mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Siedle Sprechanlage Signale


Autor: Klaus (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe eine Sidle Türsprechanlage. Die Sprechanlage ist an der 
Eingangstüre und nochmals eine Klingel direkt an der Türe der Haustüre.

Eine Nebenstelle ist im ersten OG die andere im EG.

Nun spinnt leider die im EG manchmal, Ich wollte die Signale messen und 
die Sprechstellen testen. Angeschlossen ist ERT (Etagenruf) 7 und 1.

Ich habe ein passendes Verdrahtungsschema gefunden.

Aber wie funktioniert denn nun das ganze. Laut dem Schaltplan kommt ja 
nie ein Stromfluss zu stande wenn kein Taster gedrückt wird da ERT und 7 
über Taster geschaltet sind und somit nur 1 eine ununterbrochene 
Verbindung hat.
Wie ist der Signalverlauf nun wirklich?

Klaus

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe in Deinem Plan zwei dauerhafte Verbindungen. Ganz oben "G" 
und unterhalb von "ERT" nochmal "1".

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja sorry habe ich zuerst übersehen, meine Hörerteile sind die HTS, es 
ist kein G vorhanden, es ist nur ERT 7 und 1 angeschlossen.

Autor: icke (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Plan täuscht.
Die Taster sind nicht direkt mit den 7.x klemmen verbunden.

Über die Leitungen werden die Sprechstellen mit Spannung versorgt und 
die Signale aufmoduliert übertragen.
Details Siedle Geheimnis.
MfG

Autor: Dominik J. (d-r-j)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Siedle macht daraus kein Geheimnis.


G wird nur für einen anderen Klingelton (3-Klang) benötigt.
ERT Etagenruf

: Bearbeitet durch User
Autor: icke (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem geheimnis bezog sich auf die Protokolle der 
Signalübertragung nicht die Verdrahtung.

MfG

Autor: Hubert M. (hm-electric)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im TM Modul befinden sich Dioden, wie das verschaltet ist weiß ich 
nicht. (Es gibt für externe KLingeltaster ein sogenannter Diodensatz)
Die Funktion ist die: Wird geklingelt bekommt das Telefon eine Spannung 
(ich glaube es waren 28V?)Hebt man den Hörer ab, sinkt die Spannung. 
(Keine Ahnung welcher Wert) Dabei wird zwischen dem Anschluss 7 und 1 
gesprochen.
7 ist normalerweise bei Siedle immer der Klingelanschluss. Der Ert 
Anschluss ist immer über Plus geschaltetes Klingelsignal für den 
Etagenruf, ein Sprechen, wenn über Ert geklingelt wird, nicht möglich.
Man sieht auch im Plan, dass zwischen dem TM und TLM eine Brücke 
eingebaut ist mit der Bezeichnung 11. Und eine Nummer 11 hat bei Siedle 
immer was mit Sprechverkehr zu tun.
Tausche mal den Hörer zwischen den Nebenstellen aus. Meistens liegt der 
Fehler im Hörer, der sich nicht öffnen läßt. (Außer mit Gewalt, Säge 
etc.)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.