mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik ATMEL 8535 Sinusspannung messen mit ADC


Autor: Dirk Buettner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI,

ich wollte gerne den 10 Bit A/D Wandler nutzen um eine Sinusspannung zu 
messen .... Die Spannung liegt zwischen -5 und +5 Volt . Ich dachte erst 
ich koennte die Spannungen ueber Shotkey Dioden gleichrichten, aber 
leider muss ich auch die Frequenz messen die der Sinus hat... Der Sinus 
ist ein 1kHz - 20 kHz Signal. Ich braeuchte auch gleich die True Rms 
groesse. Hat jemand eine Idee wie ich das Problem mittels Bascom AVR 
loese?

thx fuer Hilfe

Autor: Wolfram (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Dirk,

Ueber den AD/Wandler wirst du die Frequenz nicht bestimmen koennen da du 
mit einer Samplefrequenz von max 15Khz nur 7,5KHz
erkennen kannst.
Nimm fuer die Frequenz am besten einen Komperator den du mit einer 
Referenzspannung von 0V betreibst und lege ihn auf den 
Interrupteingang.Je nachdem wie du die Interruptbedingung setzt
bekommst du da deine Frequenz.z.B. nur Steigende Flanke bei erstem 
Interrupt wird zaehler gestartet und beim nachsten gestoppt,dann hast du 
die Taktanzahl die fuer eine Schwingung notwendig ist,da du die Frequenz 
deines Quarzes kennst kannst
du leicht umrechnen.
Das mit dem Gleichrichten war schon keine schlechte Idee.
Es gibt OPV schaltungen die behalten den maximalwert bei und den nimmst 
du dann.Vom peakwert zum effektivwert gelangst du indem du durch 
wurzel(2) teilst.Das mit TrueRMS ist nicht noetig da du ja weisst du 
hast nur ein Sinussignal.

CU Wolfram

Autor: ulrich strobel (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
versuchs damit, ausser die die spannung ändert sich sehr schnell, dann 
kannst du das mit dem kondensator nicht machen, dann musst du mit dem in 
den positiv wechselnden 0 durchgang einen zähler starten der den ad 
wandler dazu bringt bei exact 45 grad [wert hat dann effectivspannung 
seine messung zu vollenden bzw wert einzulesen, genauen vorgang weiss 
ich jetzt leider nicht] (herausgeleitet aus der zeitmessung davor) 
auszuwerten, ich würde die beiden freqenzen, denn der geraden messung 
und der der davor nochmals vergleichen. dann müsstest du den 
effektivwert sinusgemäß RMS haben, wenn es sinus ist.
frequenszmessung über komperator. besseres schalbild hab ich leider 
nicht.

Autor: Dirk Buettner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich danke fuer die schnelle Hilfe und werde es so versuchen....

Dirk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.