mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schnurloses Telefon


Autor: Hakim Meziani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute
Bin Anfänger aber Interessiere mich fürs Programmieren.
Meine Frage..Ich habe ein schnurloses Telefon das von dem 
Mobilfunkmasten vor meiner Haustür gestört wird.Es ist ein Telefon mit 
der Dect Standart Freqenz 1,8GH der Fukmast sendet ca 1,85GH und lasst 
meine gespräche absacken..
Ich will mein Telefon so umprogrammieren das es auf einer anderen 
Freqenz sendet. Habe das Telefon auseinander gebaut und es hat einen 
Infineon 5725 Prozessor in sich..könnte man mit Assembler ein etwas ab 
ändern? Der Prozessor hat einen Ram und einen Rom in sich....wien soll 
ich die Programmierun an gehen und was brache ich???
würde mich über unterstützung freuen :-)
mfg: Blubberblub

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

im TKG stehen 2.000.000 Euro in Worten zweimillionen, Busgeld nicht 
Strafe (also ohne Verhandlung), für senden ohne Frequenzzuteilung. Ich 
würde mal sagen wenn es ein DECT Telefon ist, dann ist es defekt. Sollte 
es das nicht sein, dann wende dich mit einer Störungsmeldung an deine 
zuständige Außenstelle der RegTP http://www.regtp.de . Denn wenn zwei 
ordnungsgemäss betriebene Funkanlagen oder elektrische Geräte sich 
stören, dann ist das die erste Adresse.

Gruß Mike

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Übrigens, was mir dazu noch einfällt. GSM 1800 (E+, O2) geht von 1760 - 
1880 MHz. DECT geht von 1880 - 1900 MHz.

Autor: dect (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gar kein Problem, Du mußt Dir nur ne PIN von einem Handy besorgen und 
eingeben, schon funkt das DECT auf einer anderen Frequenz.
Außerdem gibts beim 5725 noch einen anderen Trick: Als Telefonnummer 
00491234567 eingeben, dann 2x Hintereinander den die Hörer-Taste 
drücken, auf einen Piep-Ton warten. Dann sollte das Display kurz 
blinken. Nun **## eingeben, das Telefon ausschalten. Nach dem wieder 
einschalten nun einfach die neue Frequenz eingeben. Die Basisstation 
programmiert sich automatisch mit um.

Autor: Schmittchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder wenn dir das zu kompliziert ist, was dect geschrieben hat, dann 
mach das Update doch einfach online. Einfach auf die Herstellerwebseite 
klicken, dann online-update ankreuzen und Telefon über USB oder BT an 
die Basisstation vor der Haustür anmelden und das online-Javaapplet 
starten. Die neue Software, die dann auch die Frequenz anpasst kommt 
dann per Antenne in deinen PC.

Um zu sehen, wie gross die Feldstärke ist, mußt du dein Telefon 
ausschalten und beim Wiedereinschalten die Tasten 1,4,7 gedrückt halten, 
danach den Code 46395 (PLZ des Produktionsstandortes des Telefons) 
eingeben und in der obersten Zeile steht (u.a.) die Feldstärke des 
empfangen Signals. (Geht nur mit Siemens DECTs).

> Autor: Mike [*.regtp.de]
coole tld. :)

SCNR - naja zumindest der 2.Absatz ist nicht frei erfunden. :)

Schmittchen.

Autor: Blubberblub (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi...
Erstens danke für alle Antworten...
Ich habe ein Lowe alpahTel und kein >Siemens
und das mit dem an aus und so weiter funktioniert auch nich
Also zu Anfang was ist BT ??
und habt ihr sonst noch eine idee auser weg ziehen??

Autor: Schmittchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hakim:
Schade, das mit der Feldstärkeanzeige funktioniert nur bei den Siemens 
Gigaset (zumindest beim 2000er hab ichs gerade nochmal getestet).

BT ist Bluetooth

>> Autor: Mike [*.regtp.de]
>coole tld. :)
meinte natürlich nicht tld, sondern nur d (domain). :)

> und habt ihr sonst noch eine idee auser weg ziehen??
Probier mal: "Rund ums Mittelmeer"

Und jetzt aber: AXN, oder ist das ein anderer Hakim?

Schmittchen. "sorri, daß ich nicht mehr beizutragen habe".

Autor: thkaiser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um mal ein wenig Ernst in die Sache zu bekommen:

Du wirst Dein Telefon nicht umprogrammieren können. Der Chip ist fest 
programmiert (bei der Produktion, deshalb auch "ROM" = Read Only Memory 
= Nur Lese Speicher). Abgesehen davon bräuchte man fundierte Kenntnisse 
der übrigen Hardware - vielleicht nach 2-3 Jahren Einarbeitungszeit 
möglich, sofern man überhaupt an die Spezifikationen der verwendeten 
Bausteine herankommt.
Bist Du Dir sicher, daß der Funkmast vor dem Haus die Probleme 
verursacht? Vielleicht ist Dein Funktelefon einfach nur defekt. Wenn 
wirklich die Übertragung der Funkmasten Deine Telefongespräche stört, 
ist das ein Fall für den Störungsdienst des Funkmastbetreibers. Wie 
siehts bei Deinen Nachbarn aus - haben die auch Probleme mit Ihren 
Telefonen?

Gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.