mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Solaranlage


Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich suche dringend eine Schaltung (wenn möglich mit Dimensionierung)
für eine Solaranlage welche 5V (oder 5V - 15V) erzeugen soll!

Diese Schaltung soll einen Mikrocontroller und einen Schwingkreis
versorgen.

Ich danke im Voraus!

Lg KLAUS

Autor: Sven Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin...

Äh, was soll denn "dimensioniert" werden? Da fehlen so ein paar
Angaben... Ganz grob geschätzt würde ich aber sagen, du brauchst eine
Art Netzteil und einen Puffer...

--
 Sven Johannes

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Klaus,
Die Spannung (in Volt) kannst Du teoretisch auch aus dem Solarmodul
eines Taschenrechners beziehen. Wichtig zur Dimensionierung ist, was Du
damit betreiben möchtest. Es gibt als Faustregel:
An einem Sonnentag strahlen von unserem Stern 1kw/m² Leistung.

Das klingt zunächst sehr viel. Ist es auch, aber jetzt kommen die
Abzüge. Rechnen wir bei einem Solarmodul mit einem Wirkungsgrad von
14%.- Bleiben noch 140W- Ausreichend für einen Fernseher.
Das Solarmodul liefert aber, bedingt durch seine Halbleiterherkunft,
nur eine sehr geringe Spannung, diese muss also über einen
HOCHSETZSTELLER erst auf die Gewünschten V gewandelt werden (weitere 2%
Verluste). Möchtest Du anschließend die gelieferte Spannung ins Hausnetz
einspeisen (ist am einfachsten, weil dann kannst du die vorhandenen
Leitungen nutzen - ein Gleichstromnetzwerk im Haus ist zwar sexy, aber
du musst die Kabel, je nach Leistung viel größer Dimensionieren)
brauchst Du noch einen FREMDGEFÜHRTEN WECHSELRICHTER (teuer). Das
Fremdgeführt bedeutet hierbei, das sich der Wechselrichter an der ihm
zugeführten Frequenz orientiert und nicht seine Eigene über die des
Hausnetzes legt, welches zu witzigen Effekten führen kann.
Erkundige Dich außerdem mit wie vielen SONNENSTUNDEN Du in Deiner
Gegend rechnen kannst.
Wenn du diese Ratschläge befolgt hast, hast Du jetzt eine Anlage, die,
wenn Die Sonne scheint, genügend Saft bietet, um ein Fußballspiel
verfolgen zu können.
Da Fußballspiele aber auch stattfinden wenn Die Sonne nicht scheint,
haben wir ein kleines Problemchen. Du musst also die Energie, welche
Die Sonne Deiner Anlage den Tag über zuführt, irgendwie Speichern.
Das Stromnetz kann dieses Nicht. In einem Stromnetz kann immer nur
soviel Energie entnommen werden, wie gerade hinzugefügt wird. Wenn Du
mehr Energie entnimmst, schrillen Bei Wattenfall oder RWE irgendwo die
Alarmglocken, weil die Frequenz in den Keller geht, und es werden
unheimlich teure und für Aktionäre sehr ertragreiche Regelleistungen
zugeschaltet. Dies sind Gasturbinen oder Wasserkraftwerke, die irgendwo
rumstehen und zumeist nix tun, um dann in Sekundenschnelle hochzufahren
und dieses Netzwerk stabil zu halten. - Wenn das nicht passiert hat
dies großflächige Konsequenzen, siehe USA. Doch ich schweife ab.
Du musst also, möchtest Du auf den Atomstrom verzichten
(In den letzen Jahren haben die gewählten Volksvertreter (Gott möge
seinen Zorn über sie entsenden), nicht nur die arme Madam Bürgerrechte
mehrfach vergewaltigt, sondern auch versucht, diverse mathematische
Gesetze zu brechen...- verdammt, ich schweife schon wieder ab.)
Deine Energie irgendwo speichern.
Wohnst Du am Hang, baust Du 2 Teiche. Tagsüber pumpst Du das Wasser vom
unteren Teich in den Oberen. (95% Wirkungsgrad) Wenn Du dann, wenn es
dunkel geworden ist, die Glotze einschaltest, rauscht das Wasser dann
über die Pumpe, die nun ein Generator ist, wieder zurück in den unteren
Teich. (>60% Verluste)
klingt komisch, ist aber so. ;-)
Wohnst Du in einem Überschwemmungsgebiet welches erst vor kurzem von
den Kommunen als attraktives Bauland ausgewiesen wurde, bleibt Dir wohl
nur die Elektrochemische Speicherung der Energie. Hierfür gibt es
diverse Ansätze die bisher alle nicht viel taugen. Es darf also
geforscht werden. Gängige Methode ist, sich den Keller (wenn er trocken
sein sollte),mit Bleiakkus vollzustellen, die vertausendfachung der
Kosten über Subventionen auf die anderen abzuwälzen, und sich über die
Paar eingesparten Kröten zu freuen, die man den Großkonzernen nicht
mehr in den gierigen Rachen schmeißen muss. ( sind eigentlich alle nur
blöde??)

Fazit:
Die Politiker bekommen nicht das was sie verdienen.
Solarstrom und Windkraft stinken auch.
Du solltest wirklich ein paar mehr Informationen über Dein Projekt
reinstellen.

so long, Haribo Hunter

Autor: vornüber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3 Punkte für diesen unterhaltsamen Beitrag!

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@HariboHunter:

Sehr nett geschrieben. Und leider so zutreffend. Sehr schön!

Autor: Wegstabenverbuchsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von mir auch ein ++ für den Beitrag

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es soll die Spannungsversorgung für einen Mikrokontroller und einem
Schwingkreis hergestellt werden!

Der Mikrocontroller braucht ca. 5V

Der Schwingkreis braucht ca. 12V


klaus

Autor: Ithamar Garbe (antimon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
7812 für die 12 V und 7805 für die 5 V, so einfach ist das ;)

Das ist vermutlich nicht das was du hören willst, aber solange du uns
die genauen Daten (was liefert die Anlage genau, was für Spannungen
brauchst du, mit welchen Strömen ist zu rechnen) verschweigst, wird
eine dir gefallende Antwort auf sich warten lassen...

Autor: Juergen S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Klaus,

meinst Du so einen Schwingkreis
http://zisi.ch/home/alben/sweden/photos/photo_78.html

oder gar so einen?
http://www.mandala-versand.de/catalog/product_info...

Bei dem einen sollte deine Schaltung schon armdicke Zuleitungen haben,
bei dem anderen brachst Du eigentlich garnix an Schaltungstechnik
vorsehen.


Juergen

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will auch eine NULLPUNKTGLASZELLE.....

Das ist einer Brüller des Tages...

Danke an Haribohunter für den unterhaltsamen Morgen.

Thomas

Autor: Wegstabenverbuchsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich bin begeistert, was so eine Nullpunkt-Glaszelle alles kann. Auch für
"uns" ist da was dabei:

Neutralisieren der EMF´s (Elektrosmog) durch Aufkleben einer Glaszelle
auf die Hauptsicherung oder direkt an das Gerät (auch Handy´s).

Zum Neutralisieren der Bildschirmstrahlung eine Glaszelle hinter dem
Bildschirm anbringen. Das Elektromagnetische Feld hat danach eine
höhere Ordnung.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und die "Teslascheibe" erst. Die muss ich unbedingt haben!

Autor: Sulu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also ich besorg mir die "TACHYON-ENERGY Einlegesohlen".

http://www.mandala-versand.de/catalog/product_info...

Da kann ich auf Star Treks Pfaden wandeln ohne
dass mir die böse Tachyon-Strahlung etwas anhaben kann.

Werde zur Sicherheit aber vorher nochmal schnell einen Ebene-3-Scan
durchführen...

Beam me up Scotty,
Sulu

Autor: Sulu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verdammt, das Beamen tut nich mehr.

Sulu

Achtung Warnung:
Die Einlegesohlen sind leider nicht geeignet, um sich gegen den
unheimlichen Einfluss des Doppelpostens zu schützen.

Autor: T.M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solarmodul über einen Solar-Laderegler an einen Akku zur Pufferung
anschliessen... Oder einfach eine (Schottky-)Diode von Solarmodul zum
Akku. Der Akku liefert dann die Spannung für die Spannungsregler.
Fertig, oder liege ich falsch? Das Thema gibts übrigends schon einige
Male hier im Forum, vielleicht mal die Suche bemühen ;-)

Autor: Wegstabenverbuchsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Übrigens hat "das große blaue C" auch einiges an Technik zu
Solarmodulen im Angebot, falls du keine Lust hast da etwas selbst zu
bauen.

Autor: Klausjürgen Eisner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die helfenden Beiträge!!


Und an alle sonst; werdet endlich erwachsen und schaut eich söber an!!!

Autor: ein Wismaraner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Klausjürgen: Sorry, das ist der Offtopic Bereich.

hab da auch was ganz nettes:
http://www.mandala-versand.de/catalog/product_info...

Das sollte all diejenigen, die im Sektor Medizintechnik arbeiten
besonders interessieren. Der Hammer: Seit wann kosten 9 LEDs, 2 Taster,
zwei Spritzgußteile und eine Frontfolie über 200 Euro?

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ein Wismaraner

"…hat jetzt einen Mikroprozessor und einen Ampullenhalter zum
Einschwingen von Substraten (z. B. homöopathische Mittel und
Bachblüten"

du hast die Ampulle und den Mikroprozessor vergessen. Da wirds schon
knapp mit der Kalkulation fg

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.