mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Gewerkschaften ruinieren Deutschland


Autor: hebel23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muss hier mal kurz meinen Unmut bekunden!

Ich habe gerade in den Nachrichten gesehen, dass das
AEG-Waschmaschinenwerk in Nürnberg Ende 2007 dicht gemacht wird. Die
1700 Arbeitsplätze werden nach Polen und nach Italien "transferiert",
da der Standort Deutschland zu teuer ist.
Die Nachricht direkt danach lautet, dass die IG Metall für die nächste
Tarifrunde wieder mal 5% mehr Lohn durchdrücken will. Wie weit weg von
der Realität sind diese dämlichen Funktionäre eigentlich?
Da kommt mir wirklich fast das Abendessen wieder hoch.

Andreas

Autor: Mikro Avr (mikroavr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann sein ohne die Gewerkschaften - hättest du nicht zum hoch würgen!

Autor: romanua (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne, die sind nicht daemlich. Im naechsen Jahr haben die Funktionäre 5%
mehr Lohn.

Autor: icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist doch alles kein Problem: Wenn´s so weitergeht fahren wir in 10
Jahren zum Spargelstechen nach Polen, da denen die Russen zu teuer
werden :o)))....

Autor: Daniel (x2) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
icke bringt es auf den Punkt. Lasst die mal machen. Irgendwann wird
einer nach dem anderen von nem Attentäter niedergestreckt. Dann werden
die von ganz allein kleinlauter.

Mir ist es echt schleierhaft, wie man in so einem Arbeitsmarkt immer
mehr fordern kann...und das ja noch bei teilweise eingeschränkter
Arbeitszeit. Was ist an einer 40h-Woche so schlimm.

Woah..da hast du ein Thema aufgegriffen...........

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gewerkschaften? Sind die nicht inzwischen verboten?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessantes Thema, aber vielleicht doch besser unter "Offtopic"
aufgehoben ?

Autor: ein Wismaraner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte auch gern eine geregelte 40-Stunden-Woche.

Soviel dazu.

Autor: Erwin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Macht Euch doch nicht porös oder zellophansinnig. Am Besten, man kauft
von der Abfindung Aktien der Firma, aus der man gerade geflogen ist.
Eines Tages werden die "Herren", die solche Entscheidungen fällen
merken, daß Waschmaschinen keine Waschmaschinen kaufen.

Ich kann gar nicht soviel fressen, wie ich kotzen möchte!!!!

Erwin

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du das für mich nochmal genauer erklären wo der Vorteil ist wenn
man Aktien von der firma kauft die einen rauswirft?

Wenn man wikrlich gut ist und man wird gekündigt dann gehts der Firma
schlechter und Aktienwert sink.

Wenn man gekündigt wird weil man zu schlecht ist sollte man das Geld
zum Leben verwenden weil man so schnell keinen neuen Job mehr findet...

Autor: icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Rausschmiss von einigen tausend Mitarbeitern den Aktienkurs
steigen läßt (siehe Daimler), dann könnte das schon Sinn
machen...:o))))

Die Gewerkschaftfunktionäre machen es doch auch nicht anders..Nur denen
ist nicht beizukommen (Stichwort: Insidergeschäft).

Gruß icke

Autor: Erwin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Ulrich

Die Sache mit den Aktien habe ich natürlich nicht ernst gemeint.
Es war nur die Wut.....

Erwin

Autor: Erwin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..und noch eins- wenn man wirklich gut ist, findet man sich mit 1000
anderen Guten trotzdem auf der Straße wieder.

Es gilt die alte Volksweisheit: Da staunt der Flachmann und der Wunde
leiert sich!

Erwin

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin der Meinung, dass nicht die Gewerkschaften sondern etliche
Manager Deutschland ruinieren, indem sie trotz hoher Gewinne tausende
Menschen entlassen und Standorte schließen. Dieses Verhalten
verunsichert die Bürger und führt so zu einer weiteren Schwächung der
Binnennachfrage. Die Unternehmen sollten wieder mehr Verantwortung für
Deutschland übernehmen und nicht nur ihre Gewinne maximieren.

Angesichts der Entwicklung in den letzten Jahrzehnten bin ich froh,
dass es noch Gewerkschaften gibt, die sich dem entgegenstellen.
Natürlich haben diese teilweise etwas überzogene Forderungen. Diese
Forderungen werden aber meist nur aus Verhandlungtaktischen Gründen
gestellt. Im laufe der Verhandlungen kommt es dann doch zu einem
angemessenen Kompromiss.

Autor: nochnGast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gast,

im Management werden ziemliche Fehler gemacht, in anderen Bereichen
aber auch, oder arbeitest DU fehlerfrei...ich nicht...
 Denk doch mal drüber nach, wer eigentlich Arbeitgeber in Deutschland
ist....Die Gewerkschaften geben vor die Arbeitnehmer zu vertreten aber
in welchem Umfeld ?
Ich seh das Hauptproblem in der fehlenden Konsequenz sowohl bei
Managern als auch Gewerkschaften.
Der kleine Firmeninhaber (Kleinfirma, Handwerker, Freiberufler etc.)
hat für alles was er tut die Birne hinzuhalten und passt auch so gut er
kann auf...Was aber passiert den Managern, Politikern , Funktionären
????? Im allerschlimmsten Fall gehen diese mit königlichen Abfindungen
in den "wohlverdienten" Ruhestand mit 45.....

Na ob uns das weiterbringt ?????

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.