mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PROFIBUS / EIA-485 Problem mit Chip ISO1176T


Autor: Dirk Uhlemann (Firma: ----) (dirk_u)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo grüsst euch!

Ich habe Probleme bei der Verwirklichung einer Profibus Verbindung.

Also kurz zur Erläuterung:
Ich möchte mit dem IC  ISO1176T  (Texas Instr.) eine simplex 
Datenverbindung herstellen.
Als ersten Schritt habe ich, da das Eval_Board ausverkauft war, dieses 
selber
nachgebaut auf Lochrastern.
Ich habe die galvanische Trennung vorerst  noch NICHT realissiert da mir 
der entsprechende Printtrafo fehlt, sondern habe beide Massen verbunden 
und Vcc2 mit einem LDO erzeugt (Vcc2 = 3,3 VDC).

Den Schaltplan dazu habe ich angehängt.

Das Problem ist, dass bei angelegtem Eingangssignal an DIN(Vss = 3,3VDC, 
f = 60...1000 kHz) kein Signal an A bzw. B rauskommt.

Die Eingangspins wurden wie folgt beschalten: DE auf HIGH, RE* auf HIGH.
Eingangsspannung: 5 VDC

Ich habe auch verschiedene Kombinationen schon probiert, z.B nur DE auf 
HIGH,
usw. aber nie kam ein Signal an den Busleitungen (A, B) raus.

Das seltsame war, wenn ich vcc an ISODE angelegt habe, kam ein korrektes 
Signal an A und B raus. Ich weiß ISODE ist ein Ausgang, trotzdem hatte 
ich
beim herumprobieren da mal spannung drauf gegeben.

Also, hat einer von Euch eine Idee wo der Fehler liegt ??
Viele Grüße, Dirk

Autor: Operator S. (smkr)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Zeig mal deinen Aufbau.

Pin 3, 9, 11, 14, 15 auf GND gelegt? Die Jumper von A und B entfernt?
Schau mal ob zwischen den Pins 1 und 2 ein Widerstand sein muss, um 
nicht in einen Modus zu verfallen, in dem er nicht funktioniert.

Autor: Dirk Uhlemann (Firma: ----) (dirk_u)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey, danke für die schnelle kurze u bündige Antwort!

Also hier als Anhang ein Foto des Aufbaus.

Dazu folgendes:
- Die Jumper für DE und RE waren bei den Versuchen gestzt,
  sind nur auf dem Foto nicht gesetzt
- Der Jumper auf ISODE war bei den Versuchen nicht gesetzt,
  wurde von mir nur kurzzeitig beim Testen aufgesteckt, deshalb
  auch auf dem Foto.
- Die PullUps (50 Ohm) an RE, DE; ind DIN wurden von mir
  testweise abgeknippst.
- Der Printtrafo oben im Bild in Verbindung mit den 2 Dioden
  und dem LDO auf der kleinen Platine nutze ich zur Zeit nicht,
  weil bei dieser Variente (galvanische Trennung --> Schaltplan, 1. 
post)
  die Spannung des LDO( über Printtrafo versorgt) immer zusammenbrach
  und im Leerlauf selbst zu niedrig war (2,8 V statt 3,3 V).
  Den im originalen Evalboard verbauten Printtrafo AL2303_AL gibts beim
  Distri nicht,
   müssten wir von den Amis bestellen... deshalb wurde anderer Typ 
genommen
   mit sonst gleichen Param. aber deutl. höherer Induktivität
   (evtl.deshalb zu niedrige spannung)
....  kurz u. bündig:  Die galvanische Trennung (erzeugt von 
Printrafo+LDO)
       wird zur Zeit NICHT genutzt.
----> die Busseitige Spannung Vcc2 wird über einen
      LDO (3,3VDC 1A)    rechts   im
      Foto zu erkennen zur Verdfügung gestellt.
      Die 2 Massen sind verbunden Vcc2(3,3 VDC) wird mit LDO aus
      Vcc1 (5 VDC) erzeugt

=====================================
Zu den Massepins: die sind alle auf GND1 angeschlossen

Gruß, Dirk

Autor: Dirk Uhlemann (Firma: ----) (dirk_u)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal eine Berichtigung: die Massepins 9, 11, 14 und 15 sind auf GND2
gelegt, also den Pins 6/7 des Printtrafo, wie auch im Datenblatt des 
ISO1176T angegeben.


Aktuell habe ich einen neuen LDO eingebaut, und an den Printtrafo 
angeschlossen. Vcc2 (3,3 VDC) ist jetzt galvanisch getrennt.

Die Ausgänge zucken aber keinen Meter.
Mir ist eben nur gerade augefallen dass statt den 620 Ohm nur 420 Ohm
von mir eingebaut wurden (A --620R-- Vcc2,  B --620R-- GND2).
Das werde ich noch korrigieren, glaube aber nicht das dies der
Fehler ist.

Autor: Operator S. (smkr)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Auf dem Foto kann ich nicht erkennen, ob der Printtrafo noch verbunden 
ist, oder nicht.

Um mal Probleme bei der Speisung auszuschliessen:
Verbinde Vcc1 mit Vcc2 (Pin4 und 16) sowie alle GND1 mit GND2 (Pin3 mit 
den anderen)

Trenne dabei alle Verbindungen zum Trafo und dem LDO. Sollte dies auch 
nicht gehen, würde ich als nächstes einen Defekt des Chips vermuten.

Autor: Dirk Uhlemann (Firma: ----) (dirk_u)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein jetziger Stand:

- Vcc2 per LDO jetzt 5VDC statt 3,3 VDC (hinweis durch TI)
  so stehts auch im DB, zu meiner Verteidigung muss ich sagen dass in
  dem   Schaltplan des zugehörigen Eval-boards ein 3,3 V - LDO
  ingezeichnet  ist (siehe Anhang 1. post)
- galvanische Trennung jetzt hergestellt (mit dem Printtrafo)
- Widerstände von A/B zu GND2 bzw. Vcc2 jetzt 620 Ohm.
- Neuen Chip verlötet

Allerdings alles ohne positives Ergebnis.

Vielleicht hat noch jemand eine Idee wie man die Schaltung verändern 
muss
oder es kennt jemand eine PROFIBUS - Schaltung mit einem anderen IC.
(Anforderungen: simplex, 40Mbps)

Im Anhang noch der aktuelle Schaltplan mit ein paar Meßweten.

MfG, Dirk

Autor: Operator S. (smkr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich wäre meine Idee gewesen, die galvanische Trennung ganz 
aufzuheben, aber es scheint ja bei dir jetzt zu funktionieren.

Ich habe beim Trafo auf der linken Seite die Mittelabzapfung auf Vcc1 
und der Kondensator als Stütze. Fehler im Schema? Aber an Pin16 misst du 
ja +5V, dann sollte es stimmen.

Wenn ich jetzt aber deine Tabelle lese, so misst du an A 0.9V und an B 
4.35V das müsste doch passen?

Autor: Dirk Uhlemann (Firma: ----) (dirk_u)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja rein von den Pegeln von A und B her sieht es i.O. aus.
Weiß deshalb wirklich nicht wo es klemmt, ich bin eben auch neu im
Geschäft, deshalb ist da erst einmal einiger Aufwand an Einarbeitung.

Ich bin gerade dabei bei Texas Instr. den Support zu bemühen.

Vielleicht hat jemand auch noch eine andere Idee zur Datenübertragung?

Die Rahmenbedingungen sind:
- 20 Mbps (nicht 40 wie ich erst schrieb, Fehler meinerseits)
- galvanische Trennung
- 2 simplex Verbindungen zwischen Modul1 und Modul2
- Datenpakete sollen so aus dem Bus empfangen werden wie sie
  gesendet werden, also keine zusätzlichen Protokolle
   (innerhalb der Busverbindung ist das natürlich ok)
- Die Verbindung muss EMV sicher sein
- Die Datenpakete sind ca. 60 Bit lang, dazwischen erfolgt eine
  Pause von 10 µs
- es gibt keine Taktleitung
- Platine / oder ein IC (mit Bsp-Applikation)für einen
  Bauraum von 60 x 35 x 15 mm

Grüße, Dirk

Autor: Dirk Uhlemann (Firma: ----) (dirk_u)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Problem gelöst

Ich habe die Schaltung nocheinmal koplett neu aufgebaut.
Diesmal auch erweiterbar mit einem 2. IC so dass der komplette
Bus steht für meine simplex point to point Verbindung.

Warum die bei dem Eval-Board (siehe 1. post)
so geringe Werte für die pull downs an R und RE* genommen haben
weiß ich nicht.

Mit_der_Schaltung_im_Anhang_funktioniert_es_zumindest_jetzt.

Die Werte für die Widerstände zwischen A und B (bzw. jeweils zu
Plus und Masse) sind bei Rs485 und Profibus anscheinend verschieden.
Siehe 2. Bild.

Grüße, Dirk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.