mikrocontroller.net

Forum: Platinen Tonertranfer - Ergebniss immer unsauber


Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kann mir jemand erklären, was ich falsch mache bei der
Tonertransfer-methode? Ich bügel den Toner (auf Reichelt-Katalog, aber
hinterher sieht es immer aus wie auf dem Bild. Das übertragene Layout
sieht nicht so aus. Soll ich stärker drücken beim Bügeln, oder ist zu
wenig toner vorhanden?

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann auch mieser Toner sein. Solche Ergebnisse hatte ich mit nem LJ6L
als da die Originalpatrone drin war. Das HP Zeug scheint dafür nicht so
geeignet zu sein denn inzwischen hab ich ne NoName Patrone drin und das
Ergebnis ist wesentlich besser. Versuchs mal mit nem Kopierer, also
Layout drucken und dann mit nem Kopierer auf die Reicheltseite drucken.
So hab ich es gemacht bevor ich die NoName Patrone drin hatte.

bye

Frank

Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MMhh, danke für den Tip, sowas habe ich befürchtet. Das habe ich mit nem
Riesen Copy-Center gemacht. Werd mal nen anderen Drucker probieren.

Autor: Garfield (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

man kann nicht sagen, daß HP-Toner prinzipiell nicht geht. Ich habe
noch einen HP4 mit Originaltoner. Obwohl ich mit der Methode noch wenig
Übung habe und noch nicht die Qualität erreiche, wie sie mit
Fotobelichtung möglich ist, sind die Ergebnisse durchaus akzeptabel.
Leiterbahnen mit 0,5mm sind bei mir scharf und ohne Franzen
realisierbar.

Gruß

Autor: Condor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sebastian,

ich habe mich an die Anleitung von http://www.thomaspfeifer.net
[Trickkiste] [Platinen ätzen] gehalten.
Es kann auch am Papier liegen. Ich habe mit meinem HP2200, mit
Orginaltoner, auch einwenig probieren müssen. Das nachträgliche
Aufheizen, wie bei Thomas Pfeifer beschrieben, hat bei mir nicht
gebracht. Wenn ein Bügelergebnis nicht geworden ist, mit Aceton
abwaschen und noch mal bügeln.
Ich hatte mal einen Hochglanzprospekt von einer Computerfirma, das
Material war super, relativ stark gummiert. Nur das Auflösen in der
Seifenlauge dauerte länger.
Einwenig probieren muß man schon, aber dann geht es gut.

Gruß Condor

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.