mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Master oder Arbeiten als Dipl.Ing FH


Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi !

Werde im März fertig mit meinem Studium FH der Mechatronik. Mein
Studium war ehr Konstruktions- als E-Technik bezogen (hatte zwar
Elektrotechnik 1-3 und Elektronik 1-3 aber da geht es Studiums typisch
ja ehr um die Grundlagen als darum µC´s & FPGA´s zu programmieren).
Würde gerne im Bereich Robotik arbeiten, allerdings mehr mit Elektronik
Hardware zu tun haben ...
Für mich stellt sich daher die Frage was tun nach dem Studium - Würde
ja schon mal gerne Geld verdienen, andererseits sind 1,5-2 Jahre
"berufsausfall" während des Masterstudiums bei einem
durchschnittlichen Anfangsgehalt von ~1500€ auch nicht gerade viel
(bitte relativ sehen!).

Konkrete Frage: Kennt jemand an der FH Darmstadt oder TU Hmburg Harburg
die Studiengänge  Mikroelektronik? Empfehlenswert?
Allgemeine Frage: Würdet Ihr noch einen Master machen oder lieber ein
halbes Jahr "Auszeit" nehmen um sich in diesen Bereich
einzuarbeiten?

Danke, Gruß Christian

Autor: DC4FRT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian,

darf ich fragen wo du studiert hast?
Ich habe auch Mechatronik studiert und auch gewisse Defizite in Sachen
Elektronik feststellen müssen.. gerade im Nachrichtentechnikbereich,
Schaltungstechnik, Bauteilauswahl und so..
Aber dafür hab ich halt auch was von der Mechanik mitbekommen..
ICh wusste auch nicht gleich was ich danach machen soll.. aber da ich
ne Jobstelle bekommen habe ging ich lieber zur Arbeit.
Der Verdienstausfall lässt sich auch ganz gut hochrechnen:
2 Jahre * 40-45T€ sind ne stange Geld die du als Master dann erst
mal mehr verdienen musst.
Ganz ehrlich, wenn die Noten passen und du ne gute Stelle hast, dann
geh lieber arbeiten und lerne den Rest in der Praxis (wo man übrigens
meiner Meinung viel mehr lernt als in irgendwelchen langweiligen
Vorlesungen).
Nebenbei halt noch etwas Selbststudium mit Bibliothek und Internet..

Gruß Thomas

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wichtigste was ich aus meinem Stuidium mitgenommen habe ist das
Selbstbewusstsein mich in neue Dinge einarbeiten zu können. Das Wissen
das vermittelt wurde hat eine so geringe HAlbwertsdauer dass
Hochschulen, mit ganz wenigen Ausnahmen, der Praxis um JAhre
hinterherlaufen. Du hast mit deinem Studium also die Fähigkeit erlangt
ein Ziel anzuvisieren und mit Erfolg umzusetzen. Rein fachlich reicht
das. Wenn du tiefer in die Elektronik einsteigen willst kannst du das
als Entwickler in einer Firma erreichen. Wenn du ins Topmanagement
gehen willst kann dir der Master helfen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.