mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Klemmen statt Löten? Lochabstand bei Rasterplatten?


Autor: Hobbybastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Gibts eine Möglichkeit µC Schaltungen ohne Löten aufzubauen, z.B. mit
irgendwelchen Klemmsystemen o.Ä.? Der Grund ist dass ich die
Komponenten für verschiedene Testschaltungen natürlich mehrfach
verwenden will und vom dauernden Löten / Entlöten werden die ja auch
kaum besser.

Welchen Abstand haben eigentlich die Pins der ICs? Deckt sich das mit
dem Lochabstand von 0.254mm bei den Lochrasterplatinen?

Autor: Dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Abstand der Löcher ist 2,54 mm. Der der Pins ist natürlich gleich
sonst würden sie ja nicht reinpassen!

Es gibt sogenannte Breadboards (Steckbretter) bekommst du bei Conrad
oder Pollin oder sonstwo!

Gruß

Autor: Kai Markus Tegtmeier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt sogenannte Breadboards (z.B. bei Conrad heißen die
"Steckplatine", Art. 527807), die im Streifenraster aufgebaut
sind. In der Mitte haben sie i.d.R. eine Unterbrechung, so
daß man da ICs sehr gut draufstecken kann.
Sind nicht ganz billig und für HF-Schaltungen eher weniger geeignet
(parasitäre Kapazitäten etc.), aber sehr einfach zu handhaben.

Natürlich haben die DIL-ICs auch den Pinabstand von n* 0.254mm,
bzw. n*0.1 Zoll. Alles andere würde ja keinen Sinn machen...

Greetz
kmt

Autor: Kai Markus Tegtmeier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1:0 für Dich, Dominik, da warst Du schneller -
aber nur, weil ich die Conrad-Bestellnummer rausgesucht habe :-)

Und ich meinte natürlich auch 2.54mm und nicht 0.254...
is wohl noch zu früh...

Greetz
kmt

Autor: Hobbybastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke! :)

Autor: M. M. (miszou)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

eine Diskussion bzw. Übersicht über Breadboards findest du hier.

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-26892.html#26892

Gruß MISZOU

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also so wie ich das verstehe willst Du nur einzelne ICs in einer
ansonsten identischen Schalltung austauschen ?
Warum lötest Du nicht einfach Sockel statt der ICs ein ?
Oder habe ich da etwas falsch verstanden ?
Mein Teuro,
Markus

Autor: mr. chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Habe vor ein paar Tagen meine ersten uCs geliefert bekommen. Ich
verwendete ebenfalls das Steckbrett von Conrad. Funktioniert
einwandfrei.

Kann ich empfehlen!

Gruss

Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.