mikrocontroller.net

Forum: Platinen wieviel Isolation für N?


Autor: eagle user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ausnahmsweise habe ich mal genug Platz für 3mm Luft- und 8mm 
Kriechstrecke. Aber ein DC/DC-Wandler mit 4000VAC Prüfspannung kostet 
mal eben das doppelte wie einer mit 5700VDC.

Der Wandler trennt im normalen Betrieb Null Volt, nämlich ein geerdetes 
Gerät (PELV) und N in einem fest installierten Gerät. Allerdings haben 
wir ein TT-Netz und der PE auf der anderen Seite sieht auch mal 25kA 
Kurzschluß-Strom.

Auf der PELV-Seite gibt es reichlich berührbare Metallteile, natürlich 
geerdet, inkl. dem Schirm des Kabels zum Problem-Gerät und Buchse dafür. 
Dieses Gerät wäre schutzisoliert wenn dieses Kabel nicht wäre - und eben 
der Wandler.

Wenn der N-Anschluss am Problemgerät unterbrochen wird, sieht der 
Wandler 230V über 470n||60kOhm. Es gibt im Gerät keine Scbrauben oder 
Drähte, die abfallen könnten. Bonus: Laien haben eindeutig keinen 
Zutritt.

Ich hoffe, das waren genug Einzelheiten, dass ich eine Frage fragen darf 
;) 5700VDC sind ja zufällig 4000VAC, reicht mir das?

Autor: U. M. (oeletronika)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
was deine Frage angeht, kann das niemand korrekt beantworten, weil 
überhaupt nicht klar ist, um was es konkret geht und welche 
Randbedingungen festgelegt sind. So sind 3mm Luftstrecke lange nicht für 
alle Anwendungsfälle mit 230V Ntzspannung ausreichend.

Deshalb wirst du nicht umhin kommen, die zutreffenden elektrischen 
Normen zu bestimmen und diese dann bis ins letzte Detail darauf hin zu 
prüfen, welche Luft und Kriechstrecken einzuhalten sind und welche 
Prüfspannungen anzuwenden sind.

Dabei kann auch noch unterscheidene werden, ob es sich um Typprüfung 
handelt oder ob jedes Gerät einer Einzelprüfung unterzogen wird.
Gruß Öletronika

Autor: Blubb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verschmutzungsgrad,
Klimabedingungen (Betauung?!)

Autor: eagle user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die tröstenden Worte ;)

Die eigentliche Frage "geht das nicht billiger?" ließ sich (leider) 
leicht beantworten: nicht sooo einfach. Die Isolation des billigen 
Wandlers gilt nicht als verstärkt; deshalb ist es egal, ob 5700VDC und 
4000VAC gleichwertig sind. Jetzt ist es etwas teurer, aber ein ganz 
normales Schutzklasse-2-Gerät geworden.

Und wenn tatsächlich jemand meint, da geht noch was, darf er gerne die 
passenden Paragraphen für diese speziellen Betriebsbedingungen raus 
suchen. Die Platine ist dann in 5 Minuten geändert, Platz ist ja jetzt 
genug da.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.