlege schon länger, allerdings fällt mir nichts ein.

Vielen Dank schonmal und Gruß
Michael

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
verdammt, das ist wohl das falsche Forum, ist es möglich, diesen Beitrag
zu verschieben?

Dankeschön!!

Autor: Roland Praml (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht kannst du die Spulen 'ineinander' legen, oder 2 x 2-lagige
Leiterplatte übereinanderkleben

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Roland: Danke für deine Antwort, aber sind 2 x 2lagige Leiterplatten
denn wirklich billiger, vor allem wenn man bedenkt, das man diese
beiden dann ja auch wieder manuell verbinden muss.

Was mich halt interessieren würde, gibt es ein Hertseller/ ein
Verfahren, mit dem man soetwas herstellen kann. Dabei sind Auflösung
kleinster Bohrdurchmesser usw. zweitrangig, sondern was einzig allein
zähltm, ist der Preis pro Fläche. Hat irgendjemand eine Idee? Es muss
ja auch nicht zwingend eine Platine im klassischen Sinn sein.

Gruß
Michael

Autor: EZ81__ (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es etwas gröber sein darf:

Bei Reichelt etc. gibt es 1mm Lötnägel mit einer Verdickung in der
Mitte, die sich mglw. als Durchkontaktierung zwischen zwei
doppelseitigen Leiterplatten missbrauchen ließen. Die Mittellagen
müsste man dann mit Lötpaste im Ofen löten oder von außen lange drauf
rumbraten...



Nur so eine Idee,
;Matthias

Autor: leo9 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Bekannter von mir ist ein begnadeter "GFK-Pantscher". Mail mir mal
deine genauen Vorstellungen, vielleicht läßt sich ja was realisieren.

grüße leo9

Autor: remo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muessen es denn unbedingt Leiterplattenspulen sein?
Bei coilcraft gibt es unter den "Sortimenten", das sind normalerweise
Sortimente der gleichen Spule in allen verfügbaren Werten auch eine Art
Bausatz, bei dem man sich mit dünnen geäzten Folien, die man in den
Spulenkern legt, Spulen/Trafos selbst zusammensetzen kann.
Evtl wär das ja was für dich.

ciao
Remo

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal vielen Dank für eure Antworten.

@ EZ81__ + leo9:
Das wären gute Ideen für einen Prototypen, allerdings sollte das ganze
zumindest Kleinserientauglich sein (~100 Stück) und ich glaube, das es
dann einfach unpraktisch wäre.

@remo Kannst du mir einmal einen genauen Link senden welche
Spulenfolien du meinst? Gibt es auch kundenspezifische Ausführungen?
Kann ich mir das ganze dann so ähnlich wie Folienleiterplatten oder
flexible RFID Tags vorstellen?

Ich habe mal bei verschiedenen Grossserienherstellern (u.a. auch im
südostasiatischen Raum) Anfragen gestellt und ich war "erschrocken",
wie billig Multilayerleiterplatten werden, wenn nur die Menge stimmt.
Das billigste Angebot, was ich hier zur Zeit vorliegen habe, sind 0,80€
für eine DIN A4 große, 4-Layer Leiterplatte bei einer Abnahme von 1000
Stück. Ich würde fast behaupten, viel billiger geht es nicht mehr.
Oder??

Michael

Autor: remo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
here we are
http://www.coilcraft.com/pdfs/PlanarKitManual.pdf
oder auch
http://www.coilcraft.com/kitspwrtrans.cfm und dort dann das Kit C356

ciao
Remo

Autor: Andreas Dörr (adoerr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:

"Ich habe mal bei verschiedenen Grossserienherstellern (u.a. auch im
südostasiatischen Raum) Anfragen gestellt und ich war "erschrocken",
wie billig Multilayerleiterplatten werden, wenn nur die Menge stimmt.
Das billigste Angebot, was ich hier zur Zeit vorliegen habe, sind
0,80€
für eine DIN A4 große, 4-Layer Leiterplatte bei einer Abnahme von 1000
Stück. Ich würde fast behaupten, viel billiger geht es nicht mehr.
Oder??"

Kannst Du uns dann mal mitteilen bei wem das war und was sonst noch für
Kosten dazukommen (Zoll, Versand usw.). Wär mal interessant zu wissen
:). Danke.

Bis denne, Andreas

Autor: Tobias Schneider (tobias)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wird wohl incl. Fluss Cadmium sein ...

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A4 groß und 4 Lagen und 0,80 €.....
Da würde ich doch erhebliche Bedenken bzgl. der Seriosität des
Anbieters hegen.
Soweit ich das mit der Marktwirtschaft begriffen hab, hat keiner was zu
verschenken...und dieses Angebot bedeutet nix anderes.

Warum muss denn alles einfach nur "billig" sein...Ist "preiswert"
nicht die bessere Lösung ????????

Thomas

Autor: Andreas Jakob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, wenn ich mir so ein 30 Euro Mainboard für den PC
anschaue, kann ich mir nicht vorstellen dass die Platine
mehr als 3-4 Euro kosten darf um den Preis zu realisieren.
Und die ist größer als A4.
Aber 80 cent halte ich doch schon für unrealistisch.

Autor: Andreas Dörr (ADoerr) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, wenn ich das richtig verstanden habe, hat er ein relativ einfaches
Layout (die Spulen) mit wenig Schnickschnack (wie Durchkontaktierungen,
Bohrungen). Kann man mit nem Motherboard nicht mehr vergleichen.

Autor: stevi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andreas Dörr (ADoerr)

Doch billiger gehts noch Musterleiterkarten machen die Produzenten um
Shanghai für ihre bestehenden Kunden gratis. g

Wies mit Zoll usw. aussieht weiß ich nicht, da wir die kompletten
Leiterplatten in China bestücken lassen, und die anders Verzolt werden
als nur die Leiterplatte.

mfg stevi

Autor: Eerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael,

Wenn deine Platine max 3 cm breit ist, gibt es eine Loesung womit mann
wirklich multilayer machen kan und fast sehr billig. Ich gebe dir eine
Link, und du sollst selber mal ausdenken was ich meine (braucht man nur
noch Fotopositieve Lack)

Geh mal nach Ebay und suche auf folgende Artikelnummer : 7742813086

Gruesse,

Eerhard

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.