mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Probleme mit Stromversorgung zweier Stepper Driver


Autor: Niklas K. (nikiosna)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe für meine Teleskop ein ArduinoMega-Shield gebaut welches 2 
Schrittmotoren ansteuern soll. Bisher funktionierte alles einwandfrei 
doch jetzt wollte ich statt meinem 12V 1A Universalnetzteil das ganze 
einfach mal an meinen 3S LiPo-Akku hängen und jedesmal sind danach die 
StepperDriver (DRV8825) kaputt. Beim ersten Versuch hat es sogar den 
MegaClon aus China zerstört. Für mich ist das Problem irgendwie 
unerklärlich da sich ja nichts ändert ausser, dass der Schaltkreis mehr 
als 1A bekommen könnte. Was er ja aber eigentlich nicht tun sollte 
solange sich kein Fehler in der Elektrik befindet. Die Spannung am Akku 
sind ca 12,4 Volt die Stromstärke habe ich leider nicht gemessen und ich 
möchte ungern noch 2 Treiber zerstören. Es sind von aussen nirgends 
Beschädigungen zu erkennen, aber sobald ich neue Treiber einbaue und das 
Netzteil nutze geht alles wieder.

Den Schaltplan findet man unter
https://www.astroeq.co.uk/doku/lib/exe/fetch.php?m...
 und im Anhang ist das Layout der Platine.

Gibt es irgendeinen Unterschied zwischen Netzteil und Akku den ich nicht 
bedacht habe? Oder kann ich eine Schaltung bauen die den Strom irgendwie 
begrenzt?

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein Netzteil wird nicht mehr als 1A liefern können, die Akkus bringen 
vielleicht kurzzeitig auch 10A oder mehr Ampere rüber.

Wieviel Ampere können die Steppertreiber ab? Evtl. Hilft es was die 
Impulslänge zu verkürzen und die Pausen zw. den Impulsen zu vergrößers 
so das die Einschaltdauer im Mittel sinkt. Angenommen ein Puls hat 
200mSek und eine Pause auch 200mSek, dann probiere mal im Akkubetrieb 
"20 mSek Ein" und "380ms Aus" aus.

Ansonsten gleich einen Treiber nehmen der auch den hohen Einschaltimpuls 
abkann.

Autor: Niklas K. (nikiosna)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Software habe ich nicht selbstgeschrieben sondern nutze die aus dem 
AstroEQ-projekt. Daher wäre das eher schwierig. Die Treiber können bis 
2.2A pro Spule ab und haben auch einen Alukühlkörper.

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir mal die Strombegrenzung an

https://www.astroeq.co.uk/doku/doku.php?id=currentlimit

Autor: Niklas K. (nikiosna)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke nicht, dass das hilft, mit den Potis habe ich die Motoren so 
justiert, dass sie nicht laut sind oder durchdrehen (die Stromstärke für 
die Spule) aber das sollte ja unabhängig von der Stromversorgung sein.

Autor: Niklas K. (nikiosna)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe gerade das die Treiber laut Datenblatt auch einen Overcurrent 
schutz haben:
An analog current limit circuit on each FET limits the current through 
the FET by removing the gate drive. If this analog current limit 
persists for longer than the OCP time, all FETs in the H-bridge will be 
disabled and the nFAULT pin will be driven low. The device remains 
disabled until either nRESET pin is applied, or VM is removed and 
reapplied.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.