www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Platine Belichten


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Christian Ess (christians)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
will nächste Woche mal ein paar Platinen ätzen.
Wie ist das denn mit dem Belichten bzw. Ausdrucken des Layouts?
Habe vor die Folie mit einem Tintenstrahldrucker zu bedrucken, geht das
gut oder weniger (hätte zur not auch noch die Möglichkeit es mit nem
Laser zu Drucken)?
Was für Folie könnt Ihr empfehlen?
Geht die Folie die man im Schreibwarengeschäft bekommt (für den
Overhead) gut oder brauche ich spezielle Folie?

Ich hoffe ihr schreibt mir mal eure Erfahrungen.

Autor: etsmart (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
geh zu einem copyshop und lass es auf transparentfolie drucken. is
genauer und bei mir hats immer geklappt mit dem belichten.
und es is günstiger, wenn du nur eine folie brauchst. ich bezahl für
eine a4 seite 0,40€
und nicht vergessen, layout spiegelverkehrt.Damit der Toner möglichst
dicht am papier ist

Autor: Cheffe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe einen HP Photomsart 7xxx, Nr. habe ich nicht im Kopf. Gabs
aber 2002 bei Aldi Süd. Ich benutze die Originalpatrone von HP und die
Folie Nr. 2503 (Zweckform). Beides ist relativ teuer aber die Qualität
ist sehr gut.
Zum Belichten habe ich einen Gesichtsbräuner von Philips mit 4*15 Watt
Leuchtstoffröhren. Ebay <10EUR. Der liegt auf zwei 40x40mm Kanthölzern.
Darunter ein Belichtungsrahmen von Conrad. Belichtungszeit drei Minuten
mit einem Countdown-Timer (Düwi).
Das Feinste war biser TQFP64. Immer beste Ergebnisse.
Achja, Entwickler und Platinen sind von Bungard.

Gruß
Cheffe

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze immer noch die Osram Vitalux-UV-Birne, damit habe ich eine
fast punktförmige Lichtquelle in cs 40 cm Abstand von der Platine. Alle
dicht aufliegenden Leuchtstofflampen haben das Problem der
Unterstrahlung, das kann so nicht passieren.
Einfache Layouts drucke ich mit Laserdrucker dreimal auf Laserfolie aus
und nagle die drei mit dem Tacker aufeinander. Für feinen Leiterbahnen
ist das ungeeignet, denn der Drucker verzieht leider jede Kopie etwas
anders.

Autor: Michael S. (micha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe schon mit verschiedenen Druckern gearbeitet, aber die besten
Ergebnisse hab ich mit KMP Tinte und einem Drucker Canon S520x. Meine
Layouts drucke ich auf Inkjetfolie von FOLEX. Ist eine recht billige
Folie (50Blatt/10Euro, Ebay) aber bisher gabs noch keine Probleme
bezüglich der Lichtdichte.
Mit Laserdruckern hatte ich bisher auch immer das Problem, das eine
Folie nicht Lichtdicht war und sich bei mehreren Folien übereinander
der Verzug stark bemerkbar machte. Mit Unterstrahlung gabs auch wenig
Probleme. Nur in der Anfangszeit hats einige Testplatinen gekostet, bis
ich die genauen Zeiten raus hatte. Material ist von Bungard. Belichtet
wird 25sek auf einem Selbstbau UV-Belichter im Scannergehäuse, 7 Röhren
je 15 Watt.

Gruß
Micha

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Feine Leiterbahnen ( SED1374 LCD-Controller mit TQFP80, 0.5mm
Pinabstand - bei 300 dpi ist ein Pad des TQFP80 nur noch 2 Pixel
breit.) belichte ich immer noch fotografisch auf Lithfilm mit
Lithentwickler. Das alte SW-Dunkelkammergerät benutze ich beim Negativ
in umgekehrter Richtung als Fotoapparat. Der Lithfilm in 13*18cm ist
groß genug für eine Europakarte und in 6 etwa quadratische Teile
zerschnitten passt er gerade als Negativ in das 6*6cm-
Vergrößerungsgerät.
Der Lithfilm ist orthochromatisch, läßt sich daher wie SW-Fotopapier
bearbeiten (unter Rotlicht bzw. Gelb-Grün heißt die Glühbirnenfarbe),
hat aber fast keinen Übergangsbereich mit Graustufen, sondern kippt ab
einer Belichtungsschwelle sofort ins Schwarze um.
Die Schwärzung ist viel besser als jeder Computerdrucker es je kann.

Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gute ergebnisse hatte ich mit nem 150W baustrahler und zehn minuten. die
folie hatte ich vorher nit öl angefettet, damit sie auf der platine
haftet...

Autor: Alex Trusk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit HP Laserjet 4+ auf Zweckform 3941 und danach mit Solvent 50 von
Kontaktchemie verdichten. Wird bei mir absolut blickdicht. Vor dem
Verdichten ists noch hellgrau im Gegenlicht.

http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.6

gruss, alex.

PS: 5mil ist moeglich; 7 reproduzierbar; und 10 meine
Standard-Leiterbahnbreite fuer Signale.

Autor: Alex Trusk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Zweckform 3491" meine ich natuerlich...

hier gekauft:
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B0002S4NVM

Autor: Schlaumeiner W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich belichte platinen in meiner garage mit einem scanner!!
das geht hoffe ich zumindest, sonst muss ich meinen pic controller
wieder neu programmieren!^^
Das wird mal wieder so ein tausend zeihlen text^^.
dazu habe ich mir einen mp3 player selbstgebaut er ist zwar noch so
groß wie ein 19 zoll rohrenmonietor aber er geht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.