mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik µC an PC über PS/2 zu USB Adapter?


Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hab mir heute einen PS/ nach USB Adapter geordert um eine alte PS/2
Tastatur über USB an den PC anzuschließen.
Da das PS/2 Protokoll etwas einfacher als die USB-Spezifikationen sind,
hab ich die Idee, ob man nicht vom Controller über diesen Adapter Daten
an den PC senden könnte.
Ein weiterer Vorteil wäre, dass ich den µC mit 5V Betriebsspannung
betreiben kann. Allerdings kann man - soweit ich mich informieren
konnte - nur Daten an den PC senden, was für einige Anwendungen aber
ausreichend sein dürfte.

Oder wird so ein Adapter immer als Tastatur oder Maus angemeldet,
sodass ich an diese Schnittstelle im Betriebssystem nicht herankomme
oder meine Eingabegeräte nicht mehr funktionieren?

Grüße

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ein Adapter ist immer eine Maus bzw. Tastatur - Dein Controller würde
sich also immer wie eine Maus bzw. Tastatur verhalten.

Besser ist hier die Verwendung von USB-Seriell-Wandlern, wie dem hier
mindestens schon öfter als gelegentlich erwähntem FT232.

Bei dem ist die Programmierung auf µC-Seite sogar noch deutlich
einfacher als eine Emulation des PS/2-Tastaturprotokolls.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schade. Der FT232 kostet bei Reichelt zwar auch nur knapp über 6 Euro,
leider gibts den ja nur im SMD Gehäuse.
Bei einem softwareseitigen USB-Treiber scheint ein AVR zumindest laut
Application Note von Atmel schon ziemlich ausgelastet zu sein.
Ich weiß ja nicht, wie es da z.B. mit einer Ansteuerung eines
Grafik-LCD nebenbei noch aussieht. Außerdem habe ich da ja das Problem,
dass das Display mit 5V angesteuert werden möchte, der Controller aber
mit 3,5V betrieben werden muss.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt diverse verschiedene Module, die den FTDI-Chip verwenden und von
den Ausmaßen einem DIP-IC entsprechen.
Bezugsquellen kann ich dir so aus dem Kopf nicht nennen; kann aber
sein, dass man bei FTDI auf der Seite was findet...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.