mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Motordrehzahl / Head Up Display


Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits

ich bräuchte mal eure hilfe bzw nen paar gute ratschläge....

Meine Idee :

Meinen Golf II ein chickes Head Up Display verpassen..
Auf das Thema Optik usw will ich garnicht eingehen, weil ich dort die
kleinsten Probleme sehe.
Mein Problem ist : 1. Wie kann ich die Geschwindigkeit der Tachowelle
auslesen ?
Meine 1. Idee war das ganze mit einem reed kontakt zu machen aber das
könnte evtl "eiern" oder ähnliches also
2.Idee Refexlichtschranke oder ähnliches...
Nun stellt sich die Frage, ob eine solche Lichtschranke noch bei
solchen Umdrehungsgeschwindigkeiten zuverlässig arbeitet!? Was meint
ihr ?

Das Nächste wäre : Das Auswerten der Drehzahl um dann auf die
Geschwindigkeit zu kommen und das Ausgeben der ermittelten
Geschwindigkeit auf einem Lcd Schirm ( hab noch nen 4 Zeilen/ 20
Zeichen Display ) oder  3x 7-Segmentanzeigen.
Den rest mit der Optik sollte kein Thema sein.
Was ich unbedingt verhindern will, ist Folgendes : Ich nenne is mal das
"Twingo Problem"!

Ich weiß nicht ob ihr dieses "Problem" kennt...der Renault twingo hat
in der Mitte einen Digitalen Tachometer. Soweit alles schön und
gut...beschleunigt man jedoch, so springt die Anzeige von 15 Km/h auf
29 und schließlich auf 50 Km/h (Bsp. für Endgeschwindigkeit. Aber genau
diese Sprünge möchte ich verhindern also jeden einzelnen Km/h anzeigen.
Was meint ihr dazu ? Wie ist so ewtas zu realisieren ?


Vielen Dank schonmal


Andreas

Autor: Richard W. (thunderstorm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Statt gewöhnlicher Fertig-Lichtschranke eine LED und eine Fotodiode
verwenden. das ist schnell genug.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab gerade gemerkt das ich nen kleinen fehler gemacht hab :

Mit der Drehzahl ist nicht die Drehzahl des Motors gemeint, sondern
vielmehr die Drehzahl der Tachowelle, welche an der Achse "hängt".

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Sehr geehrter Herr Andreas Schwarz,
>entfernen Sie bitte sofort und umgehend folgende Seite:
>...

Mein Gott... in wie vielen Threads haut der den Text noch rein? Auf
diese Weise werden die Leute doch nur noch mehr auf den Thread
aufmerksam! kopfschüttel

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was soll der krempel.....ich würd einfach ma sagen..

BACK TO TOPIC :D

Autor: Ontje Helmich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kenn mich jetzt nicht so Wahnsinnig aus, aber es sollte doch schon
irgendwo ein Geschwindigkeitssignal vorhanden sein, der Tacho wird doch
auch irgendwo von gespeist? Noch einfacher wäre es mit OBD II, ich
glaube aber nicht das dein Golf II das hat.

Autor: Kay (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der golf II hat noch kein OBD II. Beim 2er Golf gibt es 2 verschiedene
Tachoarten. Einmal den mit der Tachowelle und dann gibts eine ohne. Bei
der ohne Tachowelle, gibt es am Tachostecker einen Pin, andem das
Geschwindigkeitssignal anliegt. da Andreas aber von einer Tachowelle
spricht, wird er auch den mit Tachowelle haben. Für diesen Zweck gibts
aber einen "adapter", den man auf den Tacho hinten aufstecken kann
und der dann abhängig von der Drehzahl der Tachowelle ein
elektronisches Signal ausgibt. Das wäre die einfachere Lösung.

mfg Kay

Autor: matter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, bastle ein Head-Up Display in Deinen Golf, dann ist er gleich
doppelt so wertvoll... Super Idee, Schrotthaufen mit Head-Up Display.

Autor: Kay (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hey matter, was für ein Auto fährst Du denn ? ich fahr auch nen 2er Golf
und finde nicht, das jeder 2er Golf nen Schrotthaufen ist.

mfg Kay

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja hab den golf 2 mit tachowelle....hab das ding schonmal zerlegt wegen
neuer Tacho- und Amaturen-beleuchtung in blau.

wenn es da wirklich so einen adapter gibt wäre das natürlich absolut
top! was soll denn der spass kosten ?

@ matter :

golf 2 is absolut geilo...is zwar nen diesel und der kräftigste ist er
auch net..aber das is alles egal....ist garagengepfelgt ;)
Das Autoradio allein hat nen größeren wert als das ganze auto....ich
mein....dat ding is 19 jahre alt...dafür gibts net mehr viel aber was
solls....

ich weiß das dass mit dem HUD eigentlich Sinnlos ist....aber mir gehts
ums basteln...und nen HUD im golf 2...ich finde....das hat was....würde
ma glatt sagen....das hat keiner....

Autor: Kay (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich kann dir nicht genau sagen, was dieses Ding kostet. Frag mal am
besten bei Deinem VW Händler.

ja golf 2 ist geil

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe gerade mal gegoogelt...und auch so ein teil gefunden...

aber auch auf der gleichen seite steht noch mehr.....

http://www.zemco.de/
>>
Das Geschwindigkeitssignal kann wie folgt abgenommen werden:
o über den elektronischen Tacho
o von der Zündspule ( - )
o von der Klemme "W" der Lichtmaschine
o mit Magnet und Sensor (Zubehör) oder
o mit dem Tachowellenadapter (Zubehör)
<<

das macht das ganze doch schon unkomplizierter....denn..beim Tüv  (ASU
)wird die Drehzahl des Motors auch über den Ladestrom der Lichtmaschine
bestimmt.....ist mir gerade wieder eingefallen...den gedanken muss ich
ma weiterverfolgen....

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat der golfII nich noch nen mechanischen Tacho... Also Tachowelle mit
Magnet in Topf mit Zeiger auf Welle.
Da gibts kein elektrisches Tachosignal. Das würde ich mit nem
Hall-geber machen. Am besten im Tacho von unten direkt am originalen
Magneten. sonst gibts da fertige Tachogeneratoren zum einbauen.die sind
aber teuer.

Autor: keinname (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem bei nutzung des Drehzahlsignals ist dann das Getriebe...
und was ist mit der Kupplung?
Also ich würde mal mit nem alten Tacho vom Schrott experimentiren. Ev.
ist da ja platz für einen Sensor (Hall oder Lichtschranke).

Autor: matter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andreas

Ich habe hier noch einen kleinen Generator rum liegen, der direkt
zwischen Tachowelle und Tacho geschraubt werden kann. Er liefert
eine zur Drehzahl der Tachowelle proportionale Spannung. Diese könnte
dann mit nem ADC ausgewertet werden. Brauchst Du vielleicht soetwas?

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ ??? :

ja der hat noch einen mechanischen tacho...hab ihn aber bisher nur
soweit zerlegt das ich an die osram fassungen kam den eigentlichen
tachometer hab ich in Ruhe gelassen...deswegen weiß ich net wie genau
die Geschwindigkeit aus der Tachowelle gewonnen wird ? Mechanisch über
nen kleines Getriebe oder wie "???" es angesprochen hat, das dort
schon ein "fertiges" signal abgegriffen werden kann.....

@ kein name :

wo genau siehst du das Problem mit dem Getriebe und der Kupplung ? Hab
deine erläuterung nicht verstanden..kannste das nochmal Konkretisieren
?
das mit dem schrotttacho is ne gute idee...

@ matter : das mit dem generator hört sich auch nicht schlecht
an....wenn das alles passt, was den platz im amaturenbrett angeht wäre
das, technisch gesehen recht einfach zu gestalten....



weiß einer mehr über dieses tachosignal, welches der tacho schon
liefern soll ?

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich fahre einen beinahe genauso alten Nissan 100 NX und der ist
eigentlich sogar manchen 3er Golfs technisch weit vorraus. Trotzdem
habe ich ein mechanisches Tacho-Signal was dann bei dir wohl auf jeden
Fall so sein wird. Also such dir am Besten ein Stelle, wo du per
optischer Abnahme andocken kannst.

Und zum Thema Schrott oder nicht: Wenn man sein Auto lieb hat spielt
das doch gar keine Rolle ... amnchmal kotzt mich diese materialistische
Scheisse "ich hab ein neueres und teureres Auto als du" echt an ...

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ups da war ich mit dem Tacho wohl ein bisschen langsam.

Das hat man davon wenn man postings rumgammeln lässt ohne zu
aktualisieren :)

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meine erste idee war auch...einfach nen reflektor auf die welle kleben
und dann laufzeiten messen.....



aber ich muss dir recht geben...diese machogehabe...ich hab nen 7er bwm
und was net alles......das nervt ohne ende....macht sie auch net zum
besseren mensch...find es im gegenteil, sogar kacke das man fast nix
mehr selber machen kann an solchen autos...nen käfer konnte man noch
mitm "hammer repariern"...wenn ihr wisst was ich meine....

mache diese ganzen spielerein ja auch net um zu sagen "boah leute
guckt ma hier....ich bin der stecher mitm 2er golf und nem HUD" :P :D
ne ne ne...hab gerade dieses boah alter krass checker-typ bild im kopf
kopfschüttel :D

ich denke ich werd ma dieses tachosignal suchen oder es gleich lassen
und das ganze optisch "auflösen"....

was für ne anzeige soll ich da nehmen ? hab an nen lc gedacht...aber da
könnte die hintergrundbeleuchtung evtl stören.....und man hat nen ganzen
" kasten" in der scheibe.....also doch eher 7-segment anzeigen ? gibts
sowas eig auch in blau ? bzw weiß-->durch blaue folie strahlen lassen...
!?

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
7-Segment in blau gibt es, sind mit 5-15 Euro pro Stück (wenn ich das
richtig in Erinnerung habe) nicht gerade günstig.

Eine Alternative wären vielleicht noch die OLED - Displays, müsste man
eben ausprobieren ...

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andreas:
Vileicht interesieren dich meine Bescheidene Versuche etwas ähnliches
zu erreichen:
http://elektronik.laeubi-soft.de/index.php?id=15

Auf dem ersten Bild von "Bisheriger Fortschritt" siehst du wie der
Tacho von innen ausieht (zumindest bei mir). Dort dreht sich einfach so
ein Magnet in einem Metallbecher. Dies lese ich über einen Hall IC aus,
und kann dannper Umdrehungen / Radumdrehung sowie Radumfang die
Geschwindigkiet errechnen.

Ich hab mir dazu nen gebrauchten Tachometer von Ebay für 9 Euro besorg,
sodass ich noch nen Orginal habe, fals doch mal ärger mit TÜV oder
Polizei auftaucht kann ich den getrost wieder gegen Orginal Tacho
umtauschen ;)

Das ganze wird zur Zeit aber nochmal neu überarbeitet und auf SMD
umgestellt, auf den Bildern das sit alles halt noch sehr Prototyp mäßig
funktioniert aber :)

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hey dein Projekt ist geil...genau so muss / werd ich wahrscheinlich auch
bei mir vorgehen....

mal eine frage dazu....wie genau und wie schnell ist deine anzeige ?
macht sie sprünge beim beschleunigen, wie es auch beim Renault Twingo
der Fall ist ?

Denn:

Ich würde gerne meine Beschleunigung per HUD sehen und nich nur
Sprunghafte Zahlenwerte, welche sich dann bei der gefahrenen
geschwindigkeit "einpendeln"....denn der analoge Tacho zeig einem ja
an wie stark die Beschleuniung ist ohne "Sprünge"....ist dein Hall Ic
schnell genug um so etwas zu realisiere ?

Autor: Ssss Ssssss (sssssss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Das mit den sprüngen ist absicht. Ohne diese kannst du das Display
kaum sinnvoll ablesen.
Sprich wenn es zb alle 20ms zwischen 49 und 50 hin und herspringt
siehst
du einfach nur matsch....
Daher die langsame updaterate bei den Twingo anzeigen.

Ok, die Twingodinger sind schon sehr langsam. Aber ich glaube nicht
dass man das sehr viel schneller machen kann und immer noch mit einem
Blick die aktuelle Geschwindigkeit ablesen kann.

Gruss,
Simon

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
man sollte das Update vielleicht von der Beschleunigung bzw. von der
Geschwindigkeit abhängig machen.

Autor: Manos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem mit dem "Tachosignal von der Lichtmaschine ist, das die
Lichtmaschine proportional zum Motor dreht, der wiederum über eine
Getriebe an der Antriebswelle hängt... Hast Du also die Motordrehzahl,
hast Du ohne aktuelles Übersetzungsverhältnis (Gang) noch lange keine
Geschwindigkeit. Gleiches gilt übrigens auch für die Variante Zündspule
- wobei, für den evtl. vorhanden Drehzahlmesser sollte sogar schon ein
Signal im Tacho vorhanden sein (was aber wie gesagt untauglich ist für
Geschwindigkeitsmessung).

Die beste Lösung ist ein Gekaufter Sensor in der Tachowelle - denn, wo
willst Du die Lichtschranke fest machen - an der Bremsscheibe
(beweglich, Schmutz).

Die Sache mit der Tacho-Darstellung würde ich experimentell versuchen
rauszufinde (Updaterate). Da Du alle paar Millisekunden ein Signal
bekommst, "könntest" Du theoretich zwischen jedem Signal die
Geschwindigkeit ermitteln und diese Anzeigen. Aufgrund der Trägheit der
Anzeige bzw. der Augen würde ich aber eher dazu tendieren, den
Mittelwert auszugeben - sagen wir im 0,5 Sekunden-Takt - mit dem
Interval kann man dann noch experimentieren, aber mehr als 10Hz denk
ich mal macht keinen Sinn...

Autor: Manos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag...

Im unteren Geschwindigkeitsbereich würde ich vielleicht auch in 5 km/h
Sprüngen anzeigen, viellecht ab 30 in 1 km/h... Auf Nachkommastellen
würde ich auf jeden Fall verzichten ;-)

Um die Anzeige noch etwas ruhiger zu bekommen könnte man auch noch
überlegen, ob man eine Hysterese (von vielleicht 1 km/h) verwendet
damit bei 145,4-145,5 nicht ständig die letzte Ziffer wechselt.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok also ist die idee mit der Lichtmaschine hinfällig....zu aufwendig...


die idee die updaterate von der geschwindigkeit abhängig zu machen ist
sehr gut....würde schon gerne sehen wie stark die beschleunigung von zB
0 auf 50 ist ("ständiges update evtl oder auch nur von 0-30km/h) und zb
ab 30 oder 50 die zeit zwischen den updates größer machen.....denn wenn
ich 80 oder 100 fahre dann ist es mir egal ob ich nun gerade in den
letzten 50 ms schneller geworden bin oder nicht....

sicherlich sind nachkommastellen egal hat ja noch net ma der Schumi :P

hab mich nochmal erkundigt was den hall ic angeht...und wie der name
schon sagt beruht dieser sensor auf dem hall effekt...

meine ursprüngliche idee war, ein schwarz-weiß Muster auf die
Tachowelle zu kleben und mit IR bestrahlen und einen sensor die
Intervalllängen von schwarz und weiß auslesen zu lassen bzw nur weiß..


was würdet ihr nehmen ? Hall Sonde oder Optisch auslesen ?

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hall sensor ist einfach unkompliziert und relativ störunabhängig.
Mit IR und so ist alles fummelkrams, du msut an der Tachowelle was
drankleben udn so...
den Hall IC (der ist etwa so groß wie nen SO8 chip, eher noch kleiner)
habe ich einfach in eine vertiefung des Tachos (vieleicht gabs sogar
mal nen herstellerspezifisches Teil kein plan) mit sekundekleber
fixiert und liefert ne sauberes Signal.

Man sieht sehr schön wie die Geschwindigkeit ein ums andere KM/H
ansteigt, und zwar hab ich das folgendermassen gelößt, das ich die Zeit
zwischen zwei Impulsen messe und dadraus die Geschwindigkeit erreche,
das in ein register Schreibe, und das aktualisieren des Displays
erfolgt automatisch per Timerinterupt, das geht ganz gut, nur sehr
selten hab ich das das ich zwischen zwei werte 'hänge' dan springt
die lezte Ziffer immer, aber das sit eigentlich nicht schlimm, und
ließe sich durch wenig Software elemenieren (z.b. in dem man sich den
lezten und vorlezten Wert merkt, und nur wenn sie lezter vorlezte und
aktueller Wert um 2 unterscheiden updated)

Autor: Wegstabenverbuchsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wäre es mit deisem Display als "head up" ?

http://www.dhd24.com/azl/index.php?anz_id=4231654&...

Autor: LCD Tacho Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bei den Opel LCDs ist es so, das sie bei v<60km/h eine Auflösung von
1km/h haben und bei v>60km/h eine Auflösung von 2km/h haben.
Das reicht meiner Meinung nach völlig aus.

Autor: Jack London (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Eine gleitende Mittelwertbildung würde deine Sprünge wahrscheinlich
etwas ausgleichen. Aber egentlich kommst du um diese Sprünge nicht
drumherum. Ich meine wenn man mit dem Auto stark abbremst muss der
tacho ja schnell genug reagieren und nicht geschmeidig nachlaufen ;)


Hier ist ein ähnliches Projekt mit PICs:
http://home.tu-clausthal.de/~dpor/

Hier ist noch ein Thread von mir:
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-292926.html#new

mein Ansatz ist das GAl Signal (oder auch GALA) dieses dient für die
(G)eschwindigkeits (A)bhängige (L)autstärke (A)npassung für Radios und
Freisprecheinrichtungen ... dieses Nutzen auch die Navis.

Und für NAVIS gibts sicherlich auch Adapter für Tachowelle ... such
einfach mal im Netz - vielleicht kannst du was abgucken - man muss das
Rad ja nicht immer neu erfinden.

Gruß

Jack

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Seite von Daniel Porzig ist genial...die komplette schaltung ist so
zu gebrauchen....da gibts nix dran zu meckern...hut ab!

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also als Drehzahlsignal könnte ich mir vorstellen das< Signal von der
Zündanlage z.b. vor den zündspulen am unterbrecherkontakt oder so
abzugreifen.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ martin : die idee wurde auch schon geäußert und wieder
verworfen.....was nützt dir die drehzahl allein vom motor ? ich will
die gefahrene geschwindigkeit ermitteln....erst drehzahl und der
gefahrene gang ergeben einen sinn....aber das ist zu viel arbeit....

Autor: Franz Neumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besorg dir bei Ebay einen Tacho für den Golf 2 mit MFA Anzeige (kostet
~30-35€). Das ist der Bordcomputer, der im Golf 2 GT/GTI verbaut wurde.
Wenn dir der an sich nicht ausreicht (LCD im Tacho
http://www.doppel-wobber.de/mfa.html), hast du immerhin einen Hallgeber
am Tacho, der ein konformes Galasignal liefert, welches du einfach
auswerten kannst.

Ich habe selber ein Projekt für einen Golf 2 Bordcomputer angefangen
und kenne auch jemand bei Motor-Talk, der ähnliches fertig realsiert
hat (Verbrauch, etc.). Wenn du fragen hast, meld dich einfach mal.

Autor: Jack London (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andreas:
Die Seite von Daniel Porzig ist genial...die komplette schaltung ist
so
zu gebrauchen....da gibts nix dran zu meckern...hut ab!

wo hast du denn die Schaltung entdeckt ??? gibt´s da einen Schaltplan -
oder meinst du die Fotos + Beschreibung ?


Gruß Jack

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja ich meine die features und die beschreibung.....aber im
obligatorsisch kleingedruckten steht das er den surcecode und pläne
nicht freigeben wird, denn dieses Projekt hat sehr viel arbeit und zeit
gekostet....

die features die er implementiert hat sind schon sehr ansprechend....



andreas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.