mikrocontroller.net

Forum: Projekte & Code Multifunktionslicht mit ATTiny26


Autor: Alexander Electronicfox Fuchs (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mir das heute zusammen geproggt. Ich weiß der ATTiny26 ist für
solche Spielereien zu schade, aber ich hatte keinen anderen µC hier.
Der µC läuft mit dem internen Oszillator mit der Freq. von 8MHz.

Autor: Alexander Electronicfox Fuchs (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch das Schaltbild

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll denn das Transistor-Gedöns bedeuten?

Autor: default (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmmm, bei mir bleiben ein paar Fragen offen:
- unkonventionelle Resetbeschaltung (kein Widerstand parallel zur
Schutzdiode; sehr hohe Kapazität mit 22uF, reichen nicht 10nF - 100nF?
- ich verstehe Deine Versorgungsschaltung mit den Transistoren nicht.
Spannungsteiler + NPN sollte doch reichen. Oder wolltest Du noch eine
Auto-Abschaltung realisieren?
- Werden die LED nicht dunkler, wenn mehrere an sind?

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde bei den Schaltern den Mittelabgriff an Masse anklemmen. Dann
kann man sich die pull-down-Widerstände sparen und statt dessen die
internen pull-ups verwenden.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was sollen denn die vielen NOPs in dem Code ?

Für Delayschleifen braucht man nicht umständlich die einzelnen Bytes
ausrechnen, das kann man besser dem Assembler überlassen, der rechnet
intern bis 32 Bit.

Wenn man beliebige Muster ausgeben will, eignet sich sehr gut eine
Tabelle, die man per LPM ausgibt. Anbei mal das Beispiel.
Dann kann man auch viel leichter verschiedene Muster ausprobieren.


Peter

Autor: Alexander Electronicfox Fuchs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe das Beispiel ausprobiert. Irgentwie hauts nicht hin. Beim ATTiny
muss SPL, SP heißen. Nach dem Brennen gab der ein WIRRWARR aus. Hab
dann meine File wieder drauf geladen und funktionierte wieder. Im
Beispiel ist irgentwas schief gegangen. Oder leigts an meinem
AVR-Brenner

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
O.k., wenns denn kein anderer rauskriegt:

Der Flash ist in Words (= 2 Byte) organisiert, d.h. um die Byte-Adresse
rauszukriegen muß man *2 nehmen.

Also /2 durch *2 ersetzen, dann läufts.

Deshalb muß eine .db-Anweisung auch immer eine gerade Anzahl an
Einträgen haben, sonst gibts Lücken.


Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.