mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Habe einige Anfängerfragen


Autor: Benjamin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte das AVR Tutorial Beispiel mit den Leds auf meinen At 90S4433 
übertragen und ausprobieren. Wie geht das?

Autor: Sebastian Kucharski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was willst Du den genau? Willst Du nur das Beispiel haben? Hast Du schon 
einen ISP? Oder brauchst Du nur das Tool??? Stell bitte Deine Frage 
etwas konkreter!

DANKE

Autor: Benjamin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, ich habe den ISP schon fertig, und er schein auch in Kombination 
mit meinem AVR "Mainboard" zu funktionieren, denn yaap erkennt den 
richtigen Microcontroller. Ich möchte nun das erste Led - Beispiel aus 
dem Tutorial, das in Assembler geschrieben ist, auf den Microcontroller 
übertragen und ich wüsste gerne wie!

Autor: G00GLuS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nimm AVRstudio 3.56 gibts bei www.atmel.com

erst kompilieren dann brennen

Autor: Peter Zimmer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man mit dem AVR Studio auch brennen ich mache das immer mit Pony 
Prog, kompilern tue ich mit avr studio 4
Peter

Autor: Johannes Majer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Benjamin,
bin auch Anfänger hier und habe das Tut eigentlich soweit durch.
Ich denke mal, Du hast momentan die selben Probleme die ich noch vor 
kurzem (am Anfang) hatte.

Nämlich: Wie behomme ich jetzt meinen Assembler-Code in MC?

Deinen Assembler-Code musst Du zuerst assemblieren.
Ich mache das mit "wavrasm" mit dem Menüpunkt "Assemble".
Solltest Du ein anderes Tool benutzen musst Du Dich schlau machen wie Du 
diesen Assemblieren kannst. Habe da noch nicht so den Überblich mit 
anderen Tools.
Bei "wavrasm" erhälst Du jedenfalls ein Fenster in dem evtl. Fehler 
angezeigt werden die beim assemblieren entstanden sein könnten, bzw wird 
angezeigt "Asembly complete with no error" - dann war alles o.k. und 
ohne Fehler.
(Klar, wenn Fehler aufgetreten sind diese erst berichtigen)
So. Wenn also alles ohne Fehler war, dann hast Du jetzt eine .obj, .lst 
und eine .hex -Datei(heisst vor der Extension wie Deine .asm-Datei)die 
automatisch beim assemblieren erstellt wurden.
Jetzt gilt es noch die .hex (das ist jetzt so zu sagen Dein Binary-File 
mit dem Maschinen-Code) in MC zu bekommen.

Dazu öffnest Du yaap und machst unter "Project\New Project" ein neues 
Projekt. Danach öffnen sich drei Fenster. Im ersten (Titel: Untitled) 
kannst Du einen Namen geben (und dann auch darunter speichern).
Danach aktivierst Du das Fenster mit dem Titel "Untitled-Flasch". Hier 
muss jetzt Dein .hex File rein, was Du unter "File\Load File" auswählst.
So, und nun muss yaap das ganze noch in den MC schicken/brennen.
Dazu gibts die 5 Icons in der Symbolleiste, die neben dem Speichern-Icon 
beginnen.
1. Erase Chip-löscht den Programmspeicher auf Deinem MC
2. Blank Check-prüft ob der Programmspeicher auf dem MC leer ist.
3. Write Flash-schreibt den Inhalt des "Flash-Fensters" (in welches Du 
ja zuvor Dein .hex-File geladen hast) in den Programmspeicher.
4. Read Flash-damit liest Du den aktuellen Inhalt des Programmspeichers 
in Dein Flash-Fenster (brauchst Du hier nicht, da Du mit 3. ja den 
gewollten Inhalt in den Programmspeicher geschrieben hast)
5.Verify Flash-prüft ob der Inhalt des Programmspeichers mit dem Inhalt 
des "Flash-Fensters" übereinstimmt. Damit prüfst im Prinzip ob Deine 
übertragung des "Flash-Fensters" o.k. und ohne Fehler war. Also ob Dein 
Programm auch tatsächlich so im MC ist.

Danach ist Dein Programm auf dem MC und aktiv.
Hoffe ich konnte Dir weiterhelfen. Wie gesagt bin ich auch erst Anfänger 
und habe mir das mehr oder weniger so zusammen gereimt. Sollten aber 
Profis an meinen Eräuterung was finden was nicht passt, dann bitte 
berichtigen.

Ach, das Icon "Blaues Ausrufezeichen" ist, führt alle notwendigen 
Schritte automatisch hintereinander durch.
Heisst ja auch "Autoprogramm"

Viel Glück und viel Spass beim ersten Testlauf

Johannes

Autor: Benjamin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, danke das hats gebracht!

Autor: Benjamin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, das klappt ja schon alles ganz gut, aber mich würden folgende 
Themen mal interessieren:

Wie kann ich eine Pause erzeugen?

Gibt es eine art if abfrage?

Gibt es auch eine artwhile?

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mich interessiert auch etwas:

Wenn ich ein Register mit subi r19, 0x04 subtrahiere und anschließend
das Negativeregister mit brbs 2, sprungmarke prüfe, springt der MC
immer zu dieser Sprungmarke, egal, ob etwas negatives oder positives
herauskommen würde!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.