mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Raspberry Pi über den 3.3V Pin betreiben


Autor: ruby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich wollte euch gern eine Frage stellen bevor ich den Raspberry Pi 
eventuell zerschieße.

Ich habe einen Spannungsregler 12V auf 3.3V auf einer Platine um einen 
Portexpander zu betreiben. Wäre es möglich den Raspberry Pi auch mit den 
3.3V des Spannungsreglers zu betreiben ohne USB.

Ich würde dann die 3.3V direkt auf den Pin 1 des Pinheaders legen. Würde 
das funktionieren?

vielen Dank und liebe Grüße
Ruby

Autor: Tr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Damit versorgst du den Spannungsregler auf dem Pi "rückwärts". Das 
vertragen die wenigsten Regler, da müsstest du schauen was genau auf dem 
Pi verbaut ist.
Außerdem fehlt dann die 5V Versorgung für USB & HDMI. Ob der 
Core/Chipset 5V braucht weiß ich nicht auswendig, da steckt nämlich noch 
ein weiterer Schaltregler drin.
Unmöglich ist das nicht, wird aber einen kleinen Umbau der 
Stromversorgung benötigen.

Autor: Dauergast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: AndreasR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst Du nicht den PI mit 5V versorgen und die 3,3V die du brauchst vom 
PI abzweigen. Wenn du nur einige 10 mA brauchst schafft das der 3,3V 
Wandler des PI.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

a) ich würde es nicht machen, so billig sind die RasPis noch nicht...
Ich würde dann die 5V eher mit einem passenden China-Stepup auf 5V 
bringen.
Allerdings ist der RasPi sowieso etwas sensibel was seine 
Spannungsversorgung angeht...

b) es könnte gehen, die 3,3V-Regler lassen sich das eigentlich gefallen, 
solange der 5V-Eingang offen ist. USB und HDMI fehlen die 5V, ich würde 
da dann also auch nichts anschließen.

Wenn ich nichts übersehen habe, nutzt der Rest nur 3,3V, 2,5V und 1,8V 
und die werden aus den 3,3V gemacht.

Gruß aus Berlin
Michael

: Bearbeitet durch User
Autor: ruby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank.

Also kann ich einen MCP23017 sicherlich dann mit den 3.3V betreiben.

Grüße
Ruby

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.