mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ansteuerung mehrerer 7 Segment Anzeigen oder LCD?


Autor: blondie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich brauche eine Schaltung die pro Impuls (5V TTL) eine Anzeige um
0,01736 erhöht, bzw bei einem anderen Eingang abzieht. Ich denke dafür
kommt nur ein PIC o.ä. in Frage. Die Anzeige soll eigentlich
(Anzeigbarer bereich) von -500,999 bis +500,999 reichen. Desweiteren
soll noch ein Reset Taster angebracht werden, der die Anzeige auf 0,000
zurücksetzt.
Was würdet ihr mir empfehlen? Mehrere 7 Segment LED Anzeigen oder
lieber gleich ein LCD? Ich würde eigentlich am liebsten die LED
anzeigen benutzen, da die Werte später auch gut ablesbar sein sollen.
Nun ist nur die Frage der Ansteuerung? Ein PIC hat zu wenig ausgänge?
Wie müsste das Programm aussehen?
Sorry, bin in sachen PIC noch ziemlicher newbie. Hab bisher nur einige
Schaltungen damit aufgebaut, wo die Programme bisher schon alle fertig
waren und nur noch auf den PIC geschrieben werden mussten ;)
Hat jemand ne idee, wie ich das möglichst einfach verwirklichen kann?
Gibt es vielleicht schon was ähnliches was ich nur noch modifizieren
muss?

Danke für die Hilfe!!

Autor: JensJensen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LCD ist einfacher zu beschalten aber 7segment ist schöner (weis ist
geschmacksache).Schau dir mal den MAX7219 an der kann 8 Digits
ansteuern.

Autor: peter dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Sorry, bin in sachen PIC noch ziemlicher newbie."


Das ist gut, dann machts Dir ja nichts aus, gleich den AVR zu nehmen,
der ist nämlich viel leichter zu lernen.

Für die Anzeige nehme ich auch lieber LEDs wegen der Ablesbarkeit.

Für die 7 Digits kannst Du einen MAX7219 nehmen.

Als AVR reicht dann ein ATTiny26 oder ATTiny2313 oder ATMega8.

Preiswerter ist es aber, dem AVR das Multiplexen zu überlassen und low
Current-LEDs zu nehmen. Der AVR sollte dann ein ATMega8 sein wegen der
benötigten 15 Leitungen zu den LEDs. Die Digits (common Anode) werden
über BC368 getrieben und die Segmente über Begrenzerwiderstände direkt
vom AVR.

Hier ein Beispiel für 4 Digits:
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-4-210743.html#new


Peter

Autor: blondie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Sehr interessant! Das kann ich auch gut über den ATMega 8 machen :)

Nur damit ich die Materie auch richtig verstehe....
Die Anzeigen sind alle Parallel geschaltet. Jedoch die Spannung (über
den Transistor) wird pro Anzeige "freigegeben" sodass nicht alle
gleichzeitig sondern nacheinander (natülich im millisekundenbereich)
anzeigen (und auch wieder aktualisiert werden).
Stimmts?

Dann könnte ich mir doch bei dem Atmega8 den Treiber sparen? Das könnte
der Atmega8 doch übernehmen?

Dann muß ich mich jetzt mal genauer mit dem Programmieren
auseinandersetzen...davon habe ich ja leider noch keine Ahnung...habt
ihr dafür ein paar Tips?

danke für die Hilfe!!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.