mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. T-REX C1 for Retrocomputing


Autor: TobiFlex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wie hier im Forum schonmal angekündigt habe ich für das T-REX C1 Board
von Terasic einen CPC 6128 Core fertig. Erste Informationen und
Screenshots gibt es hier:
http://www.symbos.de/trex.htm
Viele Grüße
TobiFlex

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tobiflex,

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe wolltest Du doch einen
'richtigen' Z80 nehmen und nur den Rest in den FPGA packen. Auf den
Bildern sieht es aber nicht so aus? Kannst Du mal berichten wie der
Kauf des Boards ablief?

Jens

Autor: TobiFlex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Wenn ich das richtig in Erinnerung habe wolltest Du doch einen
'richtigen' Z80 nehmen und nur den Rest in den FPGA packen."

Das war das Board mit dem 1K50. Da hatte ich den T-Rex noch nicht.
Aber warum soll ich beim T-Rex noch einen Prozessor anbauen? Der EP1C6
ist groß genug. Auslastung im Augenblick 67%. Da ist der Z80, der 6845,
der AY-3-8912, noch ein RISC für das Startup- und DSK-Menu, der CPC
Gate-Array, der 8255, der SDRAM-Controller, der PS/2-  RS232- und
Audioshifter drin. Also habe ich immernoch Platz für ein paar Ideen.

Mein Erfahrungsbericht über den Kauf des Boards findest Du hier:
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-9-234122...

Viele Grüße
TobiFlex

Autor: TobiFlex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
der CPC T-REX Core steht jetzt zum Download bereit und kann getestet
werden
Hier sind die Links:

http://www.symbos.de/trex.htm#marke3
und
http://www.symbos.de/download/cpctrex.zip

Viele Grüße
TobiFlex

Danke an Prodatron für das geniale 8-Bit Multitasking Betriebsystem für
den CPC und Danke an TerasIC für das gute Board.

Autor: Michael F_xxxxxxx (grisu901)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ TobiFlex

Hallo

Ich hab auch ein T-Rex C1 hier rumstehen und es bereitet mir viel
Freude. Nur das SD-RAM sorgt für graue Haare. Ich hab versucht, das
Ding per VHDL anzusteuern und obwohl die Simulation der Timings dem
entspricht, was das Datenblatt vorgibt, kommt nur Müll, wenn ich Daten
aus dem SD-RAM lesen will.

Hast Du Erfahrung mit dem SD-RAM? Mit dem Terasic-Tool kann ich lesen
und schreiben, also sollte das RAM funktionieren.

Gruss

Michael

Autor: TobiFlex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,
Der SDRAM-Controller von TerasIC ist in Verilog geschrieben. Ich habe
bloß gesehen, daß die PLL für den SDRAM-Takt einen phasenverschobenen
Takt erzeuget.
Meinen SDRAM-Controller habe ich in AHDL geschrieben. Der Quellcode ist
hier verfügbar:

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-9-249158.html#new

Alle Versuche die Daten synchron mit der LH-Flanke aus dem SDRAM zu
übernehmen schlugen bei mir auch fehl. Deshalb habe ich es mal mit
einem Latch probiert und siehe da es klappt. Das Latch wird nur während
H freigeschaltet, das mit der LH-Flanke beginnt. Daß es klappt siehst Du
ja an dem Pictureviewer. Manchmal darf man dem Datenblatt nicht 100%ig
folgen.

Ich hoffe das hilft Dir.
Die Sourcecode für den CPC Core werde ich im nächsten Jahr sicher auch
veröffentlichen.

Viele Grüße
TobiFlex

Autor: Michael F_xxxxxxx (grisu901)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo TobiFlex

Danke für die schnelle Antwort. Muß mir mal bei Gelegenheit Deinen
Sourcecode für das SD-RAM anschauen. Aber das wird etwas dauern, weil
die Erinnerung an die gute, alte Zeit geweckt ist. Schon 'ne geile
Sache, nach vielen Jahren wieder mal Frutiy Frank zu zocken. Und das
auf einem TFT ;-) Bin schwer beeindruckt vom CPC Core.

Gut's Nächtle

Michael

Autor: TobiFlex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!
Das lese ich gern.

Gute Nacht
TobiFlex

Autor: TobiFlex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Gestern ist die neu CPC forever #2 erschienen:

ftp://ftp.cmo.de/pub/Computer/Amstrad_CPC/CPC-Magazine/Deutschland/CPC-F 
orever/CPC-Forever2.1.pdf

Ab Seite 19 wird über das T-REX C1 Board und den CPC-Core berichtet.
Sehr interessant ist auch der Artikel über SymbOS ab Seite 11. SymbOS
ist ein fensterbasiertes multitasking Betriebssystem für den
Z80-Rechner Schneider CPC6128.

Vielleicht reizt der eine oder andere Artikel auch sich an die "gute
alte Zeit" zu erinnern.

Viel Spaß wünscht
TobiFlex

Autor: Fillip Frei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Please, can You tell me what do You think about this?
http://www.altera.com/products/devkits/partners/ki...
Thanx

Autor: TobiFlex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Das Altium Board wird nicht nach "Power on" selbstständig
konfiguriert. Es muß also immer von extern configuriert werden.
Der T-REX C1 ist sofort mit der gespeicherten Konfiguration
betriebsbereit.
Für mich ist auch der CF-Anschluß sehr wichtig. Der fehlt beim Altium
Board.
Außerdem habe ich beim T-REX Board 2x40 Pins für Erweiterungen. Diese
sind zum Teil sogar 5V kompatibel.
Das Altium Board hat 256K x 16 SRAM, das T-REX Board 8MB SDRAM.
Da ich 2MB brauche nutzt mir das Altium Board nichts obwohl es einen
größeren FPGA hat.
Für mich ist der T-REX C1 im Augenblick optimal.
Das könnte sich ändern wenn das Spartan 3E Starterkit von Xilinx
erhältlich sein wird.
Aber ob ich wirklich auf Xilinx umsteigen werde weiß ich noch nicht.

Viele Grüße
TobiFlex

Autor: TobiFlex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den eigenen CPC bauen? Vielleicht den CPC T-REX verbessern? Vielleicht
nur neugierig und wie ein Schwein ins Uhrwerk gucken?
Hier ist der komplette Sourcecode der Hardware des CPC-TREX zu finden.
Das Zip-File enthält einen Quartussnapshot. Es muß also nur entpackt
werden und schon läßt sich mit ALTERA Quartus das Projekt öffnen und
bearbeiten.
Die Designfiles sind vorwiegend in AHDL geschrieben. Es wurde aber auch
VHDL und Schaltungseingabe verwendet.
Eine Besonderheit dürfte der in AHDL geschriebene Z80 kompatible
Prozessor sein. TobiFlex hat alle "illegalen" OPCodes eingebaut und
braucht dazu nur die Hälfte der Logikzellen des OpenCores T80! Das
Timing ist speziell an die Erfordernisse des CPCs angepaßt.
Auch wer nach einer Hardwarebeschreibung vom 6845, AY8912, 8255 oder
einen SDRAM-Controller sucht wird hier fündig.

Autor: TobiFlex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Link wäre ja auch noch schön ;-)
http://www.symbos.de/trex.htm#marke3

Viele Grüße
TobiFlex

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.