mikrocontroller.net

Forum: Platinen SMD-Lötpaste


Autor: Thomas Melinat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe mir von Reichelt SMD-Lötpaste besorgt. Die Paste lässt sich nur
mit Brachialgewalt auf die Lötaugen befördern.
Mit welchem Stoff könnte man die Lötpaste "verdünnen", ohne das die
Lötfähigkeit darunter leidet ?


Gruß, Thomas.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute, dass die Lötpaste schon alt ist.
Das ist das Problem mit Lötpasten, dass sie mit zunehmenden
Alter immer zäher werden.
Was für ein Haltbarkeitsdatum steht denn auf der Packung?

Autor: Thomas Melinat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Martin

...leider steht nichts derartiges auf der Spritze drauf. Nur der
Hersteller (EDSYN).
Hast Du evtl. einen Tipp zum "verdünnen" der Paste ?

Gruß, Thomas.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, ich habe keinen Tipp.
Ich würde die Paste an Reichelt zurück schicken.
Es ist eine außerordentliche Frechheit von Reichelt, dass sie
SMD-Paste ohne Haltbarkeitsdatum verschicken. Ein seriöser Anbieter
würde sich so etwas nicht trauen. Die Paste ist nämlich selbst unter
optimalen Bedingungen (kühle Lagerung) nur höchstens 1 Jahr haltbar.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde sie auch zurückschicken. Ansonsten kannst Du es mal mit
Spiritus versuchen.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt Verdünner für Lötpaste, die aber i.a. das ganze nicht unbedingt
verbessern. Das beste ist immer noch die Paste in kleinen Gebinden zu
kaufen. Bei fast allen Herstellern gibt es Paste in 10cc Spritzen, die
ne Weile halten, wenn sie im Kühlschrank gelagert werden.


Thomas

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas


Das ist die Reichelt Lötpaste:
CR 44
No-Clean SMD Lötpaste zum vereinfachen vom Einlöten von SMD-Bauteilen.
Menge ca. 10 gr. in 5ml Spritze mit 0,58mm Dosiernadel.Lagerung bei 20C
ca.6 Monate, abhängig von Umwelteinflüssen.

Welchen Verdünner empfiehlst Du ?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Namensvetter,

Verdünner ist in Spritzen kaum zu verwenden. Ich hatte mal Flußmittel
(bzw. Verdünner) von Bürklin verwendet. Aber in letzter Zeit wird die
Paste recht schnell verbraucht. Evtl. einfach mal einen Flußmittel für
die Wellenlötmaschine probieren.


Gruß Thomas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.