mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 100:1 Tastkopf, Spannungsfestigekeit ausreizen


Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

vielleicht könnt ihr mal eure Meinung dazu schreiben.

Ich habe hier einen 100:1 Tastkopf und ein altes altes Hameg Oszi.
Der Tastkopf ist mit Cat1 2KV beschriftet.

So, und nun hab ich hier eine zwar brummende, aber nicht heizende 
Mikrowelle.
Diode OK
Heizung OK
Kondensator OK

alles nur unter Kleinspannung gemessen versteht sich....

Ich würde ja gerne mal die Spannung am Trafoausgang messen.

Magnetronseitig ist die Spannung natürlich zu hoch, aber an der 
gegnüberliegenden Seite des Kondensators bzw. direkt an der 
Hochspannungswicklung des Trafos wird die Spannung ja "nur" halb so hoch 
sein.

2500V, 2800V...?

Ich bin mir der Gefahren durchaus bewußt.
Ich würde den Testkopf auch nicht anfassen. Anklemmen, in Deckung gehen, 
einschalten.

Frage:
Wie hoch schätzt ihr die Wahrscheinlichkeit ein, das ich mir dabei den 
Kopf oder auch meinen alten Hameg zerschiesse?

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
76,34%

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal im Ernst:

Zitat Wikipedia:
CAT I  Messungen an Stromkreisen, die keine direkte Verbindung zum Netz 
haben (Batteriebetrieb), z. B. Geräte der Schutzklasse 3 (Betrieb mit 
Schutzkleinspannung), batteriebetriebene Geräte, PKW-Elektrik.


Dein Tastkopf wäre auch nicht mal geeignet, wenn die Spannung die Du 
erwartest in seiner Spezifikation liegen würde. Ich gehe mal Deiner 
Forumulierung mal davon aus, dass Du Dir dessen bewusst bist. Ich 
fürchte nur Dir wird hier nun keiner versichern, dass das schon in 
Ordnung geht.

Autor: Rote Tomate (tomate)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf dir eines dieser billigen, gelben $3 Voltmeter und ein paar dickere 
1M Widerstände. 10 davon in Reihe =>10MOhm, dann ein 100kOhm dazu. => 
billiger 100x Tastkopf. Dann das BilligDMM gut isolieren (floaten) und 
die Spannung über den 100k Widerstand messen.

Mit der Methode sind alle Finger weg und der Schaden hält sich 
finanziell in Grenzen.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder, wenn es etwas vernünftiger sein soll kaufst Du Dir sowas:

http://www.reichelt.de/TESTEC-HVP-40/3/index.html?...

Der hat auch CAT II, was in dem Fall passen sollte. Solche Teile gibt es 
auch immer mal wieder auf eBay günstig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.