mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. CoolRunner II CPLD Handwerkszeug


Autor: sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,


will mich in die CPLD Welt einarbeiten und habe gewisse Startprobleme.

Konkret möchte ich einen IIR Filter in einem CPLD realisieren.

Da ich scheinbar keine Werte im CoolRunner XC2C64 ablegen kann, muss
ich die Koeffizienten extern aus einem Speicher laden. Oder ich
realisiere die Koeffizienten Bitweise über AND's und NAND's. Was bei
20 Koeffizienten a 16 Bit ..... 320 (N)AND's macht.
Für die realisierung der Rechenoptionen (Addition und Multiplikation )
muss ich bei paralleler Auslegung der Rechenwerke auch noch etliche
(N)AND's einkalkulieren.

Angenommen für die Rechenwerke benötige ich insgesamt 1000 (N)AND's
zusätzlich die bitweise Koeffizientendarstellung mit 320 (N)AND's
ergibt am Ende 1320 Gatter........... Vielleicht auch weit überzogen.
Muß mal sehen was es da für Schaltungsdesign Möglichkeiten hinsichtlich
State Machine, Wahrheitstabellen u.s.w. gibt.

Nun habe ich keine Ahnung was die Angabe 64 Macrocell bedeutet.
Wieviele UND ODER Gatter ergeben eine Macro Zelle?

Kann ich mein Filter also überhaupt in einem CPLD mit 64 Macrocellen
realisieren ?

Angenommen es würde gehen.
Wie Programmiere ich das Device. Die entsprechende Entwicklungssoftware
bekomme ich ja bei Xilinx. Aber wie bekomme ich meine Gatterstrukturen
(Source) auf den Baustein.
Gibt es da auch einen in System Programmer für die Parallele
Schnittstelle? Wenn ja, wo kann ich diesen kaufen ohne gleich ein
ganzes Entwicklungsboard eingepreist zu haben?


Würde mich also freuen wenn mir jemand sagen könnte was ich mir unter
einer Macorcell vorstellen kann und wo ich einen Programmer für die
Xilinx CoolRunner Baureihe herbekomme.


MFG
Sven

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ICh fürchte, das CPLD ist dafür zu klein. Die 64 Macrozellen sind
normalerweise 64 D-Flipflop mit einer kleineren Anzahl Gatter davor, in
drei Stufen UND-ODER-XOR. Das wird für ein IIR-Filter etwas eng.

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zum Programmer: zumindest die ersten Coolrunner, ich habe mit dem
XCR5128 zu tun, sind mit der Druckerschnittstelle und vier Widerständen
zu 100 Ohm zufrieden, das Programm ist im Xilinx Webpack enthalten

Autor: FPGA-User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sven,

sorry, aber die Idee mit dem CPLD musst Du begraben, selbst
wenn Du seriell multiplizierst wird das nichts mit so einem
kleinen CPLD.

Ein XILINX-FPGA-Starter-Kit ist die richtige Wahl, damit Du
überhaupt erstmal sowas probieren kannst.

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier jedenfalls mal die Beschreibung des Download-Kabels von Xilinx mit
den vier 100 Ohm Widerständen am Druckerport.
Das ISP-Programm, das ich für die alten Coolrunner1 benutze ist
1,2MByte groß, ich könnte es zur Not hier reinladen, denn von Xilinx
gibts nur immer die großen Webpack-Gesamtpakete zum Herunterladen.
xplaisp.exe 1,26 MB (1.326.080 Bytes) vom 16.1.2001 Version 4.14, die
letzte Version, die auch Coolrunner 1 kennt

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.