Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED an Stromquelle flackert


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von B.H. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe vor ca einem Jahr einen 30W LED Scheinwerfer gekauft. Vor 
kurzem gab er den Geist auf und die LED flackerte nur mehr komisch.

Da das Gehäuse noch in Ordnung ist habe ich bei den Chinesen neue 30W 
LED (1A 33V) und ein 30W Netzteil gekauft (1A und ~33V also eine 
Konstantstromquelle).

Als ich die LED ausbaute staunte ich nicht schlecht, dass nur in der 
Mitte der LED ein kleiner Tropfen Wärmeleitpaste aufgetragen war, und 
diese nur sehr dürftig mit dem nicht Plan gefrästen 
Aluminiumdruckgussgehäuse Kontakt hatte. Ich denke also, dass definitiv 
die LED durch Überhitzung abgeraucht sein dürfte...
Ich denke also, dass das Netzteil in Ordnung ist. Alles wieder 
zusammengebaut (mit dem Orginal Netzteil) und eingeschaltet. Die LED 
Blinkt nur immer kurz auf und erlischt dann, ich denke mit ca 5~10Hz.
Also  habe ich die LED an meinem Labornetzteil mit 34V angeschlossen und 
sie leuchtet ohne zu flackern, zieht aber nur 0,3A.
Dann habe ich das neue 30W Netzteil mit der LED versucht, und dieses 
zeigte das selbe flackern...

Mein verdacht ist also, dass mir die Chinesen eine 10W LED zukommen 
ließen (eigentlich kann ich mich bei 1€/LED nicht beschweren) also werde 
ich einfach nochmal versuchen neue zu bekommen.

Meine Frage ist aber: Wieso flackert die LED an der Konstantstromquelle? 
Ich denke dass es ein PWM controller alla 
http://www.st.com/content/st_com/en/products/power-management/ac-dc-converters/pwm-controllers/uc2845b.html 
ist (ich kann den IC nicht entziffern, aber der Aufbau und das Layout 
der Platine sprechen dafür). Gerhäht dieser in den Hick Up weil zu 
wenige Strom geliefert wird? Kenne mich mit DCDC Wandlern nicht wirklich 
aus...

vielen Dank

von Stefan P. (form)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich wird das Netzteil wegen Überspannung (>34 V bei 1 A) 
abgeschaltet, und dann neu gestartet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.