mikrocontroller.net

Forum: Offtopic (Dieser Beitrag wurde geloescht)


Autor: (geloescht) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(Dieser Beitrag wurde geloescht)

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, da reißt wieder der größte Forum-Clown und Möchtegern die Klappe
auf...

Autor: (geloescht) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(Dieser Beitrag wurde geloescht)

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe irgendwie auch das Gefühl, dass hier einer ganz übel
herumtrollt. Immer wieder diese feigen anonymen Postings.

Gruss

Michael

Autor: Mitleser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, na, anonymes Posten muss nicht gleich feige sein. Es kommt immer auf
den Inhalt des Textes und nicht auf den Absender an, schliesslich kann
jeder auch unter einem Namen anonym sein, nicht wahr? Wenn jeder
versucht seine Emotionen besser im Zaun zu halten und sich mehr am
Thema orientiert haben alle etwas davon. Ansonsten driftet ein Thread
schnell in Richtung Heise-Forum ab (der Thread erreicht dann
Müll-Qualität!).

Kurz zum Thema, jedem Fragesteller sollte klar sein dass Leute auch
besseres zu tun haben als Fragen zu beantworten, bei denen man schnell
merkt dass der Fragesteller zu faul war durch simples Nachlesen sich
selbst zu informieren (google, Bücher, etc.). In solch einem Fall denke
ich, sollte man denjenigen darauf hinweisen und nicht Bequemlichkeit
bedienen. Andere Möglichkeit ist, statt jemandem die Lösung vor die
Nase zu setzen ihm einen Lösungsweg aufzuzeigen. Macht mehr Arbeit
(auch für einen selbst), ist aber im pädigogischen Sinn besser. Wenn
dann der Groschen immer noch nicht gefallen ist, kann man ja konkreter
werden, aber erst dann!

in diesem Sinne,
fröhliches anonymes Posten :)

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ...ihm einen Lösungsweg aufzuzeigen.

Versuche ich oft, kommt aber meist schlecht an.

Lustig wird's, wenn Ein und Derselbe unter verschiedenen Namen postet
und sich einbildet, dass das Niemand merkt. Nach jedem Hinweis, er möge
doch mal etwas (das Datenblatt, das Tutorial, die Linksammlung etc.)
selbst lesen, wird einfach unter neuem Namen erneut gefragt.

Und dann kann es schon mal passieren, dass ich da recht deutlich
werde... g

...

Autor: Anonymer Maulheld ohne Freunde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, dass Guido Fischer ein überhebliches Spielkind ist, das zu keinerlei
sozialer Interaktion fähig ist, hat dieses Spielkind hier schon oft
unter Beweis gestellt.

Einfach ein wenig in älteren Threads stöbern, dort ist alles fixiert
über den Maulhelden Guido Fischer.

Aber es reicht vollkommen, seine abfällige Bemerkung über Neulinge hier
genau zu analysieren. Da erkennt ein Jeder, welch geistiges Kind der
Herr Guido Fischer ist.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja. Vielleicht kommt ja Andreas endlich mal auf den Trichter, dass ein
getrenntes Anfängerforum nicht die schlechteste Idee wäre.

Eine Anmeldepflicht würde auch so manches auf die Schnelle mal
hingetippte Posting verhindern.

Autor: Marian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was stört euch denn immer an den Anfängerfragen? Ist dies nicht
teilweise der Sinn eines solchen Forums? Ihr braucht doch nicht darauf
zu antworten, wenn es eindeutig ist, dass der Fragesteller sich nicht
im vorhinein ausgiebig mit seinem Problem beschäftigt hat. Wenn ihm
keiner hilft, wird er sich notgedrungen selbst damit beschäftigen
müssen.

Immer dieses rumgejammere, dass hier nur saudumme Fragen gestellt
werden. Wenn jeder alles wüsste, bräuchten wir keine Bücher und keine
Lehrer. Ich finde es ganz normal, dass man sich bei Problemen versucht,
irgendwo danach zu erkundigen. Und seit mal ehrlich, was ist besser?
Sich stundenlang durch Dokumentationen zu wälzen oder sich es erklären
zu lassen? Die einfachste Variante wird meistens als erstes probiert
oder?

Gruß
Marian

Autor: The Daz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab kein Problem mit Anfaengern, nur mit Faulenzern (siehe Hannes
post).

Autor: The Daz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und denen, die bei ner LED Anode von Kathode nicht unterscheiden
koennen, aber sich einen 32bit-DSP zusammenloeten wollen, weil alles
andere zu popelig ist.

Autor: Horst-Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wehret den Anfängern! Da muß man einfach gegensteuern, sonst kommen
immer mehr von denen auf die Idee, hier schwachsinnige Fragen zu
stellen. Und tut nicht so, als ob das nicht schlimm ist. Solche Fragen
zu lesen nervt und ermüdet den Geist. Am besten sind für solche Fälle
Ironie, Sarkasmus und abfällige Kommentare, evtl. auch irreführende
Informationen.

Leider gibt es hier aber Leute, die auf jede noch so dämliche Frage
eine ernsthafte Antwort geben. Denen muß klar gemacht werden, daß das
kontraproduktiv ist.

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Horst-Otto
<< Solche Fragen zu lesen nervt und ermüdet den Geist.>>
Warum liest Du sie dann?

@The Daz
<< aber sich einen 32bit-DSP zusammenloeten wollen, weil alles
andere zu popelig ist>>
Ist es Dein DSP? Musst Du den zum laufen bringen?

@The Daz
<< getrenntes Anfängerforum nicht die schlechteste Idee >>
Was würde das ändern? Die Gurus würden sich über die blöden Fragen der
Anfänger aufregen? Das haben wir doch schon.

An alle Schulmeister
Wenn ihr nur einen Lösungsweg vorschlagen wollt, warum beklagt ihr euch
dann, wenn der Poster den nicht einschlägt? Für Euch mag der Weg einfach
und logisch sein, für den Anderen aber nicht. Somit ist ihm mit der
Antwort nicht geholfen und er sucht weiter nach Hilfe.

@all
Es steht nirgendwo, dass hier nur Gurus Zutritt haben. Wenn Euch die
Frage zu trivial ist, beantwortet sie doch einfach nicht. Wer nötigt
Euch dazu einen Thread zu lesen / beantworten?

Autor: The Daz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@tex
ja, das war ich. Und ich habe meine Lehren daraus gezogen. Damals gabs
aber auch kein Internet mit Foren in der heutigen Form. Aber die Idee
mit dem getrennten Forum fuer Anfaenger war nicht von mir sondern dem
Unbekannten.

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich diese Diskussion lese platzt mir der Schuh!
Wie arrogant muß man eigentlich sein um Leute zu definieren die
unwürdig sind etwas zu schreiben, was man dann lesen muß?

Eine unwürdige Frage zu lesen ermüdet also den Geist? Das hätte der
Sonnenkönig nicht besser formulieren können um dann seinen Pinkelpagen
zu rufen.
Natürlich gibt es immer eine unterschiedliche Qualität von Fragen (und
eine Bandbreite im Niveau der Antworten). Wenn ihr auf eine Frage
stoßt, die eurem Stand nicht entspricht, dann ignoriert sie doch
einfach. Es wir sich schon jemand finden der eine ernsthafte Antwort
gibt. Und wenn es eine Anfängerfrage ist, dann freut sich vielleicht
ein 'Anfänger+etwas Erfahrung' darüber, wenn er antworten kann.

Autor: The Daz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick,
wen sprichst du mit deinem posting an ? Ich glaube nicht, dass ich mir
vorwerfen lassen muss, hier behauptet zu haben, Anfaengerfragen laegen
unter meinem Niveau. (Es gibt keine dumme Fragen, nur dumme Antworten).
Wenn du hier allen Arroganz vorwirfst dann musst du dir auch vorhalten
lassen, viel zu undifferenziert, und damit nicht besser zu sein.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-2-279351.html#new
Nur mal als Info Meister Guido..
Schon die Frage "Ist es sauber..."

Wo liegt dein Problem?
Du scheinst dir ja sehr Gross vorzukommen nich??
Aber wie waehre es, wenn du dir mal selbst an die Nase Packst??

Die anderen Kommentare zum Thema getrentes Anfaennger Forum hallo?? wo
leben wir?
Muss jeder gleich einen Anfall bekommen, wenn jemand nicht weiss, wie
er einen Vorwiderstand berechnet?

Ok, man sollte schon unten anfangen und nicht leich mit einem DSP aber
ist es zuveil verlangt das in einem geeignetem Satz zu sagen und nicht
gleich zu poebeln??

Denkt mal nach, ihr wart auch mal klein und, wo habt ihr euer Wissen
gelernt??

Autor: Marian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und wenn es eine Anfängerfrage ist, dann freut sich vielleicht
ein 'Anfänger+etwas Erfahrung' darüber, wenn er antworten kann.

So sehe ich das auch...die "Profis" können sich ja ihren wirklich
"wichtigen" Dingen widmen und uns kleine Anfänger in Ruhe lassen oder
aber auch mal hilfreich zur Seite stehen. Das ist jedem selbst
überlassen aber rumnölen und die Leute anmachen, kann man sich jawohl
sparen oder? Ich denke ihr habt alle so ein hohes Niveau? Also lasst
euch nich immmer so gehen und ignoriert die "dummen, lächerlichen"
Posts einfach, ok?

Gruß
Marian

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@The Daz,

ich werfe ja nicht allen Arroganz vor!

Jeden einzelnen Satz, den ich anstössig finde, zu zitieren wäre aber
sicher weder leserlich noch hilfreich gewesen. Gerade dann würde es
dazu kommen, dass alles über einen Kamm geschoren würde.

Mein Beitrag stand also nur zufällig unter deinem (da ich vermutlich
den Diskussionsfaden gerade gelesen habe, als du deine Antwort
geschrieben hast) Er beziehtsich inhaltlich nicht auf das von dir davor
geschriebene

Autor: Bri (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Patrick

Es geht nicht darum, dass jemand unwürdig ist, hier zu schreiben. Es
geht um Fragen, wie z.B. "Kann man einen AVR in C programmieren?".
Wenn ich "+AVR +C" bei google eingebe, seh ich nach 3s das es geht.
Da dauert alleine das Schreiben der Frage in diesem Forum bedeutend
länger.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Trolle wohl kaum, jedenfalls keine ausgewachsene...

Erstmal wer würde sich hier unter den ganzen Kolophoniumschnüfflern
schon die Mühe machen, extra "saudumme Frage" zu formulieren dann
diese als Köder auslegen und darauf hoffen, dass einer darauf
anspringt...

Trollen richtig betrieben ist ja dafür da, längere Antwortketten zu
produzieren, in denen es so richtig abgeht und die sonst coolen
Immer-Alles-Wisser bzw. Die-Eingeschworene-Clique die "Hosen
runterlassen".

Im Prinzip hätte "Neulingsinvasion oder Trolle?" ein gutes Potential
für einen Trollbeitrag, wenn Guido den Betreff etwas schlauer gewählt
hätte und von Anfang an ein paar Anregungen aus der späteren Diskussion
zugefüttert hätte.

In der jetzigen Form fehlt das "Salz für die offenen Wunden", die
einen zur geharnischten Antwort quasi zwingen. Aber was nicht ist, kann
ja noch werden. "Schulmeister", "Forum-Clown", "Maulheld", ... das
lässt sich doch schon ganz ordentlich an...

Bier und Chips stehen bereit
Stefan

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bri

für dich ist es Logisch, aber wie viele kennen die Macht von Google
nicht?

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bri,

du sprichst einen interessanten Punkt an: In diesem Forum verwechseln
viele Google mit Erfahrung ;-)

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
prust @peter, Du vergleichst gerade Äpfel mit Birnen.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja Obertroll??

Nach deinem Wissensstand hättest du ich ja etwas selbstständiger mit
dem Thema auseinander setzen können

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr seit alle a weng durch den Wind...

Wenn ich das hier lese, könnte ich denken, ich hohle meinen Sohn gerade
aus dem Kindergarten ab. Der kleine bestitzt allerdings mehr Anstand...

Autor: Daniel (x2) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hehe Thomas...da sprichst du vielen aus dem Herzen. Ich setze mich mal
zu Stefan, der hat wenigstens Bier und Chips.

Troll ist, wer trolliges tut.

Und nun hört auf, hier rumzutrollen...sich auf eine Diskussion
einzulassen ist irgendwie schon schizophren...man wird hier (in diesem
Beitrag) weder jemanden erreichen, noch wird man einen gesitteten
Austausch sinnvoller (!) Argumente durchführen können.

But...who cares? Stefan mal etwas Platz auf der Couch machen lass

Autor: Marian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich komme auch noch! Das will ich nicht verpassen!
Wieviel Platz und Bier hast du denn noch übrig Stafan?

Autor: Mitleser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Faulheit sollte nie bedient werden

2. Sachlich argumentieren und nicht ins persönliche abgleiten

3. Hilfe zur Selbsthilfe ist immer die beste Hilfe

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mitleser
1. Ich kann nicht zwischen Faulheit und Wissenslücken unterscheiden
wenn ich eine Frage lese, aber ich weiss ganz sicher das auch Dir
jemand mal zeigen musste, wie man mit einem Löffel isst.

2. Faulheit zu unterstellen ist die höchste Form des ins persönliche
abgleiten.

3. Hilfe zur Selbsthilfe ist eine gute Idee, arogantes Häppchen
hinwerfen und auf der Strecke verhungern lassen um sich in der eigenen
Genialität zu sonnen, ist schlicht erbärmlich.

Hat jemals jemand eine wissenschaftliche Arbeit gelesen in der stand:
"Ich habe was ganz tolles gemacht, ihr könnt das auch, denkt nur mal
selbst drüber nach, weil ich nicht die Arbeit für euch mache." ?

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo tex,
sehr guter Beitrag! den würde ich zu 100% unterschreiben

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@tex

Wenn ich sehe wie oft gerade in 'uC & Elektronik' Fragen gestellt
werden, die parallel in einem anderen Thread beantwortet werden, dann
spreche ich schon von Faulheit. Es geht hier nicht darum einen Thread
zu finden, der vor Monaten lief und die Frage beantwortet hat. Nein ein
Thread, der noch auf der gleichen Seite zu finden ist und sogar noch
einen aussagekräftigen Titel hat. Wenn dann ein Fragesteller die fast
identische Frage postet sich nicht mal 5 Minuten Zeit genommen hat die
komplette Seite zu lesen, dann ist das sehr wohl Faulheit.

Genauso fallen für mich Fragen wie "Was ist ein xyz?", "Wie baut man
ein zyx?" in die Kategorie Faulheit, wenn man den Suchbegriff xyz in
eine Suchmaschine eingibt und innerhalb der ersten 5-10 Treffer eine
sehr ausführliche Antwort zu finden ist.

Jeder hat das Recht auf eine vernünftige Antwort, aber man kann auch
verlangen, dass sich ein Fragesteller sich ein klein wenig bemüht. Sei
es durch Eigeninitiative oder durch das klare und sachliche Darlegen
des Sachverhaltes, aber gerade daran scheitert es bei sehr vielen.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hat jemals jemand eine wissenschaftliche Arbeit gelesen in der
> stand: "Ich habe was ganz tolles gemacht, ihr könnt das auch,
> denkt nur mal selbst drüber nach, weil ich nicht die Arbeit für
> euch mache." ?

Sowas gabs tatsaechlich.
Es gibt irgendwo eine Ausgabe das 'Diophant'
http://de.wikipedia.org/wiki/Diophant_von_Alexandrien
in der jemand eine handschriftliche Notiz hinterlassen hat:
'Ich habe einen wunderbaren Beweis, jedoch reicht der Platz hier
nicht aus um ihn aufzuschreiben.'

Der Satz der bewiesen werden sollte ist an sich fuer die Mathematik
nicht besonders wichtig, jedoch war die Suche nach dem 'angeblichen'
Beweis auesserst fruchtbar.

Ach ja. Die handschriftliche Ergaenzung stammt von Pierre de Fermat.

Ansonsten zur Diskussion:

Ich bin auch der Ansicht, dass Anfaengerfragen kein Problem
darstellen sollten. Nur: Nicht alles was hier als Anfaenger-
frage gepostet wird ist auch tatsaechlich eine. Vieles ist schlicht
und ergreifend einfach Faulheit des Posters mal selbst eine
Recherche anzustellen oder einfach auch nur Unvermoegen.
Wir leben halt in einer Zeit in der viele Leute alles moeglichst
in kleinen Happen vorverdaut haben moechten. Ein Buch lesen?
Igit Igit. Wie kann man nur?
Viele verstehen auch nicht, dass wir hier ueber eine komplexe
Materie reden. Ohne die entsprechenden Grundlagen hat es keinen
wirklichen Sinn mal eben in 10 oder 15 Zeilen ein Thema anzureissen,
wenn dem Fragesteller die absoluten Basics fehlen und man eigentlich
300 oder 400 Zeilen braeuchte um ihm erstmal diese ansatzweise
zu vermitteln. Viele denken auch, dass im Zeitalter des 'Internet'
sowas wie Buecher voellig obsolet sind. Weit gefehlt. Es hat
schon einen Grund warum zb. Programmier-Buecher (und ich meine
nicht die mit massig Code) einen Umfang von 200 oder 300 Seiten
haben, waehrend Online-Tutorials zum selben Thema selten
umfangreicher als 20 Seiten sind (und die meisten nur so vor
Fehlern strotzen).

Nichts gegen Anfaenger. Nur her damit.
Nur wenn jemand einen Transistorverstaerker aufbauen moechte
und nach der Dimensionierung fragt und man muss ihm erstmal
das Ohmsche Gesetz erklaeren, dann muss man sich leider fragen,
ob das Sinn macht oder ob er sich nicht einen Schuh anzieht
der 6 Nummern zu gross ist.
Wir alle haben zuerst gehen gelernt und haben erst dann angefangen
Marathon zu laufen. Und das muss man dem Fragesteller auch sagen
koennen ohne dass hier gleich eine Gehaeule losgeht. Wobei
natuerlich eines unbestritten ist: Der Ton macht die Musik.

Autor: Crush (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verstehe hier echt nicht das Problem. Bei einem Forum ist doch immer
der große Vorteil (wie oben schon erwähnt), dass man nicht auf Fragen
antworten muss. Jedem ist hier doch freigestellt, ob er seinen Senf
dazugibt. Und obwohl diejenigen die sich hier aufregen nicht ihre Zeit
mit so banalen Dingen verschwenden wollen, haben sie Zeit, hier
stundenlang über die Notwendigkeit der Anfängerfragen zu diskutieren.
Die Arroganz einiger Mitglieder ist mir hier auch schon aufgefallen.
Komischerweise müssen aber gerade die auch immer ihren Senf dazugeben,
anstatt sich einfach diskret im Hintergrund zu halten. Ist
wahrscheinlich genauso wie die Faulheit einiger Mitmenschen krankhaft,
sich überall drüber aufregen zu müssen und schulmeisterhaft die anderen
zu "erziehen".

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier geht es vielleicht darum, wie sind die gesteckten Claims sinnvoll
abzuernten.

Die Neuankömmlinge graben planlos drauflos und füllen das Schürfgebiet
mit ihrem Abraum und Katzengold immer wieder auf und die alten Hasen
müssen sich den immer wieder und wieder abräumen, um an die Nuggets zu
kommen.

Gruß
Stefan

Autor: Diplomand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herrlich! Wenn ich mit meiner Diplomarbeit gerade nicht weiterkomme,
gibt es nichts aufbauenderes als solche Diskusionen zu lesen. DANKE!

Autor: Marian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte ;)

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die handschriftliche Ergaenzung stammt von Pierre de Fermat.

Ja, der war das. Aber dem stand eine solche Randnotiz auch zu, denn er
war ein wahres Genie.


> Der Satz der bewiesen werden sollte ist an sich fuer die Mathematik
> nicht besonders wichtig,

Na, so unwichtig war Fermats letzter Satz aber nun auch wieder nicht,
ganz im Gegenteil, der Beweis war für die Mathematik sogar äusserts
interessant.

Es hat schließlich auch "nur" 357 Jahre gedauert, bis Andrew Wiles
diese Problem im Jahre 1994 endlich gelöst bekommen hat. Dabei gilt
diese Lösung als die bedeutenste mathematische Arbeit des 20.
Jahrhunderts und brachte so einige Neuigkeiten hervor.

Nunja, also Fermat durfte so etwas sagen. Denn er war ein wirkliches
Genie, nicht nur ein überdurchschnittler Mathematiker, sondern ein
wahrer Künstler, bis heute unübertroffen.

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da bringt uns zu der statistischen Frage ob dieses Forum durchsetzt ist
von Genies a la Fermat, oder von kleinen, spießigen Schulmeistern mit
Minderwertigkeitskomplex*)?

*) Den Schuh mag sich anziehen, wem er passt!

Mein privater Wunsch an alle Schulmeister ist, dass ihnen schon bald,
wenn der eigene Gichtgriffel nicht mehr bis zum Allerwertesten reicht,
ein ZiWi eine Klorolle auf den Bauch stellt und großkotzig sagt:
"Hier ist der Lösungsansatz für Dein Problem, Opa!"

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, auch wenn er keinen Beweis für die Vermutung hatte, so ist dieser
Satz doch äußerst witzig. Ich will nicht wissen wie viele Mathematiker
dadurch darüber gebrütet haben. schöne geschichte.

Autor: Mitleser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@tex
Der Beitrag von Karl Heinz Buchegger hat es eigentlich schon gut
dargelegt und dein Posting von 14.36 Uhr ist der Beweis dafür, wie
notwenig es ist Forenteilnehmer zur Sachlichkeit zu ermahnen (Punkt Nr.
2).

Unterstellt wird hier gar nichts! Ob jemand faul ist oder auch nicht
merkt man sehr schnell anhand seiner Frage. Niemand hat etwas dagegen
Anfängern weiterzuhelfen. Ganz im Gegenteil, es gehört zum
Selbstverständnis eines jeden Forums, nicht nur "unter sich" bleiben
zu wollen, sondern Wissen weiterzugeben.

Die Elektrotechnik baut auf Grundlagen auf und die wollen oder müssen
nun mal erlernt werden (und auch geflegt werden). Das kann man
niemandem abnehmen. Das muss jeder selbst auf die Reihe bekommen. Wer
z.B. eine Mikrocontrollerschaltung aufbauen möchte und bereits in
seiner Frage durchblicken lässt, dass er noch nicht einmal ins PDF des
Controllers geschaut hat und deswegen Null über diesen Chip weiss, aber
gleich komplizierte Schaltungen realisieren möchte, den nenne ich
schlicht faul und würde ihn erstmal dazu anhalten, die entsprechenden
stellen im PDF nachzulesen (natürlich im freundlichen Ton).

Wer im Platinen Forum einen neuen Thread eröffnet in dem er fragt,
"wie ätzt man eine Platine?", der hat nicht einen einzigen aktuellen
Beitrag gelesen, geschweige denn die Suchfunktion benutzt. Sowas nenne
ich faul.

Schulmeisterisch ist das? Ich setze den Begriff der Selbstständigkeit
dagegen. Keine Hochschule trägt dir dein Wissen hinterher. Man Leute!
Ihr habt heute alle Möglichkeiten mit INet, Google und Konsorten, also
nutzt sie doch einfach! Noch 1990 gabs nur die Möglichkeit sich das
Wissen aus Büchern die schwer beschaffbar und/oder teuer waren zu
besorgen. Nix mit schnell mal die Suchmaschine angeschmissen oder im
Forum nachgefragt. Heute gehts mit einem Klick und das Skript über die
E-Technik Grundlagen ist auf dem Screen und auch noch für lau. Es gibt
zahlreiche Tutorien, es gibt ganze eBooks aller möglichen Themen für
umsonst. Man bekommt hingegen immer öfter den Eindruck, dass das Lesen
aus der Mode gekommen ist. Wenn es so weitergeht kommt auch das
Nachdenken noch aus der Mode.

Und was soll der Unsinn vom "auf halber Strecke verhungern lassen"?
Wer mehrfach nachfragt bekundet sein Interesse an einem Thema, dem wird
auch geholfen werden. Bei einer Hilfe zur Selbsthilfe belässt man dem
Frager das Gefühl das Problem aus eigener Kraft mit einer kleinen Hilfe
gelöst zu haben. Das stärkt das Selbstvertrauen viel mehr als einfach
jemandem eine fertige Lösung vorzusetzen (die Ausnahme bekräftigt die
Regel).

Übrigens, wissenschaftliche Arbeiten kommen nur durch umfangreiches
Studium zustande. Dazu müssen sehr viele Texte gelesen, verstanden und
in neuen Zusammanhängen wiedergegeben werden. Wer sich solch einer
Herausforderung stellt oder mal gestellt hat, der würde nicht Fragen
stellen, die aus eigener Bequemlichkeit andere beantworten sollen, das
würde schon der eigene Stolz verbieten.

Es braucht wieder ein paar Tugenden in unserer Gesellschaft und zwei
eine davon sind Fleiss und Geduld. Komisch, dass genau diese Tugenden
ganz oben anstehen, wenn es ums MP3 saugen geht. Und beim Klingeltöne
sammeln schaffen manche sogar Rechnungen von mehreren tausend Euro.
Diese positiven Energien sollten sich doch auch andersweit nützlich
einsetzen lassen, mindestens beim Zuwachs der eigenen Bildung oder etwa
nicht? ;)

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
# Hier geht es vielleicht darum, wie sind die gesteckten Claims sinnvoll
abzuernten.
#
# Die Neuankömmlinge graben planlos drauflos und füllen das
Schürfgebiet
# mit ihrem Abraum und Katzengold immer wieder auf und die alten Hasen
# müssen sich den immer wieder und wieder abräumen, um an die Nuggets
zu
# kommen.
#
# Gruß
# Stefan

mehr artikel im wiki basteln und darin bezug aufs forum nehmen... so
sehe ich das :)

btw vom wiki hätt ich gern mal einen db-dump :)

und gleich nochwas zum wiki...wikitex wär unter umständen für diese
entwicklung ganz nett... siehe:
http://wikisophia.org/wiki/Wikitex#Schem
http://wikisophia.org/wiki/Wikitex#Graph

aber es geht eigentlich auch so ganz gut (wenn man sich die mühe machen
würde und sich mal anschaun würde wie man was machen kann in einem
wiki...*mich selbst an den haaren pack*)

also mehr schreiben, weniger maulen :)

btw ich hab mir nur mit tutorials aus dem netz kenntnisse über
reverse-engineering angeeignet.. die waren zwar fast alle ziemlich kurz
aber dadurch kommt man ohne viel herumgelese an viele (neue)
betrachtungsweise.

Ich will damit sagen, dass auch ein guru unter umständen duch eine
antwort eines anderen gurus auf eine (nennen wir sie mal abschätzig)
noob-frage eine neue betrachtungsweise kennenlernt.. ist doch toll
oder??? jetzt stellt euch mal vor der noob tut sich die arbeit an und
schaut
a) irgendwo nach ob das prob nicht doch trivial ist
und b) hat in http://www.catb.org/~esr/faqs/smart-questions.html bzw
http://www.lugbz.org/documents/smart-questions_de.html
reingeschnuppert...

wäre ja schonmal toll.. vllt irgendwo auf der seite einen link dahin..
vllt. tut sichs ja wer an und liest das einmal :)

für die wirklichen nuggets.. ab ins wiki... z.b die unzäligen "wie
schreib ich jetzt eine sms"-posts.. das werd ich nächste woche
erledigen da einen netten artikel zu machen wo die problematik
zusammengefasst wird... irgendwer muss ja mal anfangen...

im übrigen möchte ich noch meinen "technik und ethik"-prof
zitieren:"wenn ich dir einen apfel gebe und du mir einen gibts, dann
hat jeder von uns einen apfel - wenn ich dir eine idee von mir gebe und
du mir eine von dir gibt, dann haben wir beide 2 ideen"

in diesem sinne 73 :)

Autor: dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt 2 Ideen sind besser als eins, allerdings gibt es Anfänger die
nicht mal wissen wie man an Informationen "Nachfragen kann"!

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-289212...

Oder wird man daraus schlau ?

Bin lernfähig.

Autor: Mitleser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@dirk
Super Beispiel! :)
Man muss den Leuten ihre eigenen Probleme aus der Nase saugen und
bekommt schliesslich auch noch eine Abfuhr. Perfekt!

Man kann nur hoffen, dass das ein Ausrutscher ist und nicht unser
derzeitiges schulisches Bildungsniveau wiederspiegelt. Leider trifft
man recht häufig (auch in anderen Foren) auf solche Dialoge.

@Hans
Schönes Sprüchlein von deinem Prof (merke ich mir). :)
Hach, was das TeX alles kann (schwelg!).

Autor: anfenger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte da mal eine Frage.
Wird eine Musikasette schwerer wenn sie bespielt wird !

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Ich hätte da mal eine Frage.
Wird eine Musikasette schwerer wenn sie bespielt wird !"

Gute Frage g
1.
Nein sie wird nicht schwerer. Es werden beim bestpielen
Elementarmagnete polarisiert. es kommt also weder Material hinzu, noch
wird welches abgenommen.

2.
Aber natürlich wird sie leichter: Jedes Mal wenn sich das
Musikkassettenband durch die Mechanik und den lese/schreibkopf
durchzwängt, bleiben winzigste Stückchen des Bandes irgendwo haften.
<<Abrieb>>.

krieg ich jetzt nen euro?

Autor: Manuel B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(entfernt)

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Man kann nur hoffen, dass das ein Ausrutscher ist und nicht unser
> derzeitiges schulisches Bildungsniveau wiederspiegelt. Leider
> trifft man recht häufig (auch in anderen Foren) auf solche Dialoge.

Ueber den hab ich mich besonders geaergert.

<Zitat>
ich bräuchte eine betriebsmittelliste, skizze der bedienfelder,
steuerstromlaufplan und eine bedienungsanleitung.
</Zitat>

Ja was denn noch? Ach ja: Wenn der Ersteller noch so nett
waere, das fertig aufgebaute Geraet direkt zu meinem Lehrer
zu bringen und mir dann eine SMS mit meiner Benotung zu
schicken.

(aus: http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-287929...)

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Karl Heinz Buchegger
<< Ueber den hab ich mich besonders geaergert. >>

Ja, aber warum ärgert Dich sowas?
Jemand sucht einen Dummen, der ihm seine Arbeit macht. Das ist weder
unmoralisch noch illegal.
Findet er jemanden ist das gut für ihn.
Woher nimmst Du die Kraft und Zeit Dich über sowas zu ärgern?
Wem nutzt es, dass Du Dich darüber ärgerst?
Schaden tut es nur Dir / Deiner Gesundheit.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> << Ueber den hab ich mich besonders geaergert. >>

> Ja, aber warum ärgert Dich sowas?

Weil ich auch schon mit solchen Leuten beruflich
zusammengearbeitet habe. Da stellt dann Dein Boss
so einen auf seine schoenen Worte hin ein und Du
kannst Dich dann nachher mit dem Typen rumaergern,
brauchst drei mal solange als wenn Du's gleich alleine
gemacht haettest und das schlimmste ist: Du kannst Dich
nicht mal vernuenftig wehren, denn: Der Boss hat immer
recht. Und wenn er sagt der Typ ist Spitze, dann ist
er Spitze. Einzige Chance: kündigen. Aber wer will das
schon.

Autor: Amüsierter Mitleser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo?

Es ist jetzt schon über ein Tag her, dass hier keiner mehr was sagt?
Ich denn etwa schon das Pulver alle? Gerade wo's so richtig spannend
wurde - schade. seufz

Autor: (geloescht) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(Dieser Beitrag wurde geloescht)

Autor: Amüsierter Mitleser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na also es liest doch noch jemand mit! Und dann auch noch der
"Meister" persönlich. Da haste ja ganz schön was losgetreten!

Autor: (geloescht) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(Dieser Beitrag wurde geloescht)

Autor: :::: (quad colon) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr habt Probleme.

???
. .
 |
---

:::: (quad colon)

Autor: Amüsierter Mitleser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jupp!

mitdemkopfschüttel

Autor: Amüsierter Mitleser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<u>TEST</u>

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Iss aBÄR nitt unterstrichen

...

Autor: Amüsierter Mitleser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
_UND NU?_

Autor: Amüsierter Mitleser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey wie geht das?

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
_<u>Test</u>_

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmpf, geht nicht

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Macht nix...

...

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist zwar nicht lebenswichtig, aber wie gehts denn nun ?  :-)

Autor: HansHans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
_SO ???_
oder doch nicht ??

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielleicht so

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> aber wie gehts denn nun ?

Hmmm... - 'S letzte mal ging es noch...

Oder: 'S vorletzte mal _ging's_ nicht...

...

P.S.: Langsam macht die Trollerei Spaß...

Autor: Amüsierter Mitleser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AHA

Autor: Amüsierter Mitleser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Tipp ...HanneS...

Autor: HansHans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach so_

Autor: xxx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
test

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
_<s>Test</s>_

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht wohl nur mit Zeichen_ ohne _Sonder-Zeichen

Oder?

...

Tri tra trollalla...

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind Sonderzeichen keine Zeichen? g äöüß

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<u> :-þ </u>

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<u>nein geht nicht</u>

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieses "mikrocon TROLL erforum" ist wirklich trollig ...

Es trollt sich so schön hier...

...

8-P

Autor: Elektrikser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal schnell mittrollen und testen:

<u>_Blubb!_</u>

Autor: Elektrikser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<u>_Hmmmm_</u>

Autor: :::: (quad colon) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es trollt sich so schön hier...

Ist ja auch ein trolliges Thema.

"Neulingsinvasion oder Trolle?"

:::: (quad colon)

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eben deshalb... - Oder dachtest du etwa, ich trolle in diesem
Trolltread des mikrokonTROLLerforums außerhalb des Themas?

;-)

...

Autor: :::: (quad colon) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für die "Meister"-Trolle ist das Thema wohl nicht interessant genug?

???
. .
 |
---

AushilfsTroll
:::: (quad colon)

Autor: mec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein nein hilfe das wird hier schlimmer als oder wie? bei heise

Autor: bla bla bla bla (quad bla) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Für die "Meister"-Trolle ist das Thema wohl nicht interessant
genug?

schade. hätte so ein interessanter thread sein können

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich glaube es wird zeit hier im forum moderatoren einzusetzen.. sonnst
sehe ich die qualität des forums langsam gefährdet :(

73

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Qualität?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solange sie sich in Pulks in einem Thread tummeln, ist es doch nicht
schlimm. Erst wenn sie ausbrechen, wird es hässlich...

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es werden aber immer mehr... ;-)

Willkommen im Club...

...

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, bald haben wir <u>alle</u> eingefangen.   :-þ

Autor: Marian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, nicht alle machen mit beim rumt'r'ollen ;)

Nur die Obertrolle...:)

Autor: Herr Wickmann (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnt ihr mal meine Sicherungstestschaltung überprüfen?

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gab es vor Jahren schon in der Elektor. Die Schaltung hat auch ohne
Nachlese funktioniert.

Autor: Amüsierter Mitleser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich zettel mal ne Diskussion an: In deinem Schaltplan haste 'n Fehler
drin. Der Schalter sollte doch bei Betätigung schließen, oder etwa
nicht. So wie's im Moment aussieht öffnet der doch.

Autor: Ehemaliger Neuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir waren doch alle mal Neulinge und trollten (ziellos)herum.

Ich jedenfalls habe in Sachen C-Programmierung, Studio und AVRs hier
sehr viel von Euch gelernt.

Im Gegenzug helfe ich, da wo ich kann, bei Fragen zur Analog- und
diskreter Digitaltechnik.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht jeder Neuling nervt. Es sind hauptsächlich die, die ohne jedes
Grundlagenwissen umfangreiche Projekte realisieren wollen. Und dann
die, die das (für einen speziellen Zweck gefilterte) Grndlagenwissen
hier erfragen wollen, anstatt sich selbst mal mit der Materie zu
beschäftigen.

Ein Neuling, der 'ne Handvoll konkrete Fragen hat und dann sein Ding
macht, nervt auf keinen Fall. Auch nicht, wenn später nochmals Fragen
auftreten...

Troll... - Was ist das eigentlich?
Ist das nicht der (meist intelligente) Provokateur, dessen Postings nur
das Ziel haben, die Leute aufeinander zu hetzen?
Oder gelten diese unwissenden unerzogenen egozentrischen Kids mit Null
Ahnung etwa auch als Trolle?

...

Autor: The Daz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Frankl

Zum Thema Fuse-Destroyer:

Das war doch in diesem Elektor-Buch : "301 Schaltungen zum Strom
sparen", oder so. Das beste : Die Schaltungen wurden bewertet nach den
Gesichtspunkten 1. Kosten des Aufbaus, 2. Energieeinsparfaktor. Diese
Schaltung hatte dem Autor meines Wissens knapp 100 Mark (abzueglich der
Kosten fuer den Schalter) gebracht. Ich bin damals noch zur Schule
gegangen und war gerade dabei mein erstes Netzteil selbst
zusammenzuloeten und EXTREM erstaunt, mit was fuer einem Scheiss sich
Geld verdienen liess. Aus heutiger Sicht macht das eine Aussage ueber
den Verlag (meine Meinung).

Autor: Sebastian W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Jeder hat mal Fragen die andere für dumm erachten.

Aber ist es nicht gerade zu eine Herausforderung diese so gut zu
beantworten das die Antwort ein Minimum an Grundwissen vorraussetzt und
gleichzeitig ein Maximum an Fachwissen vermittelt? Eine Antwort die
keine Fragen mehr offen lässt und das Verständnis fördert.

Und die Leute die wirklich Interesse am Forum haben, es beleben
beantworten auch einfache Fragen. Und die die was können sind in der
Lage Fragen in bester Weise zu beantworten, ohne das es ihnen grosse
Mühe bereitet.


Sebastian

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry, diese diskussionen verstehe ich nicht...
es wird niemand dazu gezwungen (zumindest hoffe ich das!), solche
anfänger-posts zu lesen, geschweige denn, zu beantworten...

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und die die was können sind in der Lage Fragen in bester Weise zu
> beantworten, ohne das es ihnen grosse Mühe bereitet.

Die Frage ist aber, weshalb sollte ich mich bemühen und eine Frage
beantworten, bei der sich der Fragesteller absolut keine Mühe gemacht
hat? Angefangen bei unverständlichen Sätzen über unverschämte
Forderungen bis hin zu Faulheit kommt doch hier alles vor. Die
Fragesteller finden es dann noch absolut selbstverständlich, dass
andere sich Zeit nehmen und ihre Fragen beantworten, sie selbst nehmen
sich aber keine Zeit um wenigtens die Frage verständlich zu
formulieren. Wenn man sie freundlich darauf hinweist, wo oder wie die
entsprechende Information zu finden ist, wird einem noch über den Mund
gefahren, wie man sich denn erlauben kann Kritik zu üben.
Aber das ist ein Problem generelles Problem unserer Gesellschaft. Es
ist einfach nicht mehr modern selbst du denken und die Initiative zu
ergreifen, man bekommt ja alles vorgekaut auf dem Silbertablett
serviert.

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> "Die Frage ist aber, weshalb sollte ich mich bemühen und eine Frage
beantworten, bei der sich der Fragesteller absolut keine Mühe gemacht
hat?"

sollst / musst du doch gar nicht, wenn du nicht magst.

Autor: ---- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> sollst / musst du doch gar nicht, wenn du nicht magst.
Dann würde das Forum mit immer mehr solchen Postings überflutet werden,
die "Profis" würden sich zurückziehen - keinem wäre geholfen.

@Marcus: Der Wunsch nach Postings, die ein Mindestniveau (wie auch
immer das aussehen mag) haben, kann man ganz gut mit einem Spamfilter
vergleichen. Ohne diesen ist das Medium Email kaum noch zu verwenden.

Leider kann man "unbemühte" Postings nicht automatisch filtern...

Ich finde es richtig, wenn der Fragensteller über sein unmotiviertes
Posting sachlich aufgeklärt wird.

----, (QuadDash).

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
verstehe ich ja auch; aber ich finde es hat den gleichen effekt, ob man
gar nicht auf so einen post antwortet, oder ob man was sarkastisch,
ironisches ablässt... nur wenn man dies macht, sollte man nicht darüber
jammern, dass man auf solche posts immer antworten muss...

aber wie bei manch anderen sachen auch:
jeder so wie er mag ;-)

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich finde es richtig, wenn der Fragensteller über sein unmotiviertes
> Posting sachlich aufgeklärt wird.

Ich auch!

...

Autor: The Daz (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schade, dass man Bilder nur als Anhang in seine Antwort setzen kann.

Autor: Amüsierter Mitleser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man das Bild nicht vor dem Versenden eines Posts zeigen, damit sich
jeder nochmal überlegt, ob er diese "dumme" Frage wirdlich stellen
will?

Mein Gott wie oft habe ich zig Links bei Google duchgeklickt bis ich
irgendwo auf Seite 32 mal was passenden gefunden habe. Wenn man das
dann gelesen hat weiß man ja vielleicht bessere Stichworte für die
(erfolgreichere???) nächste Suche nach dem gleichen Thema. Denn die
Hoffnung stirbt zuletzt!

Und ich habe bis jetzt immer gefunden was ich gesucht habe. Natürlich
mit mehr oder minder gutem Ergebnis.

Autor: Mehmet Kendi (mkmk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein weiterer positiver Aspekt des selbstaendigen Googlens ist, dass man,
obwohl der geklickte Link nicht das Gewünschte war, man beim
Ueberfliegen der Seite was neues lernen kann. Es kommt nicht selten
vor, dass mich der falsche Link dermassen fesselt, dass ich ab und zu
das eigentlich Gesuchte vergesse. :)

Autor: Senf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe des längeren das Gefühl, dass die verschüpften Kinder aus dem
roboternetz hier ihren neuen Spielplatz gefunden haben.
(siehe arm -uC Thread)

Autor: 3 Newton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was sind egtl. "die verschüpften Kinder aus dem
roboternetz "??? Ich ahne schon was, wir waren ja schon bei unserer
Geburt Profis, richtig?

3N

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ 3N

Hier geht's glaub' ich nicht um Profis und Anfänger sondern um Trolle
mit zuviel Zeit und Leute die sich von sowas ärgern lassen.

@Senf
Oder seh' ich das falsch?

MfG
Horst

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vor längerem, war doch mal die idee da, vor jedem neuen thread ne
standard vorlage auszufüllen. z.b.
hats was mit:
µC zu tun standard vorlage für µC
fpga -> standard vorlage für fpga/Programmierbare logik
dsp ...
...

in der µC vorlage wird dann nach der hardware
gefragt(µC,int./ext.SRAM,...), tools(c-compiler,programmier...)
vielleicht auch mehrere textfelder, wo auf fragen geantwortet werden
soll:
-Problembeschreibung
-Was wurde breits versuch,...
-zusatz blabla...

gruß
jochen

Autor: Senf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich wird man nicht als Profi geboren!
Leider gibt es aber Leute die sich unmöglich anstellen:

-Google ist ihr Feind

-Können kein Englisch und hätten gerne, dass man ihnen das ganze DS
übersetzt.

-Haben keine Grundlagen und keine Geduld sie zu erlernen.

-Investieren keine Zeit in ihr vorhaben, hätten am liebsten eine
Komplettlösung vorgekaut auf dem Silbertablettchen präsentiert.

-Lügen (Nein ich bin net der Depp vom roboternetz, zuuufällig gleiche
Emailadresse)

-Prahlen (Ich habe einen IQ von +140)

-Fehlende Methodik, sprich absolut unselbstständig (werden noch von
Mutti gestillt?!)

-->Benehmen sich einfach wie Oberdeppen. Solche Halbschuhe kann ich
nicht ausstehen!

Trotzdem muss ich natürlich sagen dass ich dieses Forum und seine
Qualitäten der Antworten  oft 1A finde und es sehr schätze.
Ich hoffe einfach, dass sich die "Altmeister" nicht vertreiben
lassen!

Ich bin ein Elektroniker im 4. Lehrjahr. Als ich dieses Forum zum
ersten Mal entdeckt habe, war ich ein Newb, trotzdem habe ich mich
zurückgehalten, versucht selbst nach Lösungen zu suchen.
Ich bin der Meinung so lernt man am meisten und der Erfolg macht Spass.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.