mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Puzzlespaß mit Türsprechanlage (Siedle 311-0)


Autor: Maxim S. (maxim) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein defektes Haustelefon demontiert ohne die Verdrahtung zu 
notieren. Aus der Wand kommen 9 Drähte. Einige davon konnte ich schon 
identifizieren. Was noch fehlt, die eine Möglichkeit die Haustür zu 
öffnen.

Leitung | Funktion
1 | Null
2 | Taster Wohnungstür
3 | Taster Haustür
4 | 12V AC
5 | Lautsprecher
6 | Mikrofon
7, 8, 9 | Funktion nicht bekannt.

Auf den Drähten 7, 8, 9 messe ich eine Spannung zwischen 4V und 6V AC im 
Leerlauf. Wenn ich die Leitungen jeweils durch einen 10 Ohm Widerstand 
auf Null lege, sind die Spannungen weg. Vermutlich fangen die Leitungen 
im Leerlauf einfach nur die EM-Wellen der anderen Leitungen auf. Die 
Wohnung ist im 5. Stock, die Leitungen sind wohl ca. 10 Meter lang.

An sich gibt es ja nicht viele Möglichkeiten, wie der Türöffner 
verdrahtet sein kann. Entweder
a) liegt ein Ende auf Null und das andere schaut aus der Wand und muss 
auf 12V AC gelegt werden
b)  genau umgekehrt zu a)
c) beide Enden des Türöffners schauen aus der Wand und müssen auf Null 
bzw. 12V AC gelegt werden

c) ist eher unwahrscheinlich

Hat jemand Tipps, wie ich die Drähte wür den Türöffner identifizieren 
kann?

PS: Ich habe Leitung 4 testweise durch einen 10 Ohm Widerstand kurz auf 
Null gelegt. Die Spannung sinkt auf 8V ab. Es fließen also 0.8 A durch 
den Widerstand. Wenn da eine Spule an der 12V Leitung hängt (also die 
vom Türöffner, Variante b)), müsste sie einen Widerstand von 5 Ohm 
haben. Nun weiß ich nicht, ob das tatsächlich der Widerstand der 
angenommenen Spule oder der Innenwiderstand des 12V Trafos ist.

PPS: Leitungen 7, 8, 9 sind bezüglich Null sehr hochohmig. Man kann also 
ausschließen, dass an einer der Leitungen die Spule des Türöffners 
hängt.

: Bearbeitet durch User
Autor: Hubert M. (hm-electric)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am Einfachsten ist es, beim Nachbar zu klingeln und in dem sein Telefon 
rein zu schauen wie es angeschlossen ist. Ohne Witz, mach ich manchmal, 
wenn Kunden das tun, was du getan hast. Meist werden alle Telefone 
gleich angeschlossen, weil es einfach einfacher ist. (Abgesehen von dem 
Klingeldraht)
Kommen wir mal zu deiner Verdrahtung. Deine Zahlen stimmen nicht.
Denn am Siedle 311 Telefon gibt es: I, 3, 8, 7, 9,11, 12 und 6.1. (1)
Außerdem gibt es da keinen Null. Als erstes gibt es da die 
Gleichspannung für das Sprechen. Am Telefon wird dazu der Minus 
benötigt, und die Drähte vom Lautsprecher und Mikrofon. Der Minus ist an 
9 anzuschließen, der Lautsprecher hat die Nummer 11, das Mikrofon die 
12.
(Der Plus ist an dem Lautsprecher/ Mikrofon an der Türstation 
angeschlossen und geht nicht an die Wohnungsstation)

Die Wechselspannung ist für das Klingeln und der Türöffner. Und da kommt 
das gleiche fiese wie beim Sprechen: Der eine Wechselspannungsanschluss 
hast du am Telefon, und nur der. Im Normalfall, ist es der Anschluss 8 
(neues System: Anschluss C) Der Gegenpol davon ist heute der Anschluss b 
und ist auch nur an der Türstation angeschlossen.
Wenn man klingelt geht der Anschluss b auf den Klingeltaster, und von 
dort geht es zu deiner Wohnungsstation, über die Klingel zum Anschluss c 
(Bei deinem Gerät Anschluss 8) Beim Türöffnen ist es umgekehrt: Der TÖ 
Taster ist an C (8) angeschlossen, geht dann über dem TÖ zum b 
Anschluss.
I ist der TÖ-Anschluss, und 7 die Klingel
Es ist unbedingt zu beachten, dass die Wechselspannung und die 
Gleichspannung nicht zusammen kommen, sonst gibt es ein Brummen auf die 
Anlage.

Zusammengefasst:
9 = Minus
11= Lautsprecher
12= Mikrofon

8= Stromversorgung Wechselspannung
I = Türöffner
7= Klingel

evtl muss bei deinem Telefon noch eine Brücke von 8 auf 6.1 gemacht 
werden.

http://shop.siedle.com/xs_db/DOKUMENT_DB/www/Produ...

Autor: Maxim S. (maxim) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit "Null" meinte ich nur eine Referenz, bezüglich der ich andere 
Spannungen angegeben habe. Die Nummerierung ist willkürlich und hat 
nichts mit der von Siedle zu tun.

Ich muss rausfinden, welche Drähte dem Paar I, 6.1 in der Siedle-PDF 
entsprechen. Wenn man sie überbrückt, soll die Tür aufgehen.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.