mikrocontroller.net

Forum: Offtopic MAPLE


Autor: MathFreak (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, und zwar bin ich dabei eine Fourrierreihe grafisch mit Maple
auszugeben.
Leider hat es nicht hin. Wenn ich dies hier ausführe:
plot({fper,fou},-2..4); dann erscheint nur die Kurve von fper(t).
Die fou(t) kann ich nicht sehen. Verstehe ich nicht!

Ich möchte es so  haben, dass ich meine berechnete Fourierreihe
grafisch anzeigen lassen kann.
Gibt es hier in dem Forum jemand der sich mit MAPLE sehr gut aukennt?

Im Anhang habe ich die Eingaben, die ich bei MAPLE vorgenommen habe mal
hier anghängt (MAPLE DATEI).

Autor: Patric (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hast du dir aber gleich die richtige Funktion ausgesucht. :-)

Du hast gleich mehrere Probleme bei der Entwicklung der Fourierreihe.
Das erste wäre, dass der Koeffizient bk für k=1 singulär wird. Ich hab
das Problem umgangen, indem ich die Originalfunktion um 1/2
phasenverschoben hab und das Reihenglied für k=1 aus der Reihe
rausgezogen habe. Als Koeffizient wird dann der Grenzwert eingesetzt.

Das grösste Problem bei der Fourier-Entwicklung sind aber die
Unstetigkeiten in der Funktion. Dadurch gibt es Überschwinger, die sich
auch bei mehr Reihengliedern nicht verkleinern. (Gibbssches Phänomen)
http://de.wikipedia.org/wiki/Gibbssches_Ph%C3%A4nomen

Autor: MathFreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe da eine weitere Aufgabe, bei der ich so meine
anlaufschwierigkeiten habe.

Die Funktion f sei gerade und habe die Periode T=4. Sie ist gegeben
durch:
              -
             | 1   für 0<=t<1
f: t--> f(t)=|
             | 2-t für 1<=t<2
              -

a) Skizzieren Sie das Schaubild von f in[-4,6].
b) Berechnen Sie die Fourierreihe von f bis zur 3. Oberschwingung und
zeichnen Sie die Grundschwingung zusammen mit dem Gleichwertanteil in
die Skizze von f ein.

Bei der Skizze habe ich schon so meine Probleme.
Zuerst habe ich mal den Teil bis T/2 gezeichnet. Das ist verständlich.
Nur der Teil von -T/2 bis 0???

Autor: MathFreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie könnte man diese Aufgabe mit MAPLE realisieren?
So wie ich es oben mal gemacht haber, funktioniert es nicht so korrekt.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.