Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LüfterPWM - Heizungssteuerung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Seek (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Habe jetzt eine Lüftungs / Heizungssteuerung entwickelt. Nun ist meine
Frage, ob die schaltung so passt. Die Schaltung wird dann im Auto
eingesetzt. Die Versorgung erfolgt durch eine !!stabilisierte!! 12V
Spannung. Wie soll ich die Platine vor Kondenswasser schützen. Einfach
mit Koloponium einstreichen??

von The Daz (Gast)


Lesenswert?

Haeng das mal als PDF an. Nicht jeder hat sich Eagle etc. installiert.

von Marco S (Gast)


Lesenswert?

Hallo.

uC -> 1k -> BD139 ???

Wenn der uC knapp 5V ausgibt, der BD139 knapp 1V BE hat, dann hast du
einen Basisstrom von gut 4 mA. Mit einer Stromverstärkung von typisch
130 kann diese Variante nur 533 mA schalten. Bei hohen Stromstärken
eher noch weniger (hfe<130).

D.h. entweder Treiber (BC546) für BD139 oder Darlington oder FET oder
mehrere Pins des uC über R's an die Basen legen oder Vorwiderstand auf
zulässiges Minimum beschränken.


Darlington hat höhere Verluste, der FET ist empfindlicher und teurer,
die x*R Lösung ungewohnt.

Wenn du allerdings nur 100mA zu schalten hast, sind die BD139 i.o.

Gruß Marco

von Soundmaster (Gast)


Lesenswert?

Also einen kleinerern Vorwiderstand für den PWM Lüftersuagang nehmen,
oder?? Der Heizungsausgang ist nicht so tragisch, weil da sowieso nur
ein Relais dran kommt. Der BC546 kann ja nur 100mA.

von seek (Gast)


Lesenswert?

Ich habe gerade etwas passendes gefunden , glaub ich. einen 2SC3150

von Wohin (Gast)


Lesenswert?

Ich glaube nicht das deine Schaltung funktioniert

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.