mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lüftersteuerung mit AVR.


Autor: KeyOz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo...

Ich muss es irgendwie hinbekommen, das ich die Drehzahl von mehreren 
Lüftern (4-6 Stück) alle mit einem AVR möglichst Stufenlos steuern kann 
von fast Null bis volle Drehzahl. (Es sind 12V Lüfter.) Hat da einer 
eine Idee wie man sowas hardware-Technisch realisiren kann und das ganze 
dann auch noch softwaremäßig leicht zu programmieren ist. (BasCom)

Danke KeyOz..

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

sollen die Lüfter einzeln gesteuert werden? Wenn du nur 2 Ausgänge 
bräuchtest, könntest du das mit dem hardware-PWM der AVRs machen, bei 
mehr musst du es von Hand Programmieren. Als Motortreiber für die Lüfter 
würde ich den L293D nehmen.

MfG
Andreas

Autor: KeyOz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja es sollen alle 4 oder 6 Jüfter einzeln gesteuert werden..
Gibts da irgendwo Beispieleschaltungen wie ich den an den AVR hänge und 
auch vllt nen Veispielprogramm..???

Autor: Jonas Diemer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ich würde mir einen PWM programmieren:


zahl x wird in einer schleife hochgezählt (evtl. mit delay, damit nich 
so schnell).
nun hast du für jeden lüfter einen schwellwert. wenn der schwellwert 
gleich x ist, geht der pin für den lüfter auf 1.

bevor x nun überläuft drehst du die richtung des hochzählens um. hierfür 
brauchst du ein bit das z.B. 1 ist wenn hochgezählt wird und 0 wenn 
runtergezählt wird...

wenn dann x wieder kleiner ist als der jeweilige schwellwert, dann geht 
der pin wieder auf 0.

nun musst du nur noch die schwellwerte setzen. ein hoher wert bedeutet 
dann, dass der lüfter langsam dreht... 0 bedeutete, dass er volle pulle 
dreht.

hardwaremäßig hab ich nicht so die ahnung... vielleicht 
optokoppler/relias..

jonas

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

sowas ähnliches habe ich schonmal versucht. mit genau dieser 
verfahrensweise wollte ich PWM simulieren. das problem war das die 
lüfter sich zwar super in der drehzahl regel ließen aber sobald die 
drehzahl von 100% runtergegelt wurde fingen die lüfter an zu pfeifen. 
ich habe ein Mosfet (N-Type) als ansteuerung genommen. Das teil direkt 
mit dem Gate und vorwiederstand 1K an das Portpin.

wenn jemand ne variante kennt (sowohl soft als auch hardware)  die diese 
phänomäne unterdrückt bzw. abschaltet wäre ich euch dankbar. Da durch 
diese Stomstöße die lüfter sehr schnell kaputt gehen.

sebastian

Autor: Jonas Diemer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann man die stromstöße nicht einfach mit nem kondensator zumindest 
glätten?

Autor: Jonas Diemer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab was gefunden:

http://www.4qdtec.com/pwm-01.html

is zwar nicht speziell für atmels, aber hier wird PWM algemein erklärt, 
auch wie man das stabil bekommt.

Autor: KeyOz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi nochma..

Hab da mitlerweile was gefunden was ich mal versuche.. Und zwar einen 
D/A-Wandler mit 8 Kanälen und die ausgänge mit MosFet's beschaltet 
(BUZ10).. Der D/A-Wandler wird per I²C angesteuert.. Werde das mal 
versuchen Denke mal die Spannungsänderungs-Steuerung ist für Lüfter 
besser..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.