mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wirkleistung und Scheinleistung Brückengleichrichter


Autor: Ge V. (vogs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

gegeben ist ein Brückengleichrichter and dem eine Glättungsinduktivität 
und in Serie ein R (ohmsche Last) hängt. Die Glättungsinduktivität ist 
so groß, dass mit einem näherungsweise idealen Gleichstrom zu rechnen 
ist. Am Eingang liegt eine Sinusspannung an.
Ich hab jetzt ein kleines Verständnisproblem beim Berechnen der Wirk- 
und Scheinleistung.
Ich hätte mir jetzt mit dem Effektivwert der gleichgerichteten Spannung 
und dem Widerstand den Strom berechnet.
S ist ja definiert als Produkt aus den Effektivwerten zwischen Spannung 
und Strom (S=U*I).

Ist soweit noch alles korrekt?

Autor: Günter Lenz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ge Vogs schrieb:
>Wirk-
>und Scheinleistung.

Es gibt Wirkleistung, daß ist Leistung die verbraucht wird,
zum Beispiel an einen Widerstand. Dann gibt es Blindleistung,
die entsteht an einer Spule oder an einem Kondensator bei
Wechselstrom und Scheinleistung ist die Kombination aus beiden.

Autor: Ge V. (vogs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, die Begriffe sind mir ja soweit klar. Aber danke für den Hinweis, 
ich glaube jetzt meinen Denkfehler gefunden zu haben.
P kann ich ja nur am Widerstand berechnen. Dort gibts ja nur P (kein Q), 
da es dort ja "nur mehr" Gleichgrößen gibt. Die Gleichspannung die dort 
wirkt ist eben der Gleichrichtwert der Eingangsspannung. Daraus und mit 
dem R kann ich mir dann P berechnen. L kann ich vernachlässigen weil 
dort näherungsweise keine Spannung abfällt.
Die Scheinleistung kann ich nur "vom Eingang aus betrachtet" berechnen. 
U ist der Effektivwert der Sinus-Eingangsspannung und I der oben 
berechnete weil das ja der Strom ist, der durch die gesamte Schaltung 
fließt.

Ok?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.