mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PIC- Datenverarbeitung


Autor: Mr_MF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen CCS9620SL- Ladechip und einen PIC 18f2455 und möchte die
Daten vom TxD-Ausgang des CCS-Chips mit dem PIC weiterverarbeiten
1) Wie bekomme ich die Messdaten vom CCC-Chip in den PIC
2) Benötige ich dafür einen CCS- Adapter

danke für eure Antworten

Autor: Mr_MF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wäre wirklich wichtig wenn mir da jemand weiterhelfen könnte

Autor: Rainer Spitzhirn (rainersp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, da will ich doch mal nicht so sein ,-)

Auch wenn ich das Ding eben erst gesehen habe, scheint TxD eine normale
asynchrone Sendedatenleitung des Ladecontrollers zu sein. Diesen Adapter
brauchst Du nicht. Ein paar Informationen gibt es in
http://www.bticcs.com/applist/an935-1.pdf . Also einfach den TxD des
Ladecontrollers auf den RxD des PIC legen und glücklich sein.

Gruß,
Rainer

Autor: Mr_MF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das Problem an der Sache ist das die Daten des CCS soviel ich weiß
verschlüsselt sind
deswegen kann ich das nicht einfach verbinden

Autor: Rainer Spitzhirn (rainersp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verschlüsselt oder unbekanntes Protokoll?

Autor: Mr_MF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Daten die im http://www.bticcs.com/applist/an935-1.pdf stehen sind
glaube ich die Daten die der Adapter ausgibt

Autor: Feadi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

den Adapter kannst Du direkt mit deinem PIC verbinden.
Im an935 steht es seie ein "non standard PPM-encrypted signal", wenn
Du es decodieren kannst, kannst Du den CCS-Chip mit dem PIC direkt
verbinden.

In dem Adapter selbst ist garantiert auch nur ein PIC drinn. Die
vermutung liegt nahe weil der CCS-Chip selbst auch nur ein 16F84 o.
16C84 ist.

Feadi

Autor: Stephan Henning (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
High Low,

kann ich bestätigen. Hatte gleiche Idee.
Aber BTI macht ein eigenes serielles Protokoll.Ob verschlüsselt oder
nicht ist dann wohl egal.
Die bieten einen eigenen Chip zum Verarbeiten der Daten an.
Da würde nur loggen helfen. Aber ob dabei was sinnvolles rauskommt ??
Ich denke das lohnt den Aufwand nicht.
Beschäftige Dich mal mit dem dort angewandten Ladeverfahren. Das Netz
gibt einiges her. Hat mich aber letztendlich nicht überzeugt.
Die können auch nur mit Wasser kochen und die Chemie nicht völlig
ignorieren oder austricksen !!

Mach ne solide Konstantstrom- oder Impulsladung wegen mir auch mit
Reflex, mit ordentlicher vorheriger Entladung.......

........ die Akkus werdens Dir danken.

Machs gut

Stephan

Autor: Mr_MF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm
das selbst decodieren wird schwer
dazu fehlt mir einfach die Zeit
das ganze verwenden wir im Zuge einer Diplomarbeit
heißt wohl das wir den Adapter kaufen müssen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.