mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Anssmann energy8 Ladeprobleme


Autor: Markus Maussner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Habe heute eine Anssmann energy8 Station gekauft, aber gesehen das für
nicht mal 20 Euro mehr gibts die energy16.
Gibts ausser den 8 Ladeschächten mehr irgendwelche unterschiede zur
energy8 ?
Ach ja noch ne Frage habe natürlich gleich versucht Akkus zu laden, nur
habe ich den effekt das wenn ich z.b. die 6 Schächte bestücke (alles 6
neue Akkus) das immer 4 Gleichzeitig fertig werden aber nr. 2 und nr. 5
(von links nach rechts gezählt) immer noch laden.
Auch Stunden Später laden die noch. Die Zellen aber werden extrem
heiss. Habs nochmal mit anderen Akkus ausprobiert.. das gleiche
Ergebnis.

Ist das normal oder hat mein Akkulader nen schlag weg ?

gruss

Markus

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normal ist das nicht.
Wenn NiCd/NiMH Zellen beim Laden heiss werden, dann pusht man
entweder ne Menge Strom rein (bei Deinem Lader unwahrscheinlich)
oder der Akku ist ganz einfach voll. Wenn der Akku extrem
heiss wird ('die Finger daran verbrennen'), so ist das
extrem schlecht fuer den Akku. Er dankt es Dir mit einer
verringerten Lebensdauer.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem hatte ic hauc hschon einmal mit neuen Akkus. Irgendwie hat
die delta-Peak erkennung da nicht richtig funktioniert. Ist bei mir
aber bis jetzt nur bei neuen Akkus und auch nur beim ersten laden
aufgetreten.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hatte auch schon einige ANSMANN Geräte und muss leider sagen, dass
die desöfteren solche Fehler haben. Wenn der Fehler gleich nach dem
Kauf auftritt ist es ja noch OK, einfach wieder in den Laden bringen
und umtauschen, viel schlimmer finde ich solche Ausfälle wenn sie erst
nach und nach auftreten. Tausch das Ding schnell um bevor du dir deine
Akkus zerkochst!

bye

Frank

Autor: Markus Maussner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Danke für die schnellen Antworten.

@kbuchegg: in der Doku steht das AAA Zellen mit 300mA geladen werden.
Denke das ist schon recht viel, aber kenne mich auch zuwenig aus.

@Mike: Ich werd die Station wohl zurückgeben aber nicht jetzt bei all
den Leuten auf den Straßen wegen Xmas. Werde also das Gerät noch
bestimmt 1 oder 2 mal benutzen und dann wirds sich zeigen ob beim 2ten
laden alles ok ist.

@Frank:
Wirklich? Dachte bei einem Akku-Lader der "fast 100 Euro Grenze"
könnte man erwarten das die Dinger funktionieren und das sie getestet
worden sind vor der Auslieferung.

Da ich das Gerät ja sowieso zurückgeben werde gibts Empfehlungen ob
sich der energy16 Lohnt? Mal abgesehen von den 8 Weiteren Zellen die
man laden kann? Oder doch ein ganz anderes Gerät? Kann mir da jemand ne
Empfehlung geben ?

Gruss und nochmals danke

Markus

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man mit nur vier gleichzeitig ladbaren Zellen im AA und AAA (Mignon
& Micro) auskommt, dann leistet der AP2010 vorzügliche Dienste. Kostet
etwa 45 EUR und kommt mit Steckernetzteil und Adapter für
Zigarettenanzünder (für die Autofahrer unter uns).

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Ansmänner sind schon nicht schlecht wenn man ein Gutes gefunden hat.
Ansonsten kann ich noch GP empfehlen, da hatte ich bisher noch keine
Ausfälle oder verkochte Akkus aber die sind eben ziemlich klein (4x
Mignon oder Micro). Wovon ich immernoch begeistert bin ist ein ziemlich
altes Gerät von Emmerich aber die gibts soweit ich weiss nicht mehr.

bye

Frank

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.