Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Hameg 312 Handgriff demontieren auswechseln


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Klaus G. (pic2009)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Möchte an meinem Hameg HM 312 gerne den Handgriff auswechseln, da dieser 
am Gummi gebrochen ist. Bekomme aber die seitlichen Abdeckkappen nicht 
abmoniert. Mann kann zwar Gewalt anwenden ist aber doof wenn man dabei 
weitere Schäden am Gehäuse anrichten würde. Man ist ja kein Murkser!

Wer weis wie diese Abdeckungen zu de-montieren sind, ohne dass man etwas 
kaputt macht.

: Bearbeitet durch User
von tommy_v (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst die Rückwand entfernen (3 Schrauben), dann kannst Du
das ganze Gehäuse nach hinten wegziehen.
Jetzt kannst Du innen den Griff abschrauben.

von Markus K. (Firma: Companion 41) (markus5000)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ganz einfach:

Bild1: Vorne was drunterdrücken und Deckel abheben, braucht was Gewalt.

Bild 2: Deckel umklappen oder abheben, je nach Version. Dann folgt der 
Schraubenzieher.

Viel Spass

: Bearbeitet durch User
von Hp M. (nachtmix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Klaus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...wusste ichs doch, dass man das so machen muss.

Hatte aber Bammel davor, mehr Gewalt an zuwenden.
Hatte schon mal einen Schraubendreher darunter angesetzt
aber wohl zu wenig nach oben gehebelt.

Danke dir Markus, das war die Lösung schlechthin, und man bemerkt
schon den gewaltigen Unterschied von Fachleuten zum Rest der Welt.
Alles war ganz easy!

Und für den Rest: Wenn man diese Abdeckungen dann abgenommen hat, also
nach oben hin abgehebelt hat, dann lässt sich die Trageschlaufe
auch von oben her demontieren.
Aber Vorsicht! Wenn man jetzt bei Senkschrauben auf jeweils einer Seite 
abschraubt, dann fällt nach innen die Platte mit den Innengewinden nach 
unten in die Elektronik. Es sind keine Muttern sondern eine einzige 
Metallplatte die zwei Innengewinde haben! Man sieht das gut, wenn man 
erst eine einzige Schraube herausdreht, dass sich beim Lösen der zweiten 
Schraube das Flachstück -guckst du durch das Loch-, unten weg dreht. Da 
muss man wohl erst ein wenig Trixen um das ohne das Öffnen des 
Oszi-Gehäuses hin zu bekommen. Ich weis auch schon wie man das machen 
könnte. Aber erst mal:
Many thanks

von Markus K. (Firma: Companion 41) (markus5000)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
freut mich, das ich dir helfen konnte.

Das mit dem Griffwechsel macht man ja normalerweise auch ohne Oszi im 
Gehäuse. Hinten die Schrauben entfernen, den Deckel ab, Oszi mit Gesicht 
auf was weiches stellen, und dann ganz sachte das innere ausschütten, 
bzw. Gehäuse abziehen. :)

Gruß
Markus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.