mikrocontroller.net

Forum: Platinen Platine belichten im Solarium


Autor: Christian Ess (christians)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
habe vor eine größere Platine zu belichten. Müsste im Solarium doch
eigentlich gehen oder? Hat da schon mal jemand erfahrungen gesammelt?
Wie lange ist da die Belichtungszeit in etwa?

Autor: Spok (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Kollege hat das schon mal probiert. Die Ergebnisse waren
einwandfrei. Die Belichtungszeit muß man austesten, da sie neben der
Intensität der Bestrahlung auch von der Qualität der Vorlage, der
Platine und Glasscheibe abhängig ist. Je lichtdichter die
Schwarzflächen, umso größer der Belichtungsspielraum.
MfG

Autor: Peter Krengel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Belichtung mit Solarlampen geht hervorragend!

Ich habe mir einen kleinen Vakuumbelichter mit den Röhren aus einem
Gesichtsbräuner gebaut. Kommerzielle wollen dafür 500,- und mehr haben!


Einfach kleinen Holzkasten drum bauen, aus Hartpappe (wie sie hinter
Bilderrahmen zu finden ist) einen Rahmen sägen dessen inneres mit den 2
auseinandergeschnittenen Folien einer Prospekthülle bekleben so daß man
einen aufklappbaren Rahmen hat in welchen man die Platine in einer
Belichtungstasche (diese besteht aus den mit Layout bedruckten Folien)
einlegen kann. Wenn man dann die Ränder des Belichtungsrahmen noch mit
weichem Moosgummi beklebt (zur Luftabdichtung), einen kleinen
Aquariumsschlauch seitlich einführt und diesen an den Saugeingang eines
alten Kühlschrankkompressors anschließt, wird die innere
Belichtungstasche schön beidseitig auf die Platine gepresst so daß auch
bei feinsten Linien keine Unschärfen entstehen.

Der Rahmen wird vor der Evakuierung durch seitlich rundherum
aufzusteckende Bildhalterklammern (vom selben Bilderrahmen ;)) )
solange zusammengehalten bis er durch den inneren Unterdruck sich
selbst hält.

Dann (Abstand zu den Röhren ca. 15cm) noch 35-45 Sekunden jede Seite
belichten und fertig ist die beidseitige ätzbare Platine ;)

Tipp: Anwärmen des NaOH Entwicklers auf ca. 30°C gibt die besten
Ergebnisse beim Entwickeln!

Gruß
Peter

Autor: Thomas Strauß (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian,

ich benutze einen Gesichtsbräuner Marke 'Hanau', den ich vor ein paar
Jahren beim hiesigen Conrad-Elektronik-Laden als 'beschädigte'
Ware für 8.-DM erstanden habe (die Zeitschaltuhr schaltet nicht mehr).
Aus 1/4m Entfernung und mit 10min Belichtungszeit (+ 2min Anheizzeit)
erhalte ich optimale Ergebnisse.

Den Gesichtsbräuner habe ich auf ein improvisiertes Stativ gelegt,
damit die Strahlung nach unten geht.

Allerdings sind diese Art Höhensonnen nur noch schwer zu bekommen.

Die Schwarzlicht-Röhren für Diskotheken haben einen nur schwachen
Effekt auf den Photokopierlack. Dagegen müssten die zum Eprom-Löschen
auch einzeln zu erwerbenden 4W-UV-Röhren (Reichelt-Elektronik) auch zum
Belichten von Photoresistlack geeignet sein. Man kann diese Röhren auch
in die Neon-Taschenlampen einsetzen, muß aber mit der Betriebsspannung
etwas vorsichtig sein, da diese UV-Röhren schnell ausbrennen können und
zudem noch teuer sind(ca. 12€).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.